Logo Sandras Homepage
Start Bilder Extras Links Kontakt Impressum
Start
Neues
Über mich
Sulcus Ulnaris Syndrom
Sammy, das Krankenhausfluchttier
Seite 1 | 2 |3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14| 15| 16| 17| 18| 19| 20| 21| 22| 23| 24| 25
24.03 bis 30.03. Derrappelt ...

Samstag: Gschmarri vo gestern.. :)
Schönes Wochenende!

Sodala.. Erstveröffentlichung is rum. Deshalb hier der eigentliche BEGINN von der Reihe "Der Infekt" ;-)

Sonntag: Gestern meinte boy aus dem toonsup-Forum, ich solle noch zu dem gestrigen Spruch einen Salto einbauen.
Voila! ;-)
Hast recht! Ist noch einen Ticken besser! :)

Heut is Ostermarkt in Höchstadt. Da hänga widder die Nachthemerder auf der Strass ;-)
Gebrannte Mandeln und Pflanzzeuch gibt's abber a. Und die Eisdieln hamm a widder offen. Der Buchladen a. Da werd ich heut versumpfen ;-)

Gestern bini widder am Krankenhaus vorbeigekommen, auf dem Weg zum Trampolin im Engelgarten.
Is Euch scho aufgfalln, dass bei der Notaufnahme, da wo die Sanker (Krankenwagen) dann stehen, ein (Bau-Abfall)Container steht ...?!
Des find ich persönlich a wegn schräch...

Montag: Heut macht er's widder spannend der 203er. Der 205er is zuerschd do.
Mit 5 Minuten Verspätung kummd er dann doch. Geht scho widder gut los ...

Am Bahnhof steigt mei Busnachbar ei. Der Bus hat immer noch 4 Minuten Verspätung.
Mei Busnachbar grinst wie er mich sieht:"Drum!"
Ich:"Ich kann nix dafür. Ich war rechtzeitig do. Der Bus ned!"

Bis Erlangen hat er die Verspätung widder eighulld. Im Zug erwischmer an 4er. DAnn setzt sich noch ein Mann mit einem grossen Rucksack und einem riesigen Rollkoffer neben uns. Etz is der 4er full!
In den Koffer würd ich problemlos reinpassen. Mei Busnachbar guck den Koffer o und verdreht die Augn. Ich muss schmunzeln.

RK steht auf dem Riesenkoffer. Römisch - Katholisch? Vielleicht isser ja Pfarrer.. Nee, er hat an Ehering.

Lustig in Fürth am Bahnhof begrüßt uns ein Plakat mit dem Spruch: "Einsame Brezel sucht Mitfahrgelegenheit."

Die Glaa woar gestern unterwegs und des habter etz davo ;-)

Dienstag: Gestern folgenden lieben Kommentar von einer Bekannten auf Ravelry zum Wenn-dir-das-Leben-ein-Bein-stellt-Comic bekommen :)

"I love your comic strip. I don't even need to read it to understand what's happening.
Also, I opened up my Ravelry one day and right there on the opening page was a wonderful picture of one of your recent hats. I said to nobody in particular, "I know that hat! I know the designer.""

Freu!!!

Heute gibt's zwei.
Einer meiner letzten, aber noch nicht der allerletzte... ;-) Comic aus der Schmerztherapie.

Und noch was Frühlingshaftes :)

Mittwoch: Unser RE steht in Steinbühl.
"Aufgrund von Gleisbelegungen wird sich die Einfahrt nach Nürnberg noch etwas verzögern."
Widder a Belegungsstörung ;-)
Dann haddersi a nu verbremst! Bin am verkehrten Ausgang rauskumma und hab mei U-Bahn verbassd.
Dafür bini heut amol die U3 bis zum Nordwestring gfahrn... die hamm do fei ganz schee baut... :)

Der is für Euch! :)

Donnerstag: Ich:"Juchu! Mir kriegn endlich a Schulung!"
Mei Busnachbar:"Ersthelfer?"
Ich:"Naa! Aber mei Kolleg is Evakuierungshelfer oder wie heißt das? Fluchthelfer?"
Er lacht:"Schleuser!" und verschluckt sich an seiner Zigarette.
Ich:"Hast di verschluckt?"
Er:"Der Rauch is mir im Hals steckengeblieben. Steht ned umsonst drauf: Rauchen kann tödlich sein."

Der Zug fährt schö leis durch die Gegend. Mei Busnachbar schläft und ich bin auch am dösen.
Da ertönt in tiefstem fränggisch:"Nexder Hald Ferd!"

Neulich zwaa Pferdehintern gseng.. und des is mer dazu eigfalln.. Des habter etz davo! :)

Freitag: Lustig: die Kohlmeise vor meim Fenster schaut aus wie a glaaner Bandit ;-)
Sodala.. heut gibt's einen Ostercomic... Meine beiden machen heut a weng an Schabernack.. ;-)
Vill Spass!

Danke!
Ach ist das schön! Die vielen lieben Kommentare von Euch!
2 neue Fans!
Ich könnt die ganze Welt umarmen! :)
Ihr bringt Farbe in mein Leben! Das ist toll!
Dafür dank ich Euch!!!!

Vieles hätt ich mich früher einfach nicht getraut.
Dank Euch sind die Zeichnungen langsam besser geworden. Und auch das mit dem Humor klappt besser.
Inzwischen hab ich auch kapiert, dass Humor halt auch ne Wahrnehmungssache ist. Nicht jeder findet dasselbe lustig wie ich. Das ist halt so.
Ich hab neulich diesen hübschen Satz über Wahrnehmung gelesen:

"Wir sitzen alle im selben Kino. Aber jeder sieht einen anderen Film." ;-)

Inzwischen bin ich dankbar für Kritik. Denn die ist ja positiv gemeint, Eure Art der Wertschätzung und Ihr wollt mir damit helfen besser zu werden. Und das ist ja was wunderschönes!
Früher konnte ich mit Kritik nicht so gut umgehen. Tu mir nach wie vor schwer damit. Und Lob anzunehmen war auch nicht immer meins. Manchmal weiss ich einfach nicht, was ich drauf sagen soll. Ich lerne noch. Jeden Tag was neues dazu.

Außerdem muss man ja erstmal hinfallen, wenn man was neues probiert. Dann wieder aufstehen und allmählich durch Üben und Beständigkeit besser werden. Man kann nicht alles gleich auf Anhieb. Da fehlt mir oft die Geduld und ich muss erstmal auf die Nase fallen. Danke , dass Ihr mir meinen Kopf immer wieder gerade richtet, wenn mir das passiert. Danke für die vielen Verbesserungsvorschläge und Ratschläge.
Und auch dass Ihr mich so akzeptiert wie ich bin.

Ihr seid toll!!!
Ich schätze Euch alle!

 
Die Glaa aus ERH - Think Positive!
Die Glaa aus ERH - Krank
Die Glaa aus ERH - Lebensweisheiten No. 3
Die Glaa aus ERH - Schneegloeckli
Die Glaa aus ERH - Tierquaelerei
Die Glaa aus ERH - Krokusse
Die Glaa aus ERH - Farbtupfer
Die Glaa aus ERH - Die Pferde
Die Glaa aus ERH - Die Ampel
17.03 bis 23.03. Flachgelegt ...

Samstag: Ich hab neulich die Cartoons von Dogtari entdeckt. :)
Die sind super!!! Schaut mal rein! Ihr werdet's sicher nicht bereuen! ;-)

Es hat mich erwischt. Ich lieg seit letzter Woche flach.
Langsam geht's wieder etwas besser.

Arzt:"Sie haben das, was alle zur Zeit haben. Einen grippalen Infekt."
Sehr tröstlich.

Ich:"Ich hab jetzt auch Dünnpfiff."
Arzt:"Wo kommt der denn auf einmal her?"
Das hätt ich ihm schon zeigen können.

An alle, die es grad auch erwischt hat: Gute Besserung!
Ich nehm's wieder mit Humor und sag's mit Comics :)

Sonntag: Ach nö! Es schneit wieder... Drum dud's die letzten Tage gar so weh... Wäh!

Als Schmerztherapie zeichne ich wieder....
Ich hoffe, Ihr könnt drüber schmunzeln. Das Plakat hab ich gestern gesehen.

Und weil ich Aufmunterung brauch, hier noch einer aus der Schmerztherapie aus Frankfurt... Der passt etz widder zum Wetter. Da ist nämlich auch noch einiges auf Lager.. ;-)

Dienstag: Hab was gesucht. Das hab ich zwar nicht gefunden. Aber das Bild hier.
Das hab ich wohl mal mit 10 oder 11 oder 12 gezeichnet. Ich find es immer noch gut. Also stell ich es mal ein.

Und einen neuen von der Schmerztherapie.

Mittwoch: Krank sein, is ziemlich langweilig... Deswegn gibt's heut widder an Comic aus der Schmerztherapie.
Vill Spass!

Freu mich grad wie Bolle!
Hab diesen lieben Kommentar im Ravelry-Strickforum bekommen.

"thank you so much for your reply. I'm of German nationality and loved hearing from Germany!! Your work is so beautiful. IT'S TRULY A WORK OF ART."

Hab ich schon erwähnt, dass krank sein langweilig ist.. ? Deshalb stell ich den noch ein... Ich stell grad fest, ich verlier langsam den Überblick über die vielen Comics ;-)

Donnerstag: Es hiess in 10 Tagen ist der Befundbericht da...
Ich hab es mal wieder wortwörtlich genommen...
Und schon zum 2.ten mal angerufen und nachgefragt. Immer noch nix. Zuerst hab ich mich gefragt, meinen die Werktage? Aber die sind inzwischen auch rum... Wenn sie es ned so meinen, warum sagen sie es dann? Seufz...
Vor Ostern wird das etz sicher nix mehr. Aber vielleicht will ich es auch davor gar nicht mehr wissen...

Sodala.. heut gibt's des Gschichtla, des mir mal jemand erzählt hat...
Und einen aus der Schmerztherapie. Ich stell mir immer alles wortwörtlich vor.. so bin ich halt...

Freitag: Oh cool! Der Bus-Comic, den ich neulich an die ESTW geschickt habe, zum Thema Krank ist auf der Facebookseite der ESTW!
Da hat sich ja das krank-werden fast gelohnt ;-)

Heut gibt's auch wieder einen Comic von der Schmerztherapie. Diesmal nehm ich den Psychologen ein bisschen auf's Korn.
Der war ganz okay. Ich hatte schon schlimmere.. ;-)

Ich hab anscheinend ein Händchen dafür aus negativen Dingen was positives zu machen ;-)
Nach dem Motto: Wenn Dir das Leben ein Bein stellt, nutze den Schwung! ;-)
Ich glaub, da draus mach ich auch einen Comic.

Wenn Ihr einen Psychiater oder Psychologen mal aus dem Konzept bringen wollt, fragt ihn mal nach seinen Erfolgsquoten ;-)

Schönes Wochenende!

 
Die Glaa aus ERH - Der Infekt Teil 1 Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Der Infekt Teil 2 Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Der Infekt Teil 3 Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Der Infekt Teil 4 Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Smart Home Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Hundeparade Sandra Jaeger 2018
Bleistiftzeichnung Portrait is scho asbach
Die Glaa aus ERH - Der Fuss
Die Glaa aus ERH - Der Club
Die Glaa aus ERH - AUA!!
Unfall
Die Glaa aus ERH - Schlechte Nachrichten
Die Glaa aus ERH - Der Beutel
10.03 bis 16.03. Weiter geht's...

Samstag: Ich bin immer noch ziemlich erledigt vom Mittwoch. Deshalb gibt's heut "bloss" einen neuen Comic aus der Schmerztherapie.
Das seht Ihr mal echten Krankenschwestern-Galgenhumor! :)

Meine Ergo, nachdem ich ihr alle Gschichtli von der Zugfahrt und vom Bahnhof erzählt hab:"Jetzt hast Du genug vom Bahnhof in Zwickau erzählt! Erzähl mal wie es im Krankenhaus war!" ;-)

Viel Spass! Und einen schönen Samstag!

Sonntag: Noch zwei nachdenkliche Gschichtle aus den letzten zwei Wochen.

Hab mich neulich mit einer Bekannten unterhalten.
Ursprünglich war da ja mal ein Parkplatz mitten im Zentrum. Das war dem Stadtrat zuviel Verkehr und dann haben sie einen gepflasterten Platz draus gemacht unter dem Titel Beruhigung der Innenstadt. Weil die Leut dann lieber zum Einkaufen in die Supermärkte gehen, hat damit das Ladensterben in der Innenstadt angefangen. Jetzt wollen sie sie wieder beleben.
Mei Bekannte:"Was man einmal beruhigt hat, das belebt man nimmer."

Neulich den Beitrag gesehen, dass die Bundeswehr sich ihre Ausrüstung teilweise MACGyverartig zusammenimprovisiert.
Ein Bekannter hat daraufhin folgendes gesagt:"Scho ganz schö schräg. Da is Deutschland Export-Rüstungsweltmeister und die Bundeswehr muss sich ihr Ausrüstung selber basteln."

Gestern habi die Vögel zugschaut, wie sie im Engelgarten in einer Pfütze rumgeplanscht hamm.
Bei denna woar gestern fei a Badetag! Wie bei uns :)

Auf dem Weg vom Schmerztherapeuten in Erlangen zur Bushaltestelle letzte Woche hab ich eine Elster auf einer Birke gesehen.
Und daraus ist dieser schöne Comic entstanden :)

Viel Spass!

Ohhh! War das schön draussen! Ich hab heut sogar schon 4!!! Schmetterlinge gesehen. Drei davon waren gelb. Und ich glaub der andere war ein Pfauenauge! Und die vielen Krokusse und Schneeglöckchen, die in den Gärten blühen! Endlich wird's wieder bunt!!!
Ich kann mich ned beherrschen. Der Comic muss etz naus! :)

 
Die Glaa aus ERH - Galgenhumor Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Die Farben des Lebens Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Die Farben des Lebens No 2 Sandra Jaeger 2018
03.03 bis 09.03. Schnee-AUA!

Samstag: Subber! Heut nacht hat er mich um 03:00 Uhr geweckt! Mei hat des weh do!
Jetzt weiss ich auch warum... Schnee.. war ja klar... sobald es feucht oder nass wird und das Wetter umschlägt hammer Spass!

Also nachts in der Küche gsessn und beim Zeichnen drauf gwart, dass des Schmerzmittel wirkt. Aber heit nacht hat ned amol Zeichnen keinen Spass gmacht... Wäh!

Achtung Sarkasmus! Es gibt auch kein schöneres Geräusch als morgens vom Kratzen der Schneeschaufeln geweckt zu werden ...

AU!!! Naja, die Woch geht's ja a nach Zwick-AU! ;-)

Keine Angst, ich hab noch Comics vom Krankenhaus..
Noch ein Nachtrag zum Menüplan von gestern ;-)
Ich wollt's scho a weng genauer wissen.. also wie des aso funktioniert. Welche Datenbank dahinterliegt. Ob das drahtlos geht... sowas halt..
Meine Zimmernachbarin meinte:"Des kannst doch die arme Frau ned fragn! Die is doch froh, dass sie des Ding bediena kann!"

Aber heut gibt's mal was anderes :)
Vill Spass! Und einen schönen Samstag!

Sonntag: Es geht voran! Fahrpläne , Umgebungsplan, Fahrkarte und Co für Zwickau sind ausgedruckt. Sieht wieder aus, als würde ich in die Schlacht und nicht ins Krankenhaus aufbrechen. ;-)

Und mit meiner Steuererklärung bin ich auch soweit, dass ich (hoffentlich) nur noch die Zahlen und Daten in die Formulare eintragen muss.

Das war gestern was! ;-)
Mit dem Schnee, kommt das Auweh! Und damit werden auch die Bewegungseinschränkungen schlimmer und ich mutiere zum Grobmotoriker. Erst feg ich das erste Teil vom Tisch (aus versehen). Dann will ich die Sauerei am Boden beheben und feg den Rest vom Tisch auch noch runter. Des war vielleicht kontraproduktiv! Eine Sauerei! Früher hätt ich mich drüber geärgert, gestern hab ich einfach drüber gelacht :)

Gestern war ich wieder unterwegs. Ich war noch hibbeliger als sonst und musste raus. Und dann hab ich das entdeckt und einen Comic drüLber gemacht. Erst wollt ich ihn: Tatort nennen, aber das war mir dann zu gefährlich. Ned dass mer jemand wegen Markennamen, Trademark und Co einen Strick draus dreht. ;-)

Und heut gibt's auch wieder einen aus dem Krankenhaus von der Schmerztherapie :)

M. im toonsup-Forum meint grad, dass is ne Eisratte... Und schon wieder hab ich Blödsinn im Kopf ;-)
Und schon isser hier auf dem Papier ;-)

Dienstag: Auf dem Haltestellenmonitoren vom Bus werden nur leere Hs (Haltestellenschilder ohne Bezeichnung) angezeigt. Auf beiden!
Es fährt ein Bus nach irgendwo .... ;-)

Gestern saß nebem mir im Zug eine Frau mit dem Buch Fortschritte in der Psychotherapie. Scheint spannend zu sein. Beim Lesen popelt sie in der Nase. Ich kann ihn sehen!
Muss an T. und seinen Comic-Spitzbuben denken: Hallo Popel! ;-)

Bürogschmarri von gestern.
Kollege geht zum Mittagessen.
Ich komm grad rein, nachmittag bin ich ja weg. Und zuletzt hat er es nicht geschafft sich zu verabschieden.
Er:"Diesmal schaff ich es noch. Tschüß!"
Dann bleibt er am Schrank hängen.
Ich:"Des hast ned gschafft."
Er:"Des trainier ich noch."

Is immer noch Erkältungszeit. Man riecht's. In der U3 stinkt's nach Eukalyptusbonbon.

Gestern auf dem Weg vom Schmerztherapeuten zur Bushaltestelle seh ich auf einer Birke eine Elster sitzen. Manchmal is das Leben eben SCHWARZ und WEISS! :)

Am Büro-Gebäude gegenüber der Strassenbahn ist eine Uhr mit Temperaturanzeige.
Auf der Uhr steht 07:06 Uhr.
Auf der Temparaturanzeige 80 C
Ich ruf an der roten Ampel zu dem Mann neben mir: "Guck mal 80 Grad."
Er lacht:"Na, des is a Hitz! Aber wenigstens die Uhrzeit stimmt."

Der Stuhl auf dem Weiher neben dem Nürnberger Flughafen ist abgesoffen.

Der Kanal in Erlangen sieht aus als wär er mit Slush ice befüllt.

Und es schneit.

Es wär schön, wenn sich das Wetter mal entscheiden könnt. Immer dieses unentschlossene zwischen Sommer(gestern) und Winter (heut und vorgestern). Mein Arm findet das auch sehr bescheiden... Wetterwechsel mag er gar ned! Jaua!

Heut gibt's den hier...
Gehört in gewisser Weise zu den Krankenhaus-Comics von der Schmerztherapie, weil ich ohne das Zutun der Ärztin keinen Termin gemacht hätte. Und wahrscheinlich auch ned so schnell einen bekommen hätte :)

Heut gibt's noch einen von der Schmerztherapie aus dem Krankenhaus. Diesmal von MTT.

Donnerstag: Mei bin ich ferdich! Gestern war mer 8 Stunden unterwegs. Also reine Fahrtzeit. Nach Zwickau mit RE-Zügen. Erst bis Hof und dann umsteigen in den RE nach Dresden. Auf Gleis 8b. Nein nicht auf Gleis 9 3/4! ;-)
Ich hab die Schaffnerin gefragt wo das ist. Auf demselben Gleis bloss weiter vorn. Aha!
Mir hamm aber a vill glacht. :)

Lustig. Mir hamm gestern alle Anschlüsse erreicht. Hat wunderbar gebassd.
Ich hab trotzdem zwei Verspätungsalarm-Mails in meinem e-mail-Postfach.
Die Anschlüsse werden ggf. nicht erreicht.
Doch!!! ;-)

Mir steign in Nürnberg in Abschnitt D (nur der Zugteil fährt nach Hof. Alles andere wird unterwegs abgekoppelt) in den Zug.
Mei Mama:"Do riecht's nach Medizin!"
Ich:"Bassd doch. Mir fahrn ja ins Krankenhaus."

Es niest und hustet um uns rum. Kein Wunder dass die Grippewelle kein Ende nimmt.
Anstatt dassi, wenn sie krank sin daheim bleibm, fahrn die Leut Zug!

In Neuhaus kommt die Schaffnerin. Ich such in meinem Rucksack nach der Fahrkarte.
Mei Mama:"Kani was halten?" (Kann ich was halten?)
Ich lachend:"Ja, dei Goschen." (Ja, deinen Mund.)

In Hersbruck verlieren wir den ersten Zugteil. In Pegnitz den zweiten. Völlig entkoppelt stampft (höllisch laut!) der Zug durch die fränkische Schweiz.

Wir fahren durch einen Tunnel.
Mama:"Der is aber lang!"
Bei dem Lärm vom Zug guck ich irritiert...
Sie:"Mir fahrn etz ned nach Erlang..."

Hinter Marktredwitz seh ich zwei Rehe auf dem verschneiten Feld.
Ich begeistert:"Zwei Rehe!"
Mei Mama:"Und die Hirschen hammer dahamm."

Und dann seh ich noch einen Fuchs!

Am Zwickauer Bahnhof steht ein Geldautomat und ein Mann breitbeinig davor.
Ich:"Schau mol. Der steht da wie wenn er pinkeln däd."(Der steht da, als wollte er pinkeln.)
Mama:"Vielleicht macht er des, wenn ka Geld kummd."(Vielleicht macht er das auch, wenn kein Geld kommt)

Des langt für heut. Es kommt noch was nach... Mir hamm ja vill Zeit ghabt ;-)

Der Comic is wieder aus dem Krankenhaus von der Schmerztherapie.

Mama hat sich gewundert, warum heut beim Einkaufen alle so freundlich zu ihr waren.
Dann hab ich ihr erklärt dass heute Weltfrauentag ist.

Freitag: Freitag! Gott sei Dank!

Noch a Gschichtla aus Zwickau.

An der Wand am Bahnhof hängen lauter Fahndungsplakate.
Auf dem Boden vor dem Fahrkartenautomaten liegt was gebogenes.
Mei Mama:"Schaut aus wie a Schuhsohle."
Ich:"Vielleicht is a Binden."
Mama:"Des is doch gebogn. A Binden is doch platt."
Ich:"Wennsd drauf sabbsd, is sie a platt. Ich geh amol hie und guck."
Mama:"Naa! Bleb do!"
Da geht der Mann hin, der vorhin am Automaten war. Bückt sich und hebts auf. Des war sei Fahrkartn.
Mei Mama:"Siggsdes! Wennsd hie wärst und sie aufghobn häst, hätt er gmaand du willst sie klaua. Dann hängert vo dir a a Plakat do!"

Heimwärts steign mer in Hof wieder um. Unser Zug kommt auf Gleis 10 an.
Der Anschlusszug fährt auf Gleis 8a ab.
Nach 10 kommt 9, denk ich. Ned in Hof! Da kommt Gleis 8a. Des sehn mir erschd wie mer die Treppen scho runterglaufen sin.
Mei Mama:"Etz hast mi ganz umasunst rumgscheucht!"

Im Zug von Hof nach Nürnberg merkt mer dass mer widder in Bayern sin.
Als ich dem Schaffner zu der Zugfahrkarte noch mein Ausweis zeigen will, winkt der mit einem:"Bassd scho." ab.

An Großkotzau simmer a nu vorbeigfahrn...

Nach der Zugfahrerei, gibt's heut was vom Nahverkehr. Eine kleine Bahnsteiggeschichte. :)

Vill Spass und a scheens Wochend!

 
Die Glaa aus ERH - Die Haarstraehne Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Der Fund Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Der Tee Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Eis Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Haarig Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Weiter gehts Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - MTT Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Die Birne Sandra Jaeger 2018
Die Glaa aus ERH - Sicherheitshinweise Sandra Jaeger 2018
24.02.18 Dahamm

Samstag: Spass beim Früchstück.
Heut früh kummd mei Schwester gleich mit einem lauten "Hubbala!"-Ruf zur Tür reigstolpert.
Sie hat sie derfangt.
Ich:"Etz kummd sie glei reigflungn. Hast a Hubschrauber wern wolln?"

Ein kleines Liedgedicht...
Weil es mir immer wieder so geht... Auch wenn ich nie jemanden schaden will. Werd ich oft missverstanden.
Und das tut weh. Is mir die Woche wieder so gegangen.
Das sind dann aber auch meine kreativsten Momente. Dann kann ich mit so einem Liedgedicht meine Gefühle ausdrücken. Und das hilft mir, das ganze auf die Reihe zu bekommen. Vielleicht geht's Euch ja auch ab und zu so. Dann kann das ein kleines Trösterli für Euch sein. Lasst es in irgendeiner Form raus. Reinfressen schadet Euch nur. Ich entscheide mich für eine kreative Form ;-)
Und egal, was kommt: spätestens am nächsten Tag sieht die Welt schon wieder ganz anders aus! Sie ist nämlich wunderbar! Wenn Ihr das nicht glaubt, dann geht einfach mal in den Wald :)

Immer, wenn ich denk, ich hab die Welt verstanden,
werd ich wieder mal hart auf dem Boden landen.

Immer wenn ich glaub, ich hab es jetzt kapiert,
leb jetzt völlig frei und völlig ungeniert.

Immer, wenn ich denk, ich hab die Welt verstanden ...


Auf Schmerztherapie durft ich auch meinen Arm in den Eimer hängen. Da is dann wirklich alles im Eimer :)
Schönen Samstag!

Sonntag: Seit gestern isses echt BÄH! Tut das weh! Sakra!

Das Knie wollt gestern nimmer Treppen laufen, liess sich nicht mehr knicken. Wie Captian Hook staks ich die Treppe hoch. Der Wahnsinn! Die Nacht war entsprechend.

Auf der rechten Seite kann ich wegen der Drecks-Allodyne (das ist eine schmerzhafte Berührungsempfindlichkeit) überhaupt ned liegen. Gestern war dann jede Berührung von der Bettdecke schmerzhaft. Wow! Ich brauch n'n Bettdeckenabstandshalter!

Der rechte Arm lamentiert. Dann hilft es, ihn in die Höhe zu strecken. Allerdings kann ich ja nicht die ganze Nacht mit dem Arm in der Luft rumfuchteln und dabei schlafen. Das rechte Bein war so empfindlich, dass ich es ebenfalls rausstrecken musste. Des is a Gstell! Kennt Ihr den Spruch? An scheen Gruss vo meim Masder do brengi as Gstell? ;-)

Da ich dann eh ned schlafen kann, isses dann das Beste aufzustehen, Schmerzmittel zu nehmen und dann etwas wach zu bleiben. Ich dachte, ich zeichne für Euch mal, wie so ne Nacht mit CRPS aussieht. Und was Allodyne bedeutet. Ein bisschen witzig wollt ich es schon machen ;-)

Sodala von der Schmerztherapie gibt es auch noch einen Comic aus dem Hunde-Huth-Park. Der ist nicht ganz so ernst :)

Montag: Huschala! Is des kalt!

Am Bahnsteig läuft ein Vogel.
Mein Busnachbar:"Der läuft heut."
Ich seufz:"Bei dem vergeht die Zeit im Flug."

Dahamm hält mei Mama ihr Hirn mit alla zwaa Händ, weil mei Schwester a Zeuch derzählt.
Mei Schwester:"Dud dir dei Hirn weh?"
Mama:"Bei deim Gschmarri scho."

Mama:"Ich bin allaweil so müd. Do ziechi ka Better o."(Ich bin derzeit so müd, da zieh ich keine Betten ab)
Ich:"Des friert doch!"

Sodala heit gibt's erschd widder an vo der Schmerztherapie.
Und Schmerz-Coping-Strategien...
Vill Spass!

Dienstag: Mei Busnachbar:"Fast nimmer vom Fahrrad runtergekommen. Fast festgefroren."

Lustig. Im Bus am ersten Haltestellenmonitor ist 5:57 Uhr. Hinten isses 5:28 Uhr. Des is gar kein Bus, des is a Zeitmaschine!

Als wir grad den Bahnsteig hochgehen sag ich:"Nächste Woche fahr ich nach Zwickau ins Kompetenzzentrum für Bewegungsstörungen."
Mein Busnachbar:"Belegungsstörungen?"
Die hammer öfter am Gleis, zwischen Erlangen und Nürnberg.

Wir stehen am Bahnsteig im Raucher-Viereck. Mein Busnachbar zündet sich eine Zigarette an.
Da ertönt wieder die Frauenstimme vom Band:"Das Rauchen ist nur in den gekennzeichneten Raucherbereichen gestattet!"
Mein Busnachbar brummt:"Mach ich doch , du blöde Kuh!"

Bei mir am Schreibtisch stehen drei Frankenbrunnen - Glasflaschen in Reih und Glied im selben Abstand. Das beruhigt mich einfach.
Ein Kollege guckt rein und ruft:"Brauchst noch eine Frankenbrunnenflasche?"

Na subber! Heut häuten sich meine Hände. Es bröselt ohne Ende und sieht aus, als hätte ich sie mit der Putzrasch bearbeitet. Vielleicht verwandel ich mich ja in eine Schlange... oder ich bin grad am Verpuppen und am Ende kommt ein Schmetterling raus.

Sodala heut gibt's des Gschmarri vo gestern als Comic. Ich fand es so herrlich! :)

Und dann war da noch eine Strickerin bei Ravelry, die mir folgende Zeile geschickt hat:

Thank you for being so talented.

Etz bini happy...

Mittwoch: Heute kommt die S1 von 6:19 Uhr und unser Zug von 6:29 Uhr mit Verspätung.
Beide Ansagen der Einfahrt der Züge kommen kurz hintereinander.
Ich:"Die kommen synchron."
Dann fahren sie wirklich parallel zeitgleich ein.
Mein Busnachbar:"Die kommen ja wirklich synchron."
Ich:"Sag ich doch!"

Im Zug mir schräg gegenüber sitzt ein Nasenpiercing.
Wenn man Schnupfen hat, muss das doch furchbar weh tun. Erst beim Schneuzen!

In Fürth simmer zwar rechtzeitig, aber wir dürfen erst mit 3 Minuten Verspätung weiterfahren.
Wahrscheinlich wieder a Belegungsstörung. ;-)

Morgen gibt's wieder einen Comic aus dem Krankenhaus ;-)
Heut muss ich den hier einstellen :)
Gestern hat ja die Hand gebröselt. Und dann is mir dieser Comic eigfalln... ;-)
Am Klo. A Scheiss halt... ;-)

Donnerstag: Mein Busnachbar:"Heut is 1. März?" und zeigt mir seine Fahrkarte. Die gilt bloss bis zum 28.02.18.
Die andere hat er daheim. Er hat ja wie ich ein Umweltjahresabo. Da liegt sie gut.

Ich muss 3 x nachfragen, bis ich ihn überhaupt verstehe, weil der Bus so laut ist.

Dabei fällt mir diese Comicidee ein:
"Der Bus is so laut!"
"Häh?!?"
"Der Bus is so laut!"
"WAS?!?"
"DER BUS IS SO LAUT!"
"ICH KANN DICH NED VERSTEHN, WEIL DER BUS SO LAUT IS!"

Am Busbahnhof unterhalb vom Bahnhof hält der Bus heut an einem der hintersten Bussteige. Also am weitest entferntesten vom Bahnhof.
Mein Busnachbar brummt:"Da kann er uns ja gleich auf der Strasse rauslassen!"

Kaum hat sich mein Busnachbar auf dem Bahnsteig seine Zigarette angezündet, ertönt die Ansage:
"Das Rauchen ist nur in den gekennzeichneten Raucherbereichen gestattet."
Ich:"Die hat auf dich gwart."

Der Schaffner is nett und gut gelaunt. Wenn ihm die Fahrgäste ihre Fahrkarten zeigen, ruft er immer gleich:"Supi!"
Mein Busnachbar guckt etwas genervt. Klar heut muss a Schaffner kommen. Gestern kam keiner. Da war die Karte noch gültig.
Mein Busnachbar zeigt ihm seinen abgelaufenen Ausweis. Ich bin gespannt.
Der Schaffner klopft ihm auf die Schulter:"Keine Angst. Und Sie geben sich Mühe und stecken die neue Fahrkarte ein."
Supi! :)

Und wieder ein Comic aus der Schmerztherapie im Krankenhaus :)

Freitag: Mein Busnachbar setzt sich neben mich.
Ich:"Morgn! Und hast dir Müh gebm?"
Er nickt und grinst.

Heut hält der Bus in Erlangen zwar am 2.ten Bussteig, aber ganz hinten, fast an der Strasse.
Mei Busnachar nickt in Richtung Strasse:"Noch ein paar Meter weiter hinten und mir sin auf der Strasse."

Am Bahnsteig ertönt gleich mehrmals hintereinander die Ansage:"Das Rauchen ist nur in den gekennzeichneten Raucherbereichen gestattet."
Ich:"Klemmt heut der Knopf?"
Mei Busnachbar:"Das ist die Ansage für Kettenraucher."

Es folgt:"Bitte lassen Sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt."
Ich:"Sonst bist dran, wenn's was anstellt..."

Mit dem Menüplancomic aus dem Krankenhaus wünsch ich Euch ein schönes Wochenende!

 
Die Glaa - Das CO2-Bad Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Schlaflos mit CRPS Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Allodyne Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Im Huthpark Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Zieh! Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Coping - Schmerzstrategien Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Kopfweh Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Broesel Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Der Kaeseteller Sandra Jaeger 2017
Die Glaa aus ERH - Der Menueplan Sandra Jaeger 2017
14.02.18 Bin wieder da!

Samstag: Sodala! Heut stell ich mal wieder ein Muster ein!
Dank meiner fleissigen und treuen Teststrickerinnen S. und S.T., kann ich dieses winterliche Lesezeichen mit Kindern im Schnee als Muster einstellen.

Vielen Dank an Euch beide! Fürs Testen und für die wunderbaren Bilder!

Heut gibt's wieder einen Comic aus der Krankenhaus-Odyssee... Die Fahrten des Odysseus sin a Dreck dagegn! ;-)

Sonntag: Gestern hab ich zwei Rehe auf dem Feld gesehen. Friedlich. Still. Schön.

Derzeit lamentiert Willi wieder ganz schön. Ich möcht mal gern eine Nacht durchschlafen. Heut hat er mich um 1 Uhr nachts geweckt. Jaua! Dann in die Küche getrottet, Palexia nachgeschossen und auf der linken Seite (rechts ging gar ned...) eingepennt. Positiv gesehen, hab ich also ausgeschlafen :) Nur mit Unterbrechung.

Und wegen Schnee und dem kalten Wetter (heut isses aber endlich mal sonnig, zumindest hier ;-) stell ich heut diesen hier ein.

Etz mussi jemanden aufmuntern...

Danke , dass Du mich in der im Krankenhaus besucht hast! Und mich auf Deine eigene unnachahmliche Art und Weise immer zum Lachen bringst. Ich freu mich riesig Dich zur Freundin zu haben!
Du bist einer meiner absoluten Lieblingsmenschen!

Montag: Stellt Euch vor.. ich hab was gaaanz wichtiges vergessen gehabt in Frankfurt. Die Zahnpasta! Becher und Zahnbürste hatt ich dabei... Das hat mich vielleicht gefuchst. U. meint, der Fachausdruck dafür heisst "frazzled".
Dann wollt ich zum Lidl losziehen und welche besorgen und sag zum Pfleger:"Ich hab die Zahnpasta vergessen.."
Drauf er:"Moment..." Dreht sich um , öffnet ein Schränkchen und hat die Dentagard mit dem Bieber in der Hand. Ich hätt ihn vor Freude umarmen können. Ich konnt mich grad noch beherrschen. Ich hab mich trotzdem riesig gefreut und bin im Zimmer auf - und abgehüpft.

Die erste Lymphdrainage war lustig. Und etz wisster auch warum :)

Lisa McFetridge, eine Strickdesignerin und Freundin hat mir zu meinem neuen Muster folgendes geschrieben:
"I am sorry to hear the therapy did not work. Are you able to work still? You are a wonderful designer."

Meine Antwort:
"Thank you!
You made my day!

I appreciate your friendship!
This is the most wonderful lesson I've learned. I found true friendship in pain."

Dienstag: Heut früh im Bus hat mich mein Busnachbar erst gar ned gseng. Bin dann vor zu ihm. Hat sich gefreut, dass ich wieder da bin. Ich mich auch.

Am Bahnsteig in Erlangen gegenüber steht eine Frau mit einem Tretroller.
Mein Busnachbar:"Sowas hatt ich früher auch mal. Is aber schon 50 Jahre her."
Dann fährt dort der Zug ein. Er hat ein Fahrradsymbol.
Mein Busnachbar brummt und grinst:"Nur Fahrräder. Keine Roller. Scheiße!"

Ich frag ihn, ob er Eingabehilfen für zweihandbehinderte wie mich kennt.
Ob er sowas bei sich im Umschulungszentrum auch schon gehabt hat.
Er:"Nee. Aber einen Tauben. Bei Online-Programmierkursen mit Kopfhörer."
Ich:"Habt Ihr Untertitel?"
Er:"Nee. Der hatte eine Gebärdendolmetscherin."
Ich:"Und die Gebärdendolmetscherin kann programmieren?"
Er:"Nee. Ich hab ihr ein dickes Programmierhandbuch vorab geschickt."

Gestern treff ich den Nachbarn. Er hat auch ein lustiges Krankenhauserlebnis gehabt. Hat sich den Fuss gebrochen. Im Krankenhaus hamm sie es nicht mal geröngt und ihn mit den Worten: "Sie haben Gicht." heimgeschickt.

Beim "Antritt" im Krankenhaus bei der Aufnahmestelle hamm die meisten den blauen Krankenhaus-Beutel bekommen.
Ich hab auch schon einen daheim. Den hätt ich ums Verrecken ned mitnehmen können. Ich hatt schon rechts und links beflaggt. Irgendwo musste die Verpflegung ja auch noch hin. Und was zum Trinken für unterwegs.

Da hat man plötzlich Ausmasse... Wow! Der Rucksack ist fast so gross wie ich. Und das Ding ist nur ein 35 Liter Rucksack von Tatonka. Ich lieb das Teil, aber ich finde es blöd, dass man sich immer entscheiden muss, ob man den Rucksack innen vollmacht oder aussen was reinpackt in die Anhangstaschen. Beides zusammen geht nicht.

Meine Lösung: was nicht reingeht, bleibt daheim. Hat auch funktioniert. Hatte fast alles dabei. Bis auf die Zahnpasta.

Und der Comic ist zum Beutelthema. Meine Zimmernachbarin E. hatte einen Beutel, aber mit Loch. Da war die Naht nicht richtig zu. Ich hab halt meine Lösung für die Dinge...

Mittwoch: Um 3 Uhr nachts hatt er mich aufgweckt. AUA!
Dafür scheint heut die Sunna. Und auf Ärbert bassds allaweil a widder :)

Auf Arbeit war heut die Dame von der Inventur da. Mein Kollege hat bei einer Wette ein Grünerle gewonnen. Das ist ein Bier. Das steht bei ihm noch am Schreibtisch.
Als die Dame bei ihm inventarisiert, sagt er:"Das Grünerle ghört aber mir!"
Ich musst sooo lachen!

Gestern habi Post vom Finanzamt grichd. Ich bin ja ned gross. Deswegen hab ich ein Kleingewerbe. Passt zu mir :)
Bisher durfte man auch eine informelle GV-Rechnung einreichen. Jetzt muss das EÜR-Formular verwendet werden. Naja, die wollen auch weniger Papierkram und dafür braucht man dann wieder eine Elster-ID. Als wenn man mit Steuernummer, Identnummer ned scho genuch hätt!

Die habi gestern nu beantragt. Mal schaun wie langs dauert bisi mit meiner Steuer a papierlos bin.

Und widder a Comicla aus Frankfurt. Ich vertrag ja kein Schmerzmittel. Da lass ich dann keine Nebenwirkung aus. Deswegen hams mal die Retard - Tabletten 50 mg statt der Lösung ausprobiert. Damit war dann mein ganzes Hirn betäubt. Im Aufzug wär ich dreimal falsch ausgstiegn. Und dann kam das...

Irgendwie muss heut der aus Bogenhausen auch nochmal raus. Weil das ganze überhaupt kein Ende nehmen will...

Donnerstag: Gestern hat aaner vo die Chefs reigschaut. Hat mi seit ich fort war nimmer gseng.
Er lacht und nickt:"Und? Isses besser?"
Ich:"Naa. Aber etz wissmer was ned is." (Nein. Aber wir wissen jetzt, was es nicht ist)
Er lacht.

Nachmittags bini auf Tour. Im Engelgarten. Dort treff ich a Fraa mit ihrm Hund. Der Hund läuft frei und sie hat die Hundeleine um den Hals wie einen Schal. Rechts und links am Schal hat sie je eine leere rote Haufentüte drangebunden.
Sie:"Dass die Leut die Haufen ned zammdun."(Dass die Leute die Hundehaufen nicht einsammeln)
Ich:"Do sin ja extra Düdn do." (Da sind ja extra Tüten da)
Sie:"Neulich hat eine zu mir gsachd: Sie sammeln das aber schon ein?"
Sie deutet auf die Tüten, die an der Leine hängen und sagt: "Ich hab dann gsachd: Ja maana Sie denn des sin Gebetsfahna?" (Ja, meinen Sie denn, das sind Gebetsfahnen?)
Ich hab grad naus glacht :)

Sie:"So a Hund weiss genau, was ner guttut."
Ich glaub, des müssen mir Menschen erst wieder lernen.

Die folgende Geschichte hat mir meine Mama erzählt.
Zwei ältere Frauen treffen sich auf dem Friedhof. Die jüngere von beiden ist stark geschminkt.
Die eine:"Wie alt bist du eigentlich?"
Die andere:"75."
Die eine:"Und da schmierst du dich noch so zamm?"(Und da schminkst Du Dich noch so?)
Die andere:"Und wie alt bist du?"
Die eine:"92."
Die andere:"Und da gehst du nu hamm?"(Und da gehst du noch nach Hause?)

Brr... kalt heut. Mein Busnachbar und ich wir laufen die Treppe zum Bahnsteig hoch.
Er:"Zugig heute."

Apropos zugig. Gestern war's sogar heimwärts im Bus zugig. Wecher der Lüftung. Da hockst im Bus im Zug!

Heut nacht hat er um 0:30 Uhr lamentiert. Und dann hab ich an Wecker nuntergschmissen und die Weckzeit hat sich verstellt. Subber! Aber es hat nu glangt.

Bürogschmarri...
Mein Kollege:"Die wenn so weitermacht, dann spring ich ihr mit'm nackten Hintern ins Gsicht."
Ich:"Des machst aber früh, wenn ich da bin. DAS will ich sehen!"

An der Haltestell Erlangen Süd steht ein Baum mit einem Knick. Der hat an Knick in der Optik.

So hier ist die Fortsetzung der Fisch-Geschichte... Die is WAHR! Sowas kann mer sich gar ned ausdenken!

Freitag: Mein Busnachbar und ich stehen am Bahnsteig.
Ansage:"Vorsicht Zugbetrieb..."
Ja, wo isser denn? Weit und breit kein Zug...

Der Satz des Tages kommt heute von meinem Kollegen:"Wennsd was willst, was funktioniert, dann musst es selber machen."

Ein anderer Kollege:"Die Sandra hat auch genickt, dann muss es stimmen."
Ich:"Ich kann gar ned lügen. Ich sag immer die Wahrheit. Manche wollen sie bloss ned hören."

So zum Wochenende, der Comic von der Sonntagsvisite...

Schönes Wochenende Euch allen!

S.s Kids in the snow Lesezeichen
Die Glaa - Verarztet Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Die Samariter Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Der Besuch Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Die Lymphdrainage No. 1 Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Die Tasche Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Die Visite Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - CRPS-Sprechstunde Bogenhausen Teil 1 Sandra Jaeger 2017
Die Glaa - Fisch (Fortsetzung) Sandra Jaeger 2017
© Sandra Jäger    Datenschutzerklärung