Logo Sandras Homepage
Start Bilder Extras Links Kontakt Impressum
Start
Neues
Über mich
Sulcus Ulnaris Syndrom
Sammy, das Krankenhausfluchttier
Seite 1 | 2 |3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14| 15| 16| 17| 18| 19| 20| 21
24.02.18 Dahamm

Samstag: Spass beim Früchstück.
Heut früh kummd mei Schwester gleich mit einem lauten "Hubbala!"-Ruf zur Tür reigstolpert.
Sie hat sie derfangt.
Ich:"Etz kummd sie glei reigflungn. Hast a Hubschrauber wern wolln?"

Ein kleines Liedgedicht...
Weil es mir immer wieder so geht... Auch wenn ich nie jemanden schaden will. Werd ich oft missverstanden.
Und das tut weh. Is mir die Woche wieder so gegangen.
Das sind dann aber auch meine kreativsten Momente. Dann kann ich mit so einem Liedgedicht meine Gefühle ausdrücken. Und das hilft mir, das ganze auf die Reihe zu bekommen. Vielleicht geht's Euch ja auch ab und zu so. Dann kann das ein kleines Trösterli für Euch sein. Lasst es in irgendeiner Form raus. Reinfressen schadet Euch nur. Ich entscheide mich für eine kreative Form ;-)
Und egal, was kommt: spätestens am nächsten Tag sieht die Welt schon wieder ganz anders aus! Sie ist nämlich wunderbar! Wenn Ihr das nicht glaubt, dann geht einfach mal in den Wald :)

Immer, wenn ich denk, ich hab die Welt verstanden,
werd ich wieder mal hart auf dem Boden landen.

Immer wenn ich glaub, ich hab es jetzt kapiert,
leb jetzt völlig frei und völlig ungeniert.

Immer, wenn ich denk, ich hab die Welt verstanden ...


Auf Schmerztherapie durft ich auch meinen Arm in den Eimer hängen. Da is dann wirklich alles im Eimer :)
Schönen Samstag!

&nbps;
Die Glaa - Das CO2-Bad Sandra Jaeger 2017
14.02.18 Bin wieder da!

Samstag: Sodala! Heut stell ich mal wieder ein Muster ein!
Dank meiner fleissigen und treuen Teststrickerinnen Sinessi und strick-tick, kann ich dieses winterliche Lesezeichen mit Kindern im Schnee als Muster einstellen.

Vielen Dank an Euch beide! Fürs Testen und für die wunderbaren Bilder!

Heut gibt's wieder einen Comic aus der Krankenhaus-Odyssee... Die Fahrten des Odysseus sin a Dreck dagegn! ;-)

Sonntag: Gestern hab ich zwei Rehe auf dem Feld gesehen. Friedlich. Still. Schön.

Derzeit lamentiert Willi wieder ganz schön. Ich möcht mal gern eine Nacht durchschlafen. Heut hat er mich um 1 Uhr nachts geweckt. Jaua! Dann in die Küche getrottet, Palexia nachgeschossen und auf der linken Seite (rechts ging gar ned...) eingepennt. Positiv gesehen, hab ich also ausgeschlafen :) Nur mit Unterbrechung.

Und wegen Schnee und dem kalten Wetter (heut isses aber endlich mal sonnig, zumindest hier ;-) stell ich heut diesen hier ein.

Etz mussi jemanden aufmuntern...

Danke , dass Du mich in der im Krankenhaus besucht hast! Und mich auf Deine eigene unnachahmliche Art und Weise immer zum Lachen bringst. Ich freu mich riesig Dich zur Freundin zu haben!
Du bist einer meiner absoluten Lieblingsmenschen!

Montag: Stellt Euch vor.. ich hab was gaaanz wichtiges vergessen gehabt in Frankfurt. Die Zahnpasta! Becher und Zahnbürste hatt ich dabei... Das hat mich vielleicht gefuchst. Uta meint, der Fachausdruck dafür heisst "frazzled".
Dann wollt ich zum Lidl losziehen und welche besorgen und sag zum Pfleger:"Ich hab die Zahnpasta vergessen.."
Drauf er:"Moment..." Dreht sich um , öffnet ein Schränkchen und hat die Dentagard mit dem Bieber in der Hand. Ich hätt ihn vor Freude umarmen können. Ich konnt mich grad noch beherrschen. Ich hab mich trotzdem riesig gefreut und bin im Zimmer auf - und abgehüpft.

Die erste Lymphdrainage war lustig. Und etz wisster auch warum :)

Lisa McFetridge, eine Strickdesignerin und Freundin hat mir zu meinem neuen Muster folgendes geschrieben:
"I am sorry to hear the therapy did not work. Are you able to work still? You are a wonderful designer."

Meine Antwort:
"Thank you!
You made my day!

I appreciate your friendship!
This is the most wonderful lesson I've learned. I found true friendship in pain."

Dienstag: Heut früh im Bus hat mich mein Busnachbar erst gar ned gseng. Bin dann vor zu ihm. Hat sich gefreut, dass ich wieder da bin. Ich mich auch.

Am Bahnsteig in Erlangen gegenüber steht eine Frau mit einem Tretroller.
Mein Busnachbar:"Sowas hatt ich früher auch mal. Is aber schon 50 Jahre her."
Dann fährt dort der Zug ein. Er hat ein Fahrradsymbol.
Mein Busnachbar brummt und grinst:"Nur Fahrräder. Keine Roller. Scheiße!"

Ich frag ihn, ob er Eingabehilfen für zweihandbehinderte wie mich kennt.
Ob er sowas bei sich im Umschulungszentrum auch schon gehabt hat.
Er:"Nee. Aber einen Tauben. Bei Online-Programmierkursen mit Kopfhörer."
Ich:"Habt Ihr Untertitel?"
Er:"Nee. Der hatte eine Gebärdendolmetscherin."
Ich:"Und die Gebärdendolmetscherin kann programmieren?"
Er:"Nee. Ich hab ihr ein dickes Programmierhandbuch vorab geschickt."

Gestern treff ich den Nachbarn. Er hat auch ein lustiges Krankenhauserlebnis gehabt. Hat sich den Fuss gebrochen. Im Krankenhaus hamm sie es nicht mal geröngt und ihn mit den Worten: "Sie haben Gicht." heimgeschickt.

Beim "Antritt" im Krankenhaus bei der Aufnahmestelle hamm die meisten den blauen Krankenhaus-Beutel bekommen.
Ich hab auch schon einen daheim. Den hätt ich ums Verrecken ned mitnehmen können. Ich hatt schon rechts und links beflaggt. Irgendwo musste die Verpflegung ja auch noch hin. Und was zum Trinken für unterwegs.

Da hat man plötzlich Ausmasse... Wow! Der Rucksack ist fast so gross wie ich. Und das Ding ist nur ein 35 Liter Rucksack von Tatonka. Ich lieb das Teil, aber ich finde es blöd, dass man sich immer entscheiden muss, ob man den Rucksack innen vollmacht oder aussen was reinpackt in die Anhangstaschen. Beides zusammen geht nicht.

Meine Lösung: was nicht reingeht, bleibt daheim. Hat auch funktioniert. Hatte fast alles dabei. Bis auf die Zahnpasta.

Und der Comic ist zum Beutelthema. Meine Zimmernachbarin Elvira hatte einen Beutel, aber mit Loch. Da war die Naht nicht richtig zu. Ich hab halt meine Lösung für die Dinge...

Mittwoch: Um 3 Uhr nachts hatt er mich aufgweckt. AUA!
Dafür scheint heut die Sunna. Und auf Ärbert bassds allaweil a widder :)

Auf Arbeit war heut die Dame von der Inventur da. Mein Kollege hat bei einer Wette ein Grünerle gewonnen. Das ist ein Bier. Das steht bei ihm noch am Schreibtisch.
Als die Dame bei ihm inventarisiert, sagt er:"Das Grünerle ghört aber mir!"
Ich musst sooo lachen!

Gestern habi Post vom Finanzamt grichd. Ich bin ja ned gross. Deswegen hab ich ein Kleingewerbe. Passt zu mir :)
Bisher durfte man auch eine informelle GV-Rechnung einreichen. Jetzt muss das EÜR-Formular verwendet werden. Naja, die wollen auch weniger Papierkram und dafür braucht man dann wieder eine Elster-ID. Als wenn man mit Steuernummer, Identnummer ned scho genuch hätt!

Die habi gestern nu beantragt. Mal schaun wie langs dauert bisi mit meiner Steuer a papierlos bin.

Und widder a Comicla aus Frankfurt. Ich vertrag ja kein Schmerzmittel. Da lass ich dann keine Nebenwirkung aus. Deswegen hams mal die Retard - Tabletten 50 mg statt der Lösung ausprobiert. Damit war dann mein ganzes Hirn betäubt. Im Aufzug wär ich dreimal falsch ausgstiegn. Und dann kam das...

Irgendwie muss heut der aus Bogenhausen auch nochmal raus. Weil das ganze überhaupt kein Ende nehmen will...

Donnerstag: Gestern hat aaner vo die Chefs reigschaut. Hat mi seit ich fort war nimmer gseng.
Er lacht und nickt:"Und? Isses besser?"
Ich:"Naa. Aber etz wissmer was ned is." (Nein. Aber wir wissen jetzt, was es nicht ist)
Er lacht.

Nachmittags bini auf Tour. Im Engelgarten. Dort treff ich a Fraa mit ihrm Hund. Der Hund läuft frei und sie hat die Hundeleine um den Hals wie einen Schal. Rechts und links am Schal hat sie je eine leere rote Haufentüte drangebunden.
Sie:"Dass die Leut die Haufen ned zammdun."(Dass die Leute die Hundehaufen nicht einsammeln)
Ich:"Do sin ja extra Düdn do." (Da sind ja extra Tüten da)
Sie:"Neulich hat eine zu mir gsachd: Sie sammeln das aber schon ein?"
Sie deutet auf die Tüten, die an der Leine hängen und sagt: "Ich hab dann gsachd: Ja maana Sie denn des sin Gebetsfahna?" (Ja, meinen Sie denn, das sind Gebetsfahnen?)
Ich hab grad naus glacht :)

Sie:"So a Hund weiss genau, was ner guttut."
Ich glaub, des müssen mir Menschen erst wieder lernen.

Die folgende Geschichte hat mir meine Mama erzählt.
Zwei ältere Frauen treffen sich auf dem Friedhof. Die jüngere von beiden ist stark geschminkt.
Die eine:"Wie alt bist du eigentlich?"
Die andere:"75."
Die eine:"Und da schmierst du dich noch so zamm?"(Und da schminkst Du Dich noch so?)
Die andere:"Und wie alt bist du?"
Die eine:"92."
Die andere:"Und da gehst du nu hamm?"(Und da gehst du noch nach Hause?)

Brr... kalt heut. Mein Busnachbar und ich wir laufen die Treppe zum Bahnsteig hoch.
Er:"Zugig heute."

Apropos zugig. Gestern war's sogar heimwärts im Bus zugig. Wecher der Lüftung. Da hockst im Bus im Zug!

Heut nacht hat er um 0:30 Uhr lamentiert. Und dann hab ich an Wecker nuntergschmissen und die Weckzeit hat sich verstellt. Subber! Aber es hat nu glangt.

Bürogschmarri...
Mein Kollege:"Die wenn so weitermacht, dann spring ich ihr mit'm nackten Hintern ins Gsicht."
Ich:"Des machst aber früh, wenn ich da bin. DAS will ich sehen!"

An der Haltestell Erlangen Süd steht ein Baum mit einem Knick. Der hat an Knick in der Optik.

So hier ist die Fortsetzung der Fisch-Geschichte... Die is WAHR! Sowas kann mer sich gar ned ausdenken!

Freitag: Mein Busnachbar und ich stehen am Bahnsteig.
Ansage:"Vorsicht Zugbetrieb..."
Ja, wo isser denn? Weit und breit kein Zug...

Der Satz des Tages kommt heute von meinem Kollegen:"Wennsd was willst, was funktioniert, dann musst es selber machen."

Ein anderer Kollege:"Die Sandra hat auch genickt, dann muss es stimmen."
Ich:"Ich kann gar ned lügen. Ich sag immer die Wahrheit. Manche wollen sie bloss ned hören."

So zum Wochenende, der Comic von der Sonntagsvisite...

Schönes Wochenende Euch allen!

Sinessis Kids in the snow Lesezeichen
Die Glaa - Verarztet Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Die Samariter Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Der Besuch Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Die Lymphdrainage No. 1 Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Die Tasche Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Die Visite Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - CRPS-Sprechstunde Bogenhausen Teil 1 Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Fisch (Fortsetzung) Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Die Sonntagsvisite Sandra Jaeger 2017
© Sandra Jäger