Logo Sandras Homepage
Start Bilder Extras Links Kontakt Impressum
Start
Neues
Über mich
Sulcus Ulnaris Syndrom
Sammy, das Krankenhausfluchttier
Seite 1 | 2 |3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14| 15| 16| 17| 18| 19| 20| 21| 22| 23| 24| 25
07.07. bis 13.07. A su a Gschmarri...

Samstag: In die Nachrichten hör ich:"Ich fühle mich angenommen."
Wie soll denn des geh?
Ich bin doch ka Paket. Dann käm ich mir eher so vor: Annahme verweigert

Der Server der Online-Umfrage zur Diskussion über Sommer- und Winterzeit ist aufgrund der vielen Anfragen abgestürzt. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Administrator.

Mei Mama:"Ich hab etz immer ohne Zudeck gschlafen. Aber heut nacht habi sie braucht. Dann war unten an die Füss was harts und steifs.
Früh habi dann festgestellt: des woar a Steiff-Tier.

In der Werbung erzählt einer:"Da konnt ich x meinen neuen Song zeigen."
Seit wann kann man jemandem ein Lied zeigen?!? Ich hab nu kans gseng...

SUV. Das heißt sport utility vehicle. Sport-Nutzfahrzeug. Dabei sin's so sportlich wie a Panzer.

Vo mei zwaa gibt's heut a widder was neus. Vill Spass!

Sonntag: Heut gibt es nur einen Comic :)

Und nu an! Weil zwaa im Comicforum su a Gschmarri gmacht und mich auf die Idee bracht hamm :)

Apropos: A Mützenmuster gibt's vo mir dazu a. Guck amol do!

Montag: Meine Schuhe sind wieder trocken. Nass waren's in 5 Minuten. Zum Trocknen hamms 3 Dooch (Tage) braucht.

Idyllisch war mei Autobahnfahrt heimwärts. Da grasen 2 Rehe am Waldrand neben der Auffahrt in Dechsendorf auf die A3. Und am Weiher schwimmt eine Schwanenfamilie. Bei uns is fei schee!

Muss grad schmunzeln. Mein Kollege macht Urlaub und mit seinem Mountainbike den Karpfenradweg unsicher.
Er:"Ich hatte einen Plattfuss."
Des Bild griechi etz nimmer los...

Dienstag: Nachtrag vo gestern:
Es riecht im Bus nach Rauch, Pfefferminz und Alpecin. Mei Busnachbar kann's ned sei. Der hat ka Hoar mehr.

Vogelschwärme stoben aus den Feldern und neben der A3 bei Dechsendorf grast ein Reh. Mei is des schee!

Mir fahrn beim Schlachthof links auf die Autobahn anstatt rechts rum zum Busbahnhof. Langweilig wird's bei uns nie. Seltsam.. wenn mer mit dem A3-Bus fahren, dann braung mer an Gurt für die Autobahn. Etz ned. Der Bus hat a goar ka.

Wir sind nach Fürth geschlichen und haben 4 Minuten Verspätung. Warum erfahren wir ned. Scheint ned so wichtig zu sein. Ein Koffer macht sich auf der Fahrt ständig selbständig und rollt mir vor die Füsse. Ich brauch kann Koffer!

Der Lokführer gibt ordentlich Gas und holt die Zeit wieder auf. Respekt!
Ansage der Schaffnerin:"Alle Anschlüsse werden erreicht."
Das war gelogen.
Wir stehen nämlich nach der Ansage 4 Minuten in Steinbühl herum. Wahrscheinlich widder a Gleisbelegungsstörung. Ich frage mich, ob der psychologische Dienst da mal vorbei schauen und was ausrichten könnte.

Mei U3 is fort. Dann nehmer halt die nächste.
Der Lokführer dud mer leid. Da kanner sie nu suvill Müh gebm, es nützt nix, wenn er dann ka Landebahn grichd.

Heute:
Das blaue Wunder kumd.
Mei Busnachbar:"Heut is wieder der komische Jogger vorbeigelaufen. Weit kann er noch nicht sein."
Da isser in leucht-orangenem Laufshirt. A Einladung für Rapskäfer.

Lustig: Auf Arbeit gehn's in schwarz und grau und draussen laafen's dann in neon rum.
A im Sommer sin die Klamotten bunter als im Winter. Des habi no nie verstanden. Ich brauch im Winter erschd recht was bunts. Scho allans zum Aufmuntern.

Mei Busnachbar meint, dass man die Farbe im Dunkeln sieht.
Ich:"Aber der sichd doch nix im Dunkeln! Do derennt er sich doch. Da laafens dann nu mit Stirnlampen rum wie die Höhlenforscher. Des macht doch kan Spass. Und dann fahrn's nu mit'm Auto zum Laafen. Des is doch völlig sinnfrei."

In Niederlindach kommt ein Bub etwas spät zum Bus gelaufen. Derenna dud er sich aber ned.
Mei Busnachbar:"Den kenni scho seit 10 Jahr. Da isser noch als kleiner Bub mit Rucksack zum Bus gerannt."
Ich:"Etz isser älter. Etz rennt er nimmer."

Zukünftig dürfmer unsere Anforderungen an die andere Abteilung auf englisch erfassen. Hat die andere Abteilung keine Ressourcen dann dürfen wir unsere Anforderungen selber umsetzen. Früher hat des Rekursion geheissen. Etz nenna sie's Scrum.

In Dechsendorf gegenüber der Haltestelle seh ich einen Vogel unter der Firstziegel eines Häuses verschwinden.
Ich:"Guck mal! Do wohnt a Vogel! - Nutze die Möglichkeiten!"
Mein Busnachbar grinst.

Heut gibt's wieder Klickertraining im Zug. Der Fahrgastzähler is wieder do.

Heut isser voll der Zug. Etz hams im Zuch scho sovill Gepäck dabei, dass an ganzen Sitz dafür braung. Hoffentlich hat des Gepäck a a eigner Fahrkartn, wenn's scho an eigener Sitzplatz hat und die Leut ned.

Ich hab an Platz an am 4er ergattert. Die Frau mir gegenüber hat lange Beine und Füß und steht auf Glitzer. Sie steigt auf meinen Füßen herum und blendet mich... Des is wahrscheinlich a Funkelmariechen.

In Fürth wirbt ein Plakat für veganes Mineralwasser. Gibt's Mineralwasser a mit Gulasch?!?

Der Mann hinter uns schnarcht. Zwei mitteilungsbedürtige Kinder bringen Leben in den Zug.
"Ich mach mei Kapuze drüber."
und stößt damit auf wenig Begeisterung bei der Mama:"Des is mir wurschd."

In Steinbühl legen wir wieder ein kurzes Päuschen ein, eh wir weiterschleichen. Der Schleich-Express.

Am Ausstieg steht auch ein Polizist. Die Polizei is a dabei!
Der kleine Junge von vorhin hält einen riesigen Rollkoffer und fragt:"Mama?!? Was macht denn der Polizist hier?"
Mama:"Der wird auf Arbeit fahren."
Der Polizist lächelt. Jetzt weiss ich warum es Freund und Helfer heisst. Als der kleine Junge mit dem Rollkoffer beim Ausstieg hängen bleibt, hilft er ihm. Das ist aber schön.

Neuerdings sin die ja blau. Die Polizisten. Also die Uniform....

In der U3 fährt der tätowierte Arm wieder mit. Ein beblumter Totenkopf wie die Strickmuster von erssie. Das Bild erkenn ich wieder. Mit Gsichter habis ned so....

Bürogschmarri:
Zwei Kollegen mit zwei fast identisch gestreiften Kurzarmhemden sitzen nebeneinander am Schreibtisch.
Ein 3.ter Kollege kommt rein und ruft:"Habter die Hemden tauscht?"
Das find ich lustig :)

Hatte heute auf einem Laufwerk keinen Schreibzugriff. Kurz bevor ich geh, kriegt der Admin den Zugriff hin.
Beim Gehen treff ich ihn nochmal.
Er:"Etz wo'st an Schreibzugriff hast, gehst?!?
Ich nick und geh.

Und an Comic gibt's heit a widder! A Schilderstreichla!
Vill Spass!

Mittwoch: Wow! Heut steign 5 Leut an meiner Haltestell ei. Eine Steigerung um 150 Prozent.

Sie darf für ihn mitzahlen und auch noch ihren grossen Koffer schleppen. Is des etz die Emanzipation? Droch dei Glumb selber...
Den Koffer stellt sie dann mitten in den Gang. A ned grad des gsündeste. In jeder Kurve kugelt er im Gang rum.

Mein Busnachbar muss umständlich über den Koffer klettern.
Als er neben mir sitzt, guckt er zum Koffer und brummt:"Hier reissen Sitten ein..."

Ein Plakat kurz vor Gremsdorf läd zur weissen Nacht in Höchstadt ein. Das ist kein Ärztekongress sondern eine Art Picknick auf dem Marktplatz. Trinken gibt's vor Ort. Das Essen muss mer selber mitbringen. Und man soll in weiss kommen.

In Schlüsselfeld is am Wochenend die spanische Nacht. Das kommt mir spanisch vor ;-)

Ein Wildentenschwarm hat in einem Stoppelfeld vor Buch halt gemacht.

In der Kurve kommt uns ein kleiner Transporter halb auf unserer Busspur entgegen. Unser Fahrer hupt laut. Etz simmer alla wach.

Das Reh neben der A3 bei Dechsendorf guckt diesmal aus dem Feld raus. Ich nenn es etz Gucki.

Heut fährt er beim E-Werk vorbei und wir landen oben vor dem Bahnhof statt am Busbahnhof. Etz simmer jeden Tag anders gfahrn. Mal gucken, wo er morgen rumfährt. Der Entertainer wünscht uns wieder einen wunderschönen Tag.

Die Rolltreppen in Erlang is a kaputt. Wie in Nürnberg. Die sin etz 30 Joahr alt und da müssen sie ausgetauscht werden.

Seltsam... Am 2.ten Bahnsteig gibt es nur einen Bereich D und E. Auf Bahnsteig 1 ist das A bis C. Da hamms des Alphabet über alla Bahnsteige verteilt.

Der Zug hat heut ein vermindertes Sitzplatzangebot. Stimmt aber gar ned. Heut hammer sogar an 2-er für uns ganz allaans.
Mei Busnachbar:"Die lügen doch!"

Ein neuer Virus grassiert in Deutschland: DEnglisch!
An einer Grossbaustelle kurz vorm Nürnberger Hauptbahnhof hängt ein Plakat: Teamwork durch Over Performance.

Das Funkelmariechen begegnet mir im Zug und in der U-Bahn.

Der VAG-Spruch des Tages ist: "Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet bis sie es selber tut."

Gestern heimwärts von der Physio ist mir aufgefallen, dass die Lieblingsnummernschilder von Höchstadt:
HÖS - LI
und
HÖS - LA
sind. Die von Bamberg anscheinend:
BA - BY
und
BA - ZI oder BA - ZI.

Den Comic von heut habt er der Vortragsreihe vom Hector-Center in Erlangen und mein Busnachbar zu verdanken.
Viel Spass!

Donnerstag: Überraschung! Heut fahrn mer mal "normal" zum Busbahnhof. Dass ich das noch erleben darf! :)

Seltsam auf dem Parkplatz in der Parkplatzstrasse stehen lauter weiße Autos. Warum?!? Weiß ich nicht! ;-)

Mein Chef hat gestern ein paar Rechtschreibfehler in einem Dokument von mir gefunden.
Mal ne dumme Frage. Es heißt ja Rechtschreibung. Wenn man mit Links schreibt, darf man dann schreiben wie man mag?

Laut Anzeige hat der Zug heute wenige Minuten Verspätung.
Mein Busnachbar brummt:"Dafür sind heut ausreichend Sitzplätze da."

Als der Zug vor uns hält, steht mein Busnachbar links von der Tür und ich rechts. Mir stehn Spalier ;-) Ein "Aussteiger" trägt einen einzelnen Fahrradreifen. Wo isn der Rest?

Friedlich und still gleiten wir dahin. Von Vogelschwärmen begleitet. Ich komm ins Schwärmen. Wahrscheinlich drum.

Das denglische Plakat is wieder da. Diesmal kann ich es richtig lesen.
Miteinander bauen. Over Performance durch Teamwork.
Apropos Denglisch... Wußtet Ihr, dass Handy gar kein englisches Wort ist? Das heißt nämlich auf englisch cellphone oder cellular phone. Und: "It comes in handy." heißt mit Tanten und Nichten: Hier kommt das Handy, sondern, das passt ja.

Der Spruch des Tages beim Fast Fooder Richtung U-Bahn ist heut von Erich Kästner:
"Nur, wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein wahrer Mensch."

In der Strassenbahn sitzt ein Mädchen. Lustig. Es hat Fransen an der Tasche und auf dem Kopf. Hundebesitzern sagt man ja nach, dass sie mit der Zeit ihren Hunden immer ähnlicher werden. Vielleicht ist des bei Handtaschen auch so.

Auf Arbeit hammer heut a Stand-up. Es findet dann doch im Sitzen statt. War des etz a Sit-up oder a Sit-in?

Heimwärts nehm ich immer die frühere Strassenbahn, weil ansonsten der 30iger Bus am Wegfeld weg ist, wenn sie Verspätung hat. Der Bus ist da. Wir sitzen zu sechst drin.
Da kommt per Funk, dass der Busfahrer auf die verspätete 4er Strassenbahn warten soll.
Die Frau, die neben dem Busfahrer sitzt:"Uns hadder ned gfrachd!"
Mit 4 Minuten Verspätung fährt er dann letztendlich los. Und hält an jeder Haltestell. Naaa! Mei Anschluss! Des is fei ned schee! Und dann hat's einem, der in Erlangen Süd aussteigen wollt, a nu so bressierd, dass er scho a Haltestell zu früh drückt. Etz hads nu länger dauert. Subber! Ich hab a scho Busfahrer erlebt, die die Leut da, wo sie drückt hamm, hamm aussteigen lassen.

Der 203er fährt am Schlachthof vorbei. Da hängt dasselbe Plakat wie in der Unterführung vom Bahnhof. Ein Plakat von einer Therme. Eine Frau im Dirndl sitzt halb verrenkt in seltsam schräger Pose an einem Wasserbecken und hält die Hand unter den Wasserstrahl. Schon vom Hinschauen bekomm ich Kreuzweh. Is wohl die psychologische Botschaft von dem Plakat. A psychosomatisches Plakat.

Mir is des wurschd. Ich hab heut Ergo und Physio.
Wir fahren an einem Maisfeld vor Dechsendorf vorbei.
Ich blödel in Gedanken: Berühmte letzte Worte des Maiskorns "Poppy" als es sich im heißen Topf wiederfand: "Gleich platzt mir der Kragen."

Und an Comic gibt's heit a nu.
Vill Spass!

Tandem Beanie
Die Glaa aus ERH - Der Radweg
Die Glaa aus ERH - Der Marktwert
Die Glaa aus ERH - Der Radweg Teil 2
Die Glaa aus ERH - Achtung wild
Die Glaa aus ERH - Die Studie
Die Glaa aus ERH - Zuckerfrei
14.07. bis 20.07. Witzle...

Samstag: Nachtrag zu gestern:
Im Bus früh steht mitten auf dem 2.ten Haltestellenmonitor eine Fehlermeldung. Mich juckt es in den Finger auf die Okay-Schaltfläche zu klicken.
Ich zu meim Busnachbarn:"Guck mal. Die würd ich am liebsten wegklicken."
Er:"Schad, dass wir keine Maus haben."
Wir fahren grad an der Aischwiese vorbei.
Ich deut nach draussen:"Da laufen bestimmt ein paar rum."

Auf der Aischwiese hoppelt ein Hase.
Oh wie schee! Neber der A3 is widder des Reh!

Ich war bei der CRPS-Selbsthilfegruppe. War schön.
Aber der Tag war auch sehr anstrengend. Lamento von Armen und Beinen inklusive. Ich mein ich hab es heute besser wieder in den Griff bekommen.

In der Nürnberger Innenstadt hatt ich aber wegen der Reizüberflutung auch zwei Beinahe-Umfälle. Zuerst bin ich zwischen zwei Tischen in der "Verkabelung" hängengeblieben und hätt mi bal derennd. Und dann habe ich Kontaktboxen mit dem Sonnenschirm des Cafes gemacht. Unabsichtlich. Is fast nix bassierd ;-)

Im Zug heimwärts RE Richtung Sonneberg - Franken -Thüringen - Express ergatter ich einen Klappsitz neben einem älteren Herrn in Anzug und Schleife. Ja, richtig gelesen. Keine Fliege, keine Krawatte, eine Schleife.
Er will Smaltalk machen. Ich ned. Ich bin an meinem Limit für heute.
Er:"In München waren weniger Wolken am Himmel."
Er bekommt ein einsilbiges: Hmm... von mir. Ausserdem woher will er denn wissen , wieviele Wolken jetzt in München am Himmel sind? Und was spielt das überhaupt für eine Rolle?

Als ich dann völlig erledigt und selig im 203er sitze und an der Aischwiese vorbeifahren, ist der Hase wieder da.
In Höchstadt sagen Dir die Hasen gud Morgn und gut Nacht ;-)

Lustig. Zwei Störche umkreisen am Himmel den Karpfenkreisel. Gelten die Verkehrsregeln von unten da oben auch?!?

Der Comic is a Witzla, des mir mei Arbeitskollech erzählt hat. Ich find's subberlustich :)
Ich wünsch Euch a scheens Wochenend!

Sonntag: Heut gibt's bloss an Comic :)
Ade! Blebd schee!

Dienstag: Urlaub. Mei schee!

Hab zwei Storchengschichtla für Euch :)
Gestern war ich im Schreibwarenladen. Ich hab ja an meinem Rucksack viele Federn. Nein, ich habe niemanden gerupft! Die sind mir "zugeflogen".
Auf jeden Fall erzählt sie mir, weil sie meine Federn sieht die folgende Geschichte:
"Neulich had's an Schlach do. Dann habi erschd im Laden gschaut. Do woar nix. A die Kundin hat nix gseng. Dann habi im Innenhof, der is 3 x 3 meter einen Jungstorch gfundn, der nimmer nauskomma is. Den hammer mer dann, ich am Schnabel und die Kundin an die Baa (Beine) baggd und durch des Gässla nach draussen drang. Später woar er dann ford."

Beim Raumausstatter (die hamm Rucksäck und so Zeuch) is etzerdla lang so a Dekostorch draussen gstandn. Etz bini heut mal hi und hab gfrachd, ob sie nu an hod.
Sie:"Na, die sin ausgflugn. Erschd sin sie goar ned ganga und dann woarn sie ratzfatz ford. Die sin impordierd."
Ich:"Aus China?"
Sie:"Indonesien."
Ich:"A fränkischer Storch aus Indonesien."
Sie:"Störch gibt's doch überall."

Für wen Spiegeltherapie nix is, der kann auch mit Spiegeltherapiekarten arbeiten.
Ich hab die Dinger bei Amazon gfundn.
Englische und deutsche. Die englischen (die für die Händ) sin a weng billicher als die deutschen...
Es gibt die Karten auch für die Füss.

Im Buchladen woari a. Die Besitzerin had a neua Frisur.

Der Comic is a mid Störchli. Vill Spass!

Freitag: War am Mittwoch in Erlangen. Mit dem A3 - Bus bin ich gefahren.
Es war Stau auf der A3. Die Busfahrer an der Schwedenschanze hamm sich schon beraten, wie sie überhaupt nach Erlangen kommen. Einer wollte über Herzogenaurach fahren.

Unser Fahrer hat sich gegen die A3 (da lief es zähflüssig) und für Buch, Klebheim entschieden. Da war er nicht der einzige. Wir standen dann alle gemeinsam ab Klebheim und konnten sehen, wie es auf der A3 wieder lief...

Bei Hannberg ist er dann über Röhrach gefahren. Wir haben dann nur eine Stunde gebraucht. Ich hatte schon schlimmeres befürchtet.

In Erlangen in der Stadt seh ich einen Mann in neongrüner Arbeiter-Latzhose. Auf seinem Namensschild steht "Buschmann"
Das finde ich lustig. Ein Buschmann in der Stadt. :)

In die Kornblume bin ich dann auch noch. Dort ist plötzlich lautes Vogelgezwitscher. Ich schau mich verwirrt um. Da erklärt mir die Verkäuferin, dass das aus dem Bewegungsmelder namens "Zwitscherbox" kommt.
Sie:"Da hat man dann daheim Vogelgezwitscher."
Ich:"Das hammer daheim draussen vor dem Fenster."

Für Mama entdeck ich ein Brillenetui mit Flamingos für 4,99 Euro. Neulich hat mir eine Verkäuferin erzählt dass sie für Wechselgeld pro Stange 25 Cent bei der Bank zahlen müssen.
Ich geb einen 5er und frag die Verkäuferin:"Wenn Sie für Wechselgeld bei der Bank pro Stange 25 Cent zahlen müssen, zahlen Sie dann nicht bei dem Cent Rückgeld immer drauf? Wär es nicht gescheiter aufzurunden?"
Sie lächelt.
Das is was psychologisches. Das mit dem einen Cent. Ihr Lächeln vermutlich auch. Ich glaub, sie weiss nicht, was sie drauf sagen soll.

Am neuen Markt find ich die Spatzen immer lustig. Die buddeln sich ein Loch und flattern drin rum. Das sieht lustig aus. Die haben Spass! Und ich hab Spass, wenn ich ihnen dabei zuschau. :)

Sodala. Ein Comic.

 
Die Glaa aus ERH - Witzla
Die Glaa aus ERH - Das Nadeloehr
Die Glaa aus ERH - Stoerch
Die Glaa aus ERH - Der Schilderstreich
21.07. bis 27.07. Die kleinen Dinge...

Sonntag: Lustig. Gestern hab ich ein Arbeiterbusla gesehen, auf dem Stand hinten drauf Vorndran.

Und im Regen hab ich viele Sonnenhüte gesehen. Die sind in der Mitte schwarz und haben gelbe Blütenblätter.

Und in Etzelskirchen duftet es im nassen Kamillenfeld nach Kamillentee. Kamillentee am Stil :)

Und der Comic is über an Laster, der immer früh an der Haltestelle vorbeifährt. Vill Spass!

Montag: Bei unseren Nachbarn wird das Dach neu gedeckt. Alle Dachziegeln sind unten und eine Plane drauf. Ein Auto fährt vorbei. Hält. Und die Frau am Steuer steckt ihren Kopf zum Fenster raus und ruft:"Gell?!? Ihr macht des Dach neu?"
Die Nachbarin hat zu mir gesagt:"Ich hätte fast gesagt: Nein, wir renovieren den Keller."

Hier ist wieder ein Comic ;-)

 
Die Glaa aus ERH - Der LKW
Die Glaa aus ERH - Also Suwas!
© Sandra Jäger    Datenschutzerklärung