Logo Sandras Homepage
Start Bilder Extras Links Kontakt Impressum
Start
Neues
Über mich
Sulcus Ulnaris Syndrom
Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8 | Seite 9 | Seite 10 | Seite 11 | Seite 12 | Seite 13| Seite 14| Seite 15
05.09. bis 11.09.2015 Von Tretrollern, Managern und Büro- und Busgschmarri

Samstag: Dank meiner Teststrickerin Claudia Holscher kann ich heute die Scooterbeanie(Tretrollermütze) veröffentlichen. Und ihre Bilder darf ich auch zeigen. Vielen lieben Dank!

Zu der Mütze gibt es auch eine Geschichte :)
Das gehört ja bei meinen Mützen einfach dazu.

Bei uns gibt es verschiedene Firmenstandorte mit und ohne Kantine. Wir haben keine. D.h. dass dann zur Mittagszeit viele an die anderen Kantinenstandorte pilgern. Eine davon ist unsere Teammanagerin. Als Transportmittel hat sie den Tretroller gewählt. Das sieht schon cool aus, wenn sie mit dem Ding durch die Botanik dübelt. Wahrscheinlich ist sie damit in Nürnberg aber schneller als die, die mit dem Auto fahren. :) Ich hab sie dann gefragt, ob das ihr neues Dienstfahrzeug ist :)

Martin meint, beim DM gibt es Kompressen auch mit Klettband und für kalt und warm (für die Mikrowelle). Das hat er jetzt nach seinem Zahnarztbesuch auch gebraucht und dann machte es "Bling!" und er dachte sich , ich kenn doch noch jemanden, der sowas brauchen könnte. Also hat er mir gestern davon erzählt. 2 Euro soll der Spaß kosten. Muss ich mal schauen, wenn ich mal Zeit hab und dort vorbeikomme. Wär was für die Arbeit. Daheim hammer ka Microwellen.. Kanada (Keine da). Mir hamm ka so neumodisch Zeuch!

Am Mittwoch nachmittag im Bus ist mir dieses Gute-Laune-Liedle eingefallen... Grad richtig, um den Sommer zu verabschieden. Positiver Effekt: damit kann ich mich auch von Willi ablenken. Donnerstag früh hab ich das auch noch früh vor mich hingesummt, bevor ich zur Novalgin greifen musste. Aber nachmittag hat's dann auch nix mehr geholfen. Aber da hat's ja auch geregnet und die Sommerlaune abgewöhnt. :)

Zum Thema chronische Schmerzen hat mir Martin diesen Link zugeschickt. Ne Sendung, die auf 3 Sat lief. Schaut Euch auch dieses Interview dazu an.

Theoretisch kann ich praktisch alles. ;-)
Meint jedenfalls Martin ;-) Die Karte mit dem Spruch stammt von Martin. Der weiss, dass ich auf sowas steh!
Und die Badeschönheit ist ein Urlaubsgruss von Uta. Sie hätte sich auf dem Bild aus der Ausstellung wiedererkannt.
Drauf hab ich gantwortet:"Nee, Du siehst doch viel besser aus!"

Apropos praktisch alles ;-) Erinnert mich an das Streitgespräch vom Rechtsanwalt der Gegenseite und der Richterin am Arbeitsgericht.
Er:"Die Klägerin war für diese Arbeit doch gar nicht qualifiziert!"
Drauf die Richterin:"Aber sie hat die Arbeit doch gemacht!!!!"

Vorhin war was lustiges...
Meine Schwester hat Probleme den Reissverschluss mit einer Hand an ihrer Jacke zuzumachen.
Sie sagt:"Ich find das Loch nicht."
Ich:"Ja, solche Löcher kenn ich auch."

Was bin ich heut kreativ! Hab zweiiii Mützenmuster entworfen. Muss mich ja bei meinem derzeitigen Stricktempo (Tempo? Haste Schnupfen?) langsam an die diesjährige Weihnachtsmütze machen. Ihr werdet Bauklötze staunen :)
Mehr verrat ich nicht. Nur meine Teststrickerinnen werden eher was wissen... Und die hüten mein Geheimnis...

Noch was lustiges von unter der Woche.
Der 30iger fährt ja derzeit wegen der vielen Baustellen fast alle Woche anders. Busfahrerwechsel im 30iger an der Haltestelle in Thon.
Fragt der eine Busfahrer, der gerade geht, den anderen:"Du weißt wie Du fahren musst?"

Sonntag: Die Schiene hab ich heut nacht runter. Hab's nicht mehr ausgehalten vor Schmerzen. Danach hat's ne Weile gedauert bis ich wieder eingeschlafen bin. Ohne das Ding...

Gschmarri von gestern abend.
Mama:"Hast Du Dei Hoar gschniedn?"(Hast Du Deine Haare abgeschnitten?)
Ich:"Na, warum?" (Nein, warum?)
Mama:"Die schaua kerzer aus." (Sie schauen kürzer aus.)
Ich:"Dann wachsen sie rückwärts."

Haben sich schon zwei Teststricker für meine Weihnachtsmützen gemeldet. Eva aus Dänemark und Sylvia. Die eine will ich auf jeden Fall erstmal selber stricken. Dann halt immer nur ein paar Runden mit Aussetzen. Als Ergo. Das muss weh tun beim Stricken...
Sagt jetzt nicht: Dann mach es halt nicht. Beim Tippen tut es auch weh. Da muss ich auch auf Arbeit auch Pausen machen. Auch hier bei der HP. Das muss ja auch weh tun beim Tippen.. Ich hab's mir nicht ausgesucht. Und schonen bringt auch nix. Im Gegenteil!

Apropos stricken. Ich hab Nadjas Mütze endlich fertig. Ich bin's auch. Die Aussetzerei macht mich fertig. Wo ich doch so gern immer sehen will, wie es fertig aussieht. Die sich ne'n Wolf strickt. Was heißt hier einen Wolf? Das sind 6!!! Ein ganzes Rudel halt. Da meinte doch jemand, ich soll die Mütze auf jeden Fall persönlich übergeben. Weil es ja eigentlich schon so ein super Geschenk wäre, aber mit dem, dass es jetzt halt schwerer geworden ist, noch umso mehr was Besonderes ist.

Noch was schönes. Meine Teststrickerin Eva hat die Tretrollermütze für einen Freund, der momentan im Krankenhaus ist, gestrickt. Weil da grün drin ist. Die Farbe der Hoffung. Ihr Projekt heißt "Løbehjul". Er hat nämlich versprochen wieder gesund zu werden, wenn er ein paar grüne Mützen bekommt. ;-)

In diesem Sinne wünsche ich allen, denen es grade nicht gut geht: Gute Besserung! Haltet die Ohren steiff!

Das dänische HTML-Sonderzeichen hab ich erst googeln müssen wie man das eingeben muss, damit es richtig angezeigt wird. Ich hab's hier gefunden.

Außerdem hab ich doch zufällig was neues letzte Woche entdeckt/gelernt. Wenn man die bekannten Ablenkungsmanöver miteinander kombiniert, kann man auch schöne Effekte erzielen. Also TENSen und lesen. Lesen lenkt ab. Aber wenn es zu weh tut, dann kann ich mich nicht drauf konzentrieren. Mit TENS schon. Außerdem ist man dann in der Zeit, in der man liest, mit der Geschichte beschäftigt und nicht damit wieder rumzugrübeln. Zwei Fliegen mit einer Klappe. Zwei auf einen Streich.

Noch was zur Achtsamkeitsübung. Und anderen Entspannungstechniken. Ich kann das überhaupt nicht. Immer wenn ich das versuch, Augen zu, konzentrier Dich auf den linken Arm... dann kommt der rechte und schreit: Ich tu weh! Ich tu weh!
Keine Chance. Das klappt bei mir überhaupt nicht. Ich kann mich aber sehr wohl über was gutes zu Essen freuen (z.B. an Zwetschgakung = Zwetschgenkuchen) und ich enspanne halt, wenn ich mit dem Bus, Zug durch die Botanik dübel und zum Fenster rausgucken kann. Und wenn ich dann noch lustige Dinge sehe oder seltsame, dann denk ich dran, das ganze als Comic umzusetzen und bin damit nochmals abgelenkt. Auch TENsen und Grampf im Fernsehen anschauen oder dabei lesen funktioniert. Und mir das, was mich tagsüber geärgert und gefreut hat, auf der HP runterzuschreiben, lenkt mich ja auch ab. Sogar wenn der Tag an sich nicht so gut war, stellt man dann doch fest, dass es trotzdem ein paar kleine Dinge gegeben hat, über die man sich freuen kann. Und die kann ich mir dann an einem schlechten Tag auch nochmal durchlesen. Und das hilft auch.

Wie gesagt, ich bin nicht der Typ, der sich hinhockt und nix tut. Das hab ich noch nie gekonnt.
Schade eigentlich. Kunsttherapie gab es in Frankfurt nicht. Das wär eher was für mich gewesen. Aber eigentlich hab ich ja meine eigene gemacht :) Sammy-Comics. Das ist doch noch viel besser!
Dafür hat die Ergo mir aber Armhäkeln gezeigt. Das ist eigentlich eher Flechten. Man kann sich Freundschaftsbänder oder sowas machen. Ich hab das Ding an meine Tasche gebunden (Band Brasilien, gelb-grün). Dann hab ich sie wenigstens von den anderen unterscheiden können.

Ich hab grad nach Anleitungen auf youtube gesucht. So wie es die Ergo mir gezeigt hat, hab ich nix gefunden. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das nochmal hinbekomme...Schwer war es nicht.
Bei der Suche hab ich aber das echte Arm-Häkeln gefunden. Neben echtem Armhäkeln, gibt es übrigens auch das Armstricken und das Fingerstricken. Fingerstricken funktioniert wie das Strickdings, bloss ohne Dings ;-) Zu allem braucht Ihr nur Wolle und Eure Hände und Finger. Bei den Beispielvideos wird daraus ein Loopschal gemacht. Armstricken geht schneller als Fingerstricken, weil die Maschen größer sind. Sieht aber interessant aus. Also viel Spass!

Fahrkarte für den 22.ten hab ich auch gebucht. Hin und Zurück. Dann seh ich vielleicht mal etwas mehr von Frankfurt als nur den Bahnhof und Krankenhaus. Hab gehört, da soll es auch schöne Ecken geben ;-)

Und noch Blödsinn von Sammy, dem Krankenhausfluchttier... Daran musste ich immer denken, wenn sie mich ins MRT gesteckt haben. Ich kann mer ned helfen...

Mama is mal mit dem Auto den Kellerberg zu schnell runter gefahren. Und die Polizei hat sie rausgewunken.
Dann durft sie den Strafzettel bezahlen.
Dann verabschiedet sich der Polizist von ihr mit:"Gute Fahrt!"
Drauf sie:"So?! Erst as Geld abkassiern und dann gute Fahrt wünschen.."
Da hat er gelacht.

Wo mer scho bei Polizeigschichtn sind.
Mein Grossonkel war mal zu Besuch und ist zu seinem Obstgarten am Wasserwerk gefahren. Dort hat einer Hecken abgebrannt. Er hatte nix damit zu tun, aber die Polizei ist ihm erstmal nachgefahren.
Die haben dann bei uns geklingelt, dann wurde das ganze geklärt.
Hinterher meinte mein Vadder:"Sauber! Kaum is der do, scho hammer die Polizei im Haus."

Montag: Heut hat mir mein Lieblingskollege seine DVD-Staffeln Monk vermacht. Geschenkt. Freu!
Und Heike ist auch wieder da. Für das Ausleihen vom Klufti als Urlaubsbuch hat sie mir die Karte mit der Robbe mitgebracht. Grins :)

Bürogschmarri.
Ne andere Kollegin schneit zu uns ins Büro. "Darf ich mal kurz von Eurem Telefon anrufen?" Sie will ne Kollegin einen Stock höher erreichen und wählt vom Telefon meines Kollegen.
Drauf der:"Die geht bestimmt nicht hin, wenn sie meine Nummer sieht."
Sie ist auch nicht hin.
Drauf er:"Sigstes. Wenn ich meine Nummer sähen täte, tät ich auch nicht hingehen."

Kollegin: "Was ist denn mit dem Kollegen?"
Mein Kollege: "Der ist krank. Der hat Schnupfen."
Kollegin: "Bei mir kribbelt es auch schon in der Nase..."
Drauf Kollegin Nr. 2:"Das ist kein Schnupfen. Das ist ne Arbeitsallergie!"

Kollege:"Wer von Euch übernimmt denn für den kranken Kollegen den Küchendienst?"
Drauf ich:"Wie sehr hängt Ihr denn an Eurem Geschirr?"
Mir ist eine Suppenterrine beim Aufräumen in den Schrank aus der Hand gefallen. Ist aber nix passiert. Ist auf der Terrine drunter und auf einem Teller gelandet. Hat aber gscheit gscheppert.
Glück ghabt ;-)

Dem einen Kollegen wollen wir was zum Geburtstag schenken.
Mein Kollege meinte eine Fahrradhupe wär das richtige für ihn.
Er schaut kurz im Internet und murmelt:"120 Dezibel... das ist a weng arg..."

Busgschmarri...
Heimwärts. Ein junger Kerl sitzt im Bus. In Dechsendorf steigt ein Freund von ihm ein. Sieht ihn zuerst nicht.
Er:"Du sigst an a ned!"
Drauf der andere:"Hi! Wu kumsdn Du her?"
Der erste:"Ich fahr zurück. Und Du?"
Der zweite überlegt kurz und sagt dann: "Ich fahr ... a ... zurück."

Von Martin stammt die folgende Geschichte.
Er trifft zufällig einen Freund.
Der Freund sagt: "Ei gude , wo kommst du denn her?"
Drauf zeigt er mit dem Arm in die Richtung hinter sich und sagt : "Von da hinten!!"

Mei Ergo ihr Handgelenk ist entzündet. Sie hat grad abgesagt. Da hat sie sich wohl übernommen. :) Gute Besserung!

Heut isses nicht so schlimm wie Ende der letzten Woche. Vielleicht war's doch bloss der Wetterumschwung. Das hoff ich jetzt einfach mal. Heut geht's eigentlich einigermassen. Mit zwei Tassen Kaffeewärmer für die Hand und einer Novalgin. :)

Tipp von Martin: bei DM gibt es für 1,95 Euro eine wiederverwendbare Kalt/Warmkompresse mit Befestigungsband. Auch für die Microwelle geeignet.

Dienstag: Heut hammer widder unsern alten Bus ghabt! :)

Heut wieder 2 x Tassenhandwärmer. Etz lamentiert er widder. Versuch mich mit der Metergeschichte abzulenken.

Mei Vadder hat überall wo er war immer die Meter eigschdraafd. (Mein Vater hat immer die Meter einkassiert)

Einmal waren wir in einem Sanitärgeschäft. Er wollte was ausmessen. Da hat ihm der Verkäufer seinen Meter mit den Worten gegeben:"Das ist mein letzter Meter."
Dreimal dürft Ihr raten, was mein Vadder als wir draussen waren, in der Hand hatte ;-)
Sein letzten Meter!

Deshalb bin ich wohl auch nur ein laufender Meter geworden :) Hier seht Ihr mal die Sammlung.

Alles Picobello mit Bello! Tütenhalter für das Geschäft von Bello. Das Foto hat Martin für mich im Huthpark gemacht. Die Frankfurter haben Humor :)

Und über diesen Kommentar einer Ravelererin hab ich mich riesig gefreut.
"I was looking for a bookmark pattern and stumbled on a few of yours that caught my eye so I decided to look through your gallery of designs. I must say I am pleasantly stunned by your talent and just wanted to send a note of my admiration. I am marking down a few that I would like to make in the future!"
Meine Antwort: Thank you very much. You made my day!!!

Mittwoch: war nicht mein Tag. Reden wir nicht drüber.
Zu wundern gab's trotzdem was.

Bus kommt nicht.
4 Hanseln stehen bzw. sitzen an der Bushalte.
Mitfahrerin: "Isser widder kaputt?"
Dann kam der Bus mit unserem Fahrer, aber mit falscher Linien-Nummer (X04 statt X03).
Er:"Normalerweise fahr ich die X03 aber jetzt haben sie die Linien getauscht. Ist der Bus nicht gekommen?"
Eigentlich ne dumme Frage, wir wären ja sonst nicht mehr da gewesen.
Dann kam er doch noch mit 18 Minuten Verspätung.
Er hat dann Hannberg ausgelassen und ist stattdessen über Hessdorf (?!) gefahren.

Und zu Lachen gab's auch wieder was.
Bürogschmarri.

Mein Kollege sitzt da Arme und Hände hinter dem Kopf verschränkt.
Ich:"Na, raufst Du Dir die Haare?"

Netzwerkprobleme.
Kollege1:"Ich hab ka Laufwerk x. Is des schlimm?"
Kollege2:"Kommt drauf an, ob Du's brauchst."

Donnerstag: Bus kommt. Anderer Fahrer, anderer Bus.
Fahrer ist sichtlich genervt.
Am Bus prangt das Schild X02 (also falsche Linie).
Wir steigen trotzdem ein.
An der nächsten Haltestelle fragt jemand, ob das der Eilbus ist.
Busfahrer grantig:"Der andere ist ja schon lang weg!"
Eine andere Dame:"Aber da steht ja X02 auf dem Schild."
Busfahrer noch grantiger:"Ich hab des andere Schild nicht gefunden!"

Passend dazu: Auf dem Haltestellen-Monitor erscheint derzeit die Laufschrift: "Nette Busfahrer und Busfahrerinnen für Höchstadt, Erlangen, Forchheim und Bad Neustadt gesucht."
Diesmal sind wir mal, damit's nicht langweilig wird, über die Erlanger Stadtautobahn gefahren (Stadtrundfahrt nennt das mein Buskollege).

Heimwärts im Bus.
Er ist schon am losfahren, da kommen noch zwei Leute angerannt. Er nimmt beide noch mit. Von hinten ertönt beim Einsteigen der 2.ten Frau eine Stimme:"Na wegen der häst etz ned warten müssen!"
Die Frau kennt die Stimme, lacht und ruft:"Du taube Nuss!"

Dann war Stau auf der A3 bis Würzburg. Wir stehen lange im Stau an der Autobahnab- und Auffahrt. Der Bus hat 20 Minuten Verspätung. Als der Bus im Städtla an der Haltestelle heimwärts hält, stehen auf der Gegenseite schon die Leute, die wieder mit demselben Bus zurückfahren wollen. Drauf der Fahrer ganz gelassen:"Die do drüm warten scho."
Er schiebt das Fenster auf, winkt den Wartenden zu und ruft:"Ich kumm glei!"

Und Sammy meldet sich auch zurück.

Freitag: Lustiges auf der Heimfahrt. Eine Mitfahrerin setzt sich neben mich. Sie hat ne Rose in der Hand. "Ladies night. Heut gibt es ab 16:00 Uhr 20 Prozent auf Damenjeans. Ich wollt nur die Rose. Die stell ich daheim in die Vase. Dann wird er sagen: Wo hast'n etz die widder her?"
Drauf grins ich und sag:"Von Deim Liebhaber!"

Sie:"Ein kleines Mädchen hat gefragt, ob sie auch eine Rose haben kann. Drauf hat er gesagt: Sei aber vorsichtig wegen der Dornen. Die hat aber gar keine Dornen..."

Die Ergo heute:"Sie hamm eine andere Frisur. Waren Sie beim Frisör?"
Drauf ich:"Nein. Ich hab sie heut früh gewaschen.. wie alla Dooch .."

Heit brennt er widder wie Feuer! Nicht mal die nette Busunterhaltung konnt mich davon ablenken. Die Ergo hat als sie fertig war auch noch einen freundschaftlichen "Jetzt sind wir fertig"-Klapps auf den Arm gegeben.. Jaua! Ich bin fast an die Decke gegangen.
Ich:"Mpf... des war etz ned so gut..."
Aber ich bin heut trotzdem gut drauf :)

Essen für die Seele! Apfelkräpfli mit Vanillesoss! Hmmm!

Das Kinder-Mützlein hat ebenfalls Claudia Holscher für mich testgestrickt und mir erlaubt die Bilder zu verwenden!
Vielen lieben Dank!

Tretrollermütze
Scooterbeanie
Scooterbeanie
Spasskarten
Nadja's Wolfsrudelmütze
Nadja's Wolfsrudelmütze
Krankenhausfluchttier - Enspannungsübungen
Zwetschgakung
Krankenhausfluchttie - SuperMann
Spasskarte - Net stressen
Geschenk von meinem Lieblingskollegen
Meter-Sammlung
Meter-Sammlung
Ausmessen
Picobello
Krankenhausfluchttier - kleinwüchsig
Apfelkräpfli mit Vanillesoss
Bauernhofmütze für Kinder No 2
29.08. bis 04.09.2015 Altstadtfest Höchstadt

Samstag: Martin hat sich nachmittags gemeldet, als er in Gremsdorf im Gasthof Scheubel eingetrudelt war und dort gegessen hatte. Lendchen mit selbergmachte Spätzle.
Dann haben wir uns am Schillerplatz getroffen. Zuerst gab es ne kleine Stadtführung: alte Aischbrücke, das zum Altstadtfest beflaggte Stadttor (Lappen draussen, Lumpen drin ;-), Schloß, Engelgarten (hinterm Engelgarten ist ne Pferdekoppel, habi noni gwussd), Marktplatz mit dem Marktbrunnen. Stände und Bühne. Es gab schon den Soundcheck. Da waren viele Leute auf der Bühne aber keine Zuschauer. Abends war es dann erstmal umgekehrt. Aber dann ging die Post bzw. die musiggfabrigg ab! Und es gab kein Durchkommen mehr. Die Stimmung war subber!

Beim Carlo sind wir dann erstmal eingekehrt. Spaghettieis, was sonst? Dann haben wir uns den Kinderflohmarkt und das Kommunbrauhaus angeschaut.

Nei der Kergn simmer a. Wie ma hi sin, woar grod a Hochzeit aus. Schreit a Fraa (Ruft eine Frau):"A schneena Braud is des!"
Dann hammer uns die scheene Braud hald amol ogschaud :) Rechd hod si ghabd.

Dann Durschd grichd. Am SPD - Stand hammer dann a Apfelschorle gsuffn. Da hat der Hesse Martin, den anzichn Hessen von der SPD getroffen. :)

Des Glo im Hinterhof der Post had sogar Vorhängli! (Der Toilettenwagen im Posthof hat sogar Vorhänge!) Und steht direkt neben der Paketbox :)

Dann ab ins Heimatmuseum. Ich war positiv überrascht. Als ich das letzte mal drin war, gab es die Zunfttruhen, Stäbe. Jetzt haben sie puppenstubenähnliche Werkstätten (nur in gross!) im Erdgeschoss eingerichtet. Saucool! Einen Wagner, einen Schreiner, einen Schmied, einen Sattler, Schuhmacher und Schneider. Aber natürlich auch Infos zur Teichwirtschaft. Da gibt es einen Schilfschneider. Technik: davon war Martin begeistert. Ein ehemaliger Sattler had die Leud alles erklärd. In Frängisch.
Habi an Martin gfragd: "Hast alles verstandn?"
Er:"Ned alles. Bloss die hälfd."

Im ersten Stock gibt es eine Sonderausstellung zu bekannten Höchstadter Persönlichkeiten. z.B. Ritter von Spix, aber auch ehemalige Bürgermeister oder den Gründer der Druckerei Dennhardt.

Unter dem Dach haben sie Knochenfunde von diversen Tieren ausgestellt. Mammut, aber auch Wollnashorn. Wusst gar ned, dass es sowas mal gab.

Dann simmer nein Stadtturm. Ab Fünfa woar der offen. Kunst im Stadturm steht da. Man muss scho die steilen Treppen erstmal naufkumma. Unten gab's Selbstgenähtes und Schmuck. Weiter oben dann Töperkunst. Ned ganz mei Gschmack aber wer's moch...
Ganz oben woar nix (ausser Spinnawebm... = Spinnweben), aber da hat mer dann an schönen Rundumblick auf Höchstadt. Hinterher muss man etwas vorsichtig die Henaleddern widder nundersteign... ;-)
(Zum Schluss muss man die steile Treppenstiege wieder hinunter)
Da war ich etwas enttäuscht: Ich hatt gedacht, die hätten auch Bilder oder sowas... Das war eher Kunsthandwerk.
Eigentlich hat mich im Stadtturm das Klo am meisten beeindruckt. Das hamm sie nachträglich irgendwann eingebaut. Moderne Technik in alten Gemäuern ;-) Und der Ausblick woar hald scho schee ganz obm...
(Ned ausm Klo. Des had ka Fenster.)

Dann woar mer beim Obst- und Gartenbauverein und hamm an selbergmachdn Apfelsaft brobierd. Der woar ganz schee sauer. Da zichd's der die Unterhusn in die Ritzn... aber sauer machd lustig. Der hod hinterher a ganz schö gerberd... ;-)

Und do hamm 5 Leut aufgespield mit Teufelsgeign und Harmonika und dazu gsunga.

Da hammer dann a zwaa Bolizisten gseng. An in der olden (beige-greena) Uniform, an in der blaua. Der in der greena, drauf ogsprochn:"Ich hob bloss nu drei Schichden. Ich grich ka neue Uniform mehr"
Drauf meind der Martin:"Dann kumd er ins Heimatmuseum."
Ich:"Odder sei Uniform..."

Dann hammer Hunger grichd. Es gab Gwedelde! Da hammer uns a Makrelen beim Fischereiverein ghold. Für alle Nicht-Franken: A gwedelter ist ein gegrillter Fisch: entweder grüner Hering oder Makrele. Die woar saugud! Mir hamm a weng warden müssn. Da simmer dann voll im Rauch gstandn. Da woar mer dann a gwedelt. Eine Frau:"Da braung mer dann ka Parfüm."
Ich:"Naaa, des langt für die ganz Woch."

Erst woar as Storchennest leer.
Martin:"Immer wenn ich neischau, sin sie ned do."
Abends hamm sie sich dann aber eigfundn. Und ned amol die musiggfabrigg had sie verdriem.. ;-)
Des sin hald Höchstadter Störch! Die haldn was aus!

Dann hammer uns mit dem Fisch am Marktplatz an Platz gsuchd. Und dann had die musiggfabrigg zu spieln ogfanga. Die sin abganga und die Höchstadter a! Wenn er mal gucken und hören welld. Do! Des sin alles Amadeure. Aber des mergd ma ned! Die hamm eigheizd. Bis aans!

Nedder Tischnachbarn hammer a ghabd. Sie geht aufs Klo. Er ruft ihr hinterher:"Viel Erfolg!"
Zwischendurch wolld er immer mit seiner Fraa ostossn... Sie hod immer ned reagiert. Hods ned chegged... Mir hamm uns ans grinsd... ;-)

Leuchtstäbli hamm sie a ins Publikum gschmissn. Mir hamm hald a mitgwedelt... Mit Gwedeltem intus geht des gut.
Der letzte Bus war lang wech. Dann habi an Martin nu zur Aschwiesn brachd und na den Wech nach Gremsdorf zeichd. Mit die Leuchtstäbli hab ihm dann heimgleucht. :) Woar scho schee!

Sonntag: Wermutstropfen... Das Interview mit Jo Doran wird sich leider verschieben. Sie hat auch Probleme mit den Handnerven... Stricken ist bei ihr derzeit auch nicht möglich. Hab ihr gemailt, wenn ich sie irgendwie aufmuntern kann, soll sie's mir schreiben.

So heud nachmittag treff ich mich noch zum Abschluss mit Martin bevor er widder hammfährt. Mal schaua was mer no ostelln. :) Mir könntn uns den Handwerkerhof im Rathaushof noch anguckn und im Schlosshof woar mer a noni... Dann vielleicht no a Eis... Des geht immer...

Hab ein Rosinenbrötchen ganz im Rucksack vergessen gehabt. Gestern bevor ich fort bin, hab ich es gmerkt. Hab's auf den Küchentisch gelegt.
Heut frag ich:"Habt ihr's gessn? Woar's no gut?"
Mama:"Die Birgit hat's gessn. Die lebt no."

Zur Begrüßung meint Martin:"Du schaust aber fertig aus..."
Das hört man doch gern ;-)

Wir waren im Handwerkerhof. Da war richtig was geboten.
Eine ältere Frau ruft ganz erstaunt:"Was do alles gibt?!"

Schmied live. Hat Glücksbringerhufeisen geschmiedet.

Eine Töpferin mit Gebrauchsgegenständen: wunderschönen Häferli (Krügen) und Bechern war da. Gartenstecker in verschiedenen Techniken.

Ein Korbflechter hat live Körbe geflochten.

Die Vogelstecker gab es auch. Die Kohlmeise hat mir gefallen. Und Mama auch :)

Witzig waren die Figuren aus Stroh. Die kleinen gefallen mir am Besten. Die Mäuse, Katzen und Glücksschweinchen. Mitbringsel :)
Die Maus hab ich meiner Schwester mitgebracht.
Das Schweinchen hat mir Martin zum Abschied geschenkt. Passt zu mir - altem Suggerla... ;-)
Nee, so war das nicht gemeint. Ist schon klar... war nur Spaß
(Für alle Nicht-Franken: a Suggerla is a glaana Sau, a Säula, also eine kleine Sau, ein Ferkel halt)

Bei den handgemachten Seifen, meinte er, ob das nicht ein schönes Mitbringsel sei. Drauf ich, das kann man ganz schön falsch verstehen. Wenn Du jemanden Seife schenkst, kann er das auffassen: Wasch Dich endlich mal. ;-) Er: "Stimmt. Daran hab ich gar nicht gedacht."

Im Engelgarten. Eine Familie läuft an uns vorbei. Kind will Flieger spielen. Mama warnt Papa: "Aber ned bis zum Mond!"

Derselbe Bub:"Ich hab Kopfweh."
Der Freund von Mama und Papa:"Bei dem Kopf wundert mich das nicht."

Dann noch in die Eisdiele. Diesmal einen Eiskaffee. Einen grossen! Der war größer als ich. Da brauch ich ja ne Leiter :)

Bei der Bude der Rettungshundestaffel haben wir Plastik-Entenfischen gemacht. Jeder drei Enten. Martin hatte nix. Ich zwei Treffer. Wir haben einen Hasenporzellan-Pfeffer oder Salzstreuer und einen Plastikteller mit Kirschblütenmotiv gewonnen! Dann hammer des Glumb rumtragn dürfen.. ;-)

Zum Abschluss noch Karpfenchips. Hmm... Fein!

Ich bin jetzt fix und fertig. Der Arm lamentiert auch wieder und jetzt hab ich ned amol viel getippt. Scheiße! Warum kann nicht mal einen Tag Ruhe sein?

Da der Arm und die Hand wie Feuer brennt: Trick 17: kaltes nasses Wischtuch... Lindert... Ein bisschen viel Punkte vielleicht. Was soll's? Hauptsache es hilft wenigstens a weng. Und ansonsten mach mer halt auf Pünktchen und Anton...
Jau! "Nur" 2 Stunden geTENSt und jetzt geht es wieder einigermassen... Diesmal hab ich gewonnen!

Montag: Der Bus ist wohl immer noch kaputt. Heut hatten wir zwar denselben Fahrer wie immer, aber einen anderen Bus. Heimwärts lief an der Haltestellenanzeige durch, dass Busfahrer und Busfahrerinnen für Bad Neustadt, Erlangen, Forchheim und Höchstadt gesucht werden. Genauere Infos unter: www.ovf.de.

Auf Arbeit:
Der Sysadmin nimmt meinen Kollegen etwas auf den Arm:"Das ist kaputt. Du bist schuld. Nee, war nur Spass! Alles gut!"
Kollege darf sich grad mit einigen Problemen rumschlagen:"Nix is gut!"

Heut wieder heisse Rolle für unterwegs, dann hab ich noch Ergo im Bus gemacht mit dem Gummiband, ein bisschen gelesen und mir ist ein dummes Lied eingefallen. Das gibt's noch irgendwann später..
Zur Ergo muss ich heut noch. Darf ich noch :)
Oh cool. Heut hammer in kalte (vom Kühlschrank) Bohnakern gwühlt! Viel besser als Raps! Bohnenkerne haben sie in Bad Neustadt nicht gehabt. Die sind aber genial!

Martin hat mir noch Fotos vom gestrigen Gewinn geschickt. Na, ist der Teller und der Salz-Pfefferstreuer nicht toll?!
Er hat sich gestern scheckig gelacht, als man mir den Gewinn in die Hand gedrückt hat.
Ich:"Is scho widder Ostern?"

So... des Geld für das ausgefüllte Formular vom Krankenhaus hab ich überwiesen. Als Martin gefragt hat, hieß es bei ihm, das kostet x,xy Euro. Ich bin schon erschrocken als ich die Rechnung über xx,yy Euro gesehen hab. Ich werd es von der nächsten Steuer absetzen. Unfallfolge. Isses ja.
Martin hat gesagt, als er das gelesen hat, ist er vom Glauben abgefallen. Wahrscheinlich ist das der Auslandstarif, für Bayern. ;-)
Dann wär es aber schon schön, wenn es wenigstens richtig ausgefüllt wär. Isses ned! 5,5 Stunden arbeite ich, steht da... Schön wär's!! Aber ich mag mich jetzt nicht weiter rumärgern. Werd dann halt eine Kopie von meinem Arbeitsvertrag dazulegen.Das, was sie nix angeht, streich ich halt durch oder kleb's vor dem Kopieren ab. Da steht es ja schwarz auf weiss drauf. Glabstes!

Kann mich auch noch gut an die Frage erinnern.
"Die Stundenreduzierung haben Sie das mit der BG gemacht?"
Drauf ich:"Nein, mit meinem Chef."

Versuch mit Nadja und Martin ein Treffen zu arrangieren. Mal sehen ob es klappt. Vielleicht krieg ich ja die Mütze für Nadja noch bis dahin fertig.
Nadja:"Mach dir bitte kein Druck bezüglich der Mütze, lass dir die Zeit was du brauchst."
Ich hab zurückgemailt:"Wenn ich mir zuviel Zeit lasse, dann wird die nie fertig... Das wird dann ein UFO (UnFinishedObject)."
Da hab ich schon ein paar hier rumliegen... z.B. den Pferdepullunder... eine angefangene Doppelstrickzugmütze, einen Socken, der noch auf seinen Bruder wartet... (Winnetou.. sucht Old Shatterhand ;-)

Dienstag: Immer noch der Ersatzbus... ;-)

Auf Arbeit. Nehm die Abkürzung durch die Küche. Da steht grad mein Kollege und läßt sich von der Kaffeemaschine Kaffee mit Milchschaum machen. Er unterhält sich mit mir und bekommt gar nicht mit, dass seine Tasse vor lauter Milchschaum schon überläuft. Der Boden schäumt auch schon!
Ich deut und ruf:"Da!"
Dann hammer's hald widder zammgwischd. (Dann haben wir es eben wieder zusammengewischt.)

Heut hab ich einen Fehler im Code von meinem Chef gefunden. Und behoben. Da war ein kleiner Denkfehler drin. :) Jetzt läuft es wieder so wie es soll.

Heimwärts den neuesten Wallander aufgegabelt. Angelesen und ich konnt ihn nicht mehr aus der Hand legen. Also musst er mit! :)

Der "Partnerlook" ist mir heut nicht mehr aus dem Kopf gegangen. So ein Pärchen haben wir am Samstag im Engelgarten vorbeilaufen sehen.

Subber! Etz hab ich Muskelkater von der Ergo von gestern am Ellbogen... Des had sie noch nie vorher gschaffd... Ka Problem.. ich steh auf Katzen und Kater ... und andere Viechereien.

Mittwoch: Noch ne Baustelle mehr. In Niederlindach steht jetzt noch eine einsam und verlassene Ampel ... :)

Heut darf ich mal wieder mein ganzes Arsenal auspacken. Is heftig heut. Auf Arbeit konnt ich mich auch nicht richtig konzentrieren. Das ist doppelt blöd weil ich mich grad in die Mongo-DB einarbeiten soll. Ich mach das mit einem Mongo-Buch. Und sich dann im 6-Mann Büro bei Dauerfeuer auf das Buch zu konzentrieren, ist sauschwer. Muss alles x-mal lesen. Heut hab ich die Mongo-DB bei mir lokal mal installiert. Dann als es endlich lief, und ich das Codebeispiel abgetippt hab, hab ich den Fehler ums Verrecken nicht gefunden! Muss ich morgen nochmal schauen.

Zuerst ne ganze Novalgin, dann geTENST, dann eine heiße Tasse Kaffee zum Mitnehmen und die Hand rum. Mei, hat das gutgetan! Dann wieder weiter geTENST und dabei die Hand massiert... Hat ne gute Weile gehalten. Dabei einen neuen TENS-Rekord erzielt. Heut hab ich es bis auf Stufe 16 geschafft! Und? Wer bietet mehr? Mal sehen, was meiner Ergo noch einfällt. Wenn das dann wieder nachläßt dann mach ich mir ein heißes Armbad. Und wenn das alles nix hilft, dann beiss ich in den Arm!

Gestern den Physiotermin am 22.09. abgesagt. Da wollen wir Nadja überraschen. Sie weiss schon, dass wir kommen. Sie hat nicht viel Zeit, ist aber da in Frankfurt. Dann geht es in einem Aufwasch. Überraschen werd ich sie aber trotzdem.. Sie weiss noch nicht, was ich mitbringe. Wen schon. Pst! Nix verraten. Den Comic "Partnerlook" hab ich ihr gestern geschickt. Sie hat drüber gelacht. Lachen ist sowieso die beste Medizin. Ätsch! ;-)

Für heut bin ich mit dem Arm fertig ;-) Oder er mit mir.
Ich hab geseilzugt/gegummibandet, Eigennervmobi und ein bisschen Sport gemacht. Vorher noch ne Ladung Novalgin eineworfen, sonst hätt ich es heut nicht gepackt. Sogar an der Gitarre hab ich mich noch vergriffen. Und mit dem Tennisball gespielt. Das lieb ich... Ist nur etwas deprimierend, wenn ich ihn besser mit links erwische als mit rechts. Hey, die Ergo hat neulich mit dem Handkraftdingsbums gemessen - gut dass ist schon ein paar Wochen her - dass mein linker Arm mehr Kraft hat als am Anfang... Der gleicht den anderen jetzt aus. Cool! Ka Wunder, der muss ja etz mehr arbeiten als früher. Der faule Hund! Die faulen Zeiten sind vorbei! ;-)

Heut vor Gremsdorf... da ist ein Schild.. und da sitzt ein Greifvogel drauf. Gut dass er nicht lesen kann.. oder vielleicht auch deswegen. So in etwa hat es ausgesehen... Den juckt's net. Ich wollt ich wär auch so :)

Donnerstag: Der Himmel weint und ich mit. Bei dem Mistwetter tut's heut extrem weh. Und dann grübelt man, wie das weitergehen soll, was das alles überhaupt noch für einen Sinn macht und ist verzweifelt. Und wünscht sich man wär einfach nicht mehr da. Dann müßt man auch keinem mehr seine Zeit stehlen. Weder der BG, noch dem D-Arzt, und auch nicht der Physio und der Ergo. Dann hätten die mehr Zeit für Leute wie Nadja, denen noch zu helfen ist. Konnt mich nicht auf Mongo konzentrieren... ein bisschen was hab ich trotzdem geschafft, aber zufrieden bin ich nicht. Alles Mist! Dann steh ich grad im Klo und lass am Waschbecken warmes Wasser über meinen Arm laufen. Kommt ne Kollegin rein und frag:"Haste Dich verbrannt?"
Ich:"Nein, ist nur der Arm."
Drauf sie:"Machst Du immer noch Physio und Ergo?"
Ich:"Das darf ich auch noch länger machen, bis es wieder wird. Wenn's überhaupt wieder wird."
Sie:"Das tut mir leid. Gute Besserung!"

Diese harmlose Unterhaltung hat mir dann den Rest gegeben. Konnt mich bis im Bus heimwärts noch beherrschen. Im Bus ist nicht so schlimm, wenn ich heul. Da muss ich mit keinem reden. Da sieht es keiner. 2 x Novalgin auf Arbeit gebraucht. Die letzten beiden Stunden waren trotzdem die Hölle. Heimwärts dann die Hand an einer heißen Tasse Kaffee gewärmt.

Vorgestern hab ich total verzweifelt nach meinem TENS-Gerät im Rucksack gesucht. Wie ein Junkie auf der Suche nach seinem letzten Schuss.. Was ist nur aus mir geworden?!

Das Geschenk für Nadja ist gekommen. Sie meinte neulich:"Das mit dem kalten nassen Lappen mach ich auch. Aber ich hab nicht so ein schönes Tuch wie Du."
Das wird sich bald ändern. Sie kriegt das bunte Elch-Wischtuch. Eigentlich wollt ich sie am 22.ten treffem. Aber vielleicht pack ich alles zusammen in eine Schachtel und schick es ihr einfach. Für Martin hab ich noch ne Spasskarte geschrieben. Die passt zu ihm. Dem Autobastler... Werf ich dann auf dem Weg zur Physio ein. Andern eine Freude zu machen, ist derzeit eh das einzige, was mich noch aufrecht hält. Die Mütze für Heikes Bub muss ich auch noch verpacken und verschicken. Wenn der Bus mal wieder an der Post hält.

Martin hat mich gefragt, ob wir am 12. oder 13. was zusammen unternehmen. Na, eher net.
Wegen dem nicht korrekt ausgefüllten Formular sag ich:"Bin gespannt, was sie diesmal dafür verlangen."
Drauf Martin:"Das wär ja unverschämt! Das ist ne Reklamation. Das geht auf Garantie!" Damit hat er mich gestern zum Lachen gebracht.

Und Mike hat sich auch gemeldet. Fragt, ob es endlich besser wird. Ich werd nicht antworten. Ich kann heut nicht. Ich will es nicht sagen. Vielleicht lüg ich einfach. Dann würd wenigstens keiner mehr fragen.

Eigentlich hatt ich mich drauf gefreut... Nicht mal die lustigen bunten Elche können mich grad aufmuntern. Ich möcht mich am liebsten in ein dunkles Loch verkriechen und nie wieder rauskommen. Alles, was ich machen wollte, wird nix. Kann mich zu nix aufraffen. Ich hab schon lange an dem Comic nix mehr gemacht und Korb flechten auch immer noch nicht. Wozu? Macht doch eh alles eh keinen Sinn mehr. Heut hat er gewonnen.

Okay. Bassd zwar ned. Aber es geht etz wieder einigermassen. Manchmal muss es halt einfach raus. Und wenn ich es mir hier von der Seele schreib, dann hilft mir das auch. Ob Ihr das nun lesen wollt oder nicht, müßt Ihr selbst entscheiden.

Nachmittags hat er es sich dann anders überlegt und es hat etwas nachgelassen.

Dann zur Physio. Nervenmobi. Ich hatt mich ja drüber gefreut, dass ich nicht mehr hinterher an der Wand steh und den Arm dagegen drücken muss... Ratet mal, was ich heut gemacht hab. Ja, genau! Ihr habt 100 Punkte! Es ist wieder da... Heut hab ich wieder gegen Wände und Ampeln gedrückt. Sieht bescheuert aus, aber das is mir jetzt wurschd. Wie im Juni in Frankfurt. Ich könnt mir ja ein T-shirt drucken lassen mit dem Spruch: "Die mit der Ampel und der Wand tanzt.."

Ihr seht mein Galgenhumor ist zurück. Er hat heut doch noch nicht gewonnen. In der 2.ten Halbzeit hab ich den Ausgleich erzielt. Und das mit dem 22.ten muss ich halt durchziehen. Wenn ich daheim hock, fällt mir ja auch die Decke auf den Kopf. Vielleicht passiert ja wieder lustiges im Zug. Und Martin hat sich ja auch schon auf mich gefreut. Das kann ich doch jetzt nicht machen.

Manchmal hat man ja die Idee, wenn man den Arm los wär, wär's vielleicht besser. Meine Physio hat mir heut den Zahn gezogen. Sie meinte, wenn der Arm ab ist, dann hat man Phantomschmerzen. Und das sind die schlimmsten! Und dann ist nix mehr zum massieren, kneten da, dass man was dagegen machen könnte. Nix mit Nervenmobi. Ausgemobit. Okay, is ja gut.

Was lustiges:
Der Kommmentar einer Ravelrerin zu dem Comic "Partnerlook"
"hihi, wers wohl bekommt??? so war das bei und auch. Und dann war ich wieder dünn."

Und noch was zum Freuen... Eine Ravelrerin hat mich gemagic-linkt. Und das hier geschrieben. :)
"ETA: shout out to Stoperror. Your charts are so fun! You have charted hundreds of motifs, making it a snap to make a hat for every hobby, pet, event, etc. BRAVO!"

Ach so.. ja.. stoperror bin ich. Das ist mein nickname. Ich hatte mich mal ne Zeit lang mit den schönen Windows-Fehlermeldungen stoperror rumschlagen müssen. Irgendwie hat mir das gefallen. Wurde allerdings auch schon verunglimpft. Einmal hat man mich auch schon als stopterror bezeichnet. Versehentlich... Das war wirklich nur ein Tippfehler. Hoff ich zumindest ...

Essen... Die Glös sin drin, es is soweit. Etz is widder Knödelzeit...
Glos mit Soss. Fein! Ausserdem hab ich des scho hamwärts von der Physio gsunga..
Und scho geht's mer widder besser :)
Ich bin dann mal weg.. TENsen..

Freitag: Auf Arbeit: Les mich grad in die Mongo-DB ein. Hab das O'Reilly Buch in der Hand.
Unser Sysadmin:"Die Sandra liest grad ihren Liebesroman."
Auf den O'Reillybüchern sind immer Tiere auf dem Titelbild abgebildet.
Ich halt es hoch und sag:"Nein, das sind Tiergeschichten."

So 2 Novalgin bis 11:00 Uhr intus und trotzdem isses kaum auszuhalten. Ich flücht jetzt in die Badewanne.

Yeu! Halbe Stunde TENS gemütlich im Bett (das ist viel schöner als beim Physio und auf der EAP - so mit Kopfkissen und so ;-), jawoll und solange im Buch gelesen. Mal sehen wie es bei Sheryl Strayed weitergeht. Steck nämlich mitten drin im "Grossen Trip". Passt ja zu mir. Da spielt auch ein Rucksack ne grosse Rolle. "Monster" ist sein Name.
Nee, so würd ich meinen nicht nennen. Meiner hieße dann eher Huckel.. oder Hangover... oder NimmMiAMid (NimmMichAuchMit) oder EtzGehhaldNei (Jetzt geh doch bitte hinein) ;-)
Danach Sport und dabei DVD geguckt und dabei auch noch Nervenmobi gemacht. Mit den ganzen Manövern ist man dann auch n'en halben Tag beschäftigt. Halbtagsjob Nerverei...
Heut hat's Baggers gem! (Kartoffelpuffer) Mit Apfelkompott.
Was mir ein bisschen Kopfzerbrechen macht, ist wenn es kälter wird, dann ist TENSen im Bus und auf Arbeit nicht so toll. Bei uns isses recht frisch im Büro. Mit kurzen Ärmeln geht das ja. Aber im Herbst und Winter.. brrr.. So warm isses in den Bussen auch immer ned. Hat jemand ne zündende Idee, wie ich das trotz Herbst-/Winterjacke hinbekomme? N'en heissen Kaffee darf ich ja auch nicht mit in den Bus nehmen... Grad ne Idee.. muss mal im Winter probieren mir Wärmesalbe auf die Fingerspitzen zu schmieren. Das müßte doch n'en ähnlichen Effekt haben, wie Brennesseln anfassen. Das fand ich immer genial. Dann brennt's den Schmerz wech! Bloss dann nicht mit den Fingern im Gesicht rumfingern. Sonst brennt des a!
Euch ein schönes Wochenende!

Altstadtfest
Pferdekoppel beim Engelgarten
WC-Wagen mit Vorhängli
Heimatmuseum
Heimatmuseum
Heimatmuseum
Heimatmuseum
Heimatmuseum
Heimatmuseum
Heimatmuseum
Heimatmuseum
Vogelstecker
Strohtiere
Häferla
Kaltes nasses Wischtuch...
Der Gewinn von gestern... Copyright: Martin Bender
Krankenhausfluchttier - Partnerlook
Geier - Betreten Verboten
Hast Di brennt?
Spasskarte
Wischtuch Nadja
Die Glös sin drin, es is soweit. Etz is widder Knödelzeit.
Soss - Glös und Soss sonst nix!
22.08. bis 28.08.2015 Feste üben, arbeiten und feiern...

Samstag: Erstmal noch die Nachwehen von Freitag :)
Hab nachmittags schön brav die Seilzugübungen an der Tür auf dem Dachboden gemacht.
Dazu nimmt man einen Stift, macht mit dem Theraband eine Schlinge, legt sie um den Stift und klemmt Stift samt Theraband oben in die Tür. Dann zieht man am Band und kann die Physioübungen, die man vom Seilzug her kennt, machen. Soweit die Theorie. Gestern ist die Tür aufgeschnappt und der Stift samt Band ist mir entgegengeflogen. Stift trifft! Volltreffer! Das ganze seht Ihr unten in Bildern... So in etwa hat es ausgesehen... Mei hab ich bleed gschaut!

Ich hatte gestern einfach noch an Glüsterer (Heisshunger) auf gesalzene Erdnüsse. Also bin ich um fünf noch zum Aldi gedackelt. Da war auch nix los. Und bei meinem Blümchen-Kollegen will ich mich doch auch revanchieren. Hab was besorgt :) Und dann hab ich abends fast die ganze Dose leergefuttert. Mit den Erdnüssen. Ned die Blümchen! Bin doch ka Kuh!

Im Städtla an der Ampel konnt ich das folgende Handytelefonat mithören.
"Steht zwar draussen dran "Vorübergehend geschlossen". Aber mir sin trotzdem do."

Am Vogelseck in der "Rappelkiste" im Schaufenster hab ich noch die Spasskarten gesehen. Die "No risk, no fun!" mit den beiden Gänsen auf den Bahngleisen find ich klasse! Und der Eisvogel mit dem Fisch und dem dazugehörigen Verbotsschild is a subber!

Martin will zum Altstadtfest kommen. Er kommt ja aus der Frankfurter Gegend und ist sicher größeres gewöhnt. Mal sehen, ob's ihm gefällt.
Er meinte: "Und dann können wir auch mal ins nächste Zentrum fahren."
Drauf ich:"Das nächste Zentrum ist Erlangen. Da wimmelt's vor Baustellen. Da willste bestimmt net hin!"

Über die Karte mit dem Spruch:"Männer brauchen auch was grünes auf der Fensterbank.." hat er sich riesig gefreut.

Jetzt will er mal die Zeit, die er daheim noch rumsitzen muss, drauf verwenden, sich an seine HP zu machen. HP = Homepage. Hab ihm mal ein paar Proggies (Progrämmle) und Links gegeben.
Grafikprogramm: Gimp (open source), FTP-Progi, Selfhtml, Html-Editor. (Da kann er sich dann mal in HTML und CSS (und wenn er mag auch Javascript) reinfuchsen. Er bastelt gern an seinem Auto. Dann wird ihm Homepagebasteln bestimmt auch Spass machen.

Gestern abend beim Krimiguggen. Im Bild ein dunkel getäfeltes Lokal.
Ich"Mei is des dunkel!"
Mei Mama:"Und so finster!"

Bei der Kindermütze "Maisfeld mit Traktor" hatt ich Unterstützung. Meine Teststrickerin Claudia hat sie für mich gestrickt und mir erlaubt ihr Bild zu verwenden. Dankeschön! Sie sieht echt klasse aus!

Es gibt widder a neus Liedla. Der Spruch von dem Neurologen aus Frankfurt geht mer ned ausm Kubf... Des habd er etz davo.

Spass mit der Telekom. Die Telekom versucht schon seit zwei Wochen mich mal am Telefon zu erwischen. Bis jetzt hat er immer Pech gehabt. Entweder bin ich auf Arbeit oder bei der Physio, oder bei der Ergo. Heut so um 1 hat es endlich geklappt.
Er:"Haben Sie mal ein paar Minuten Zeit?"
Ich:"Ja. Etz ham Sie's ja scho so lang probiert mich zu erwischen."
Er:"Stimmt. Sind Sie an einem Paket T-Home Entertain interessiert?"
Ich lehn dankend ab:"Mir ham a Schüssel. Die langt uns."
Drauf lacht er und sagt:"Dann behalt ich's."

Sonntag: Geht ja schon gut los! Will grad die Herdplatte einschalten und schon hab ich den Knopf in der Hand. Ein schönes Glumb! Etz fällt der Herd a nu zamm... (Der Herd fällt jetzt auch noch auseinander...). Scho seltsam: ich glaub mir Frangn sen die aanzichn, bei denen was zammfalln ko. Bei die andern fällt es auseinander. Bei uns "zusammen(zamm)".

Freu mich. Die Traktormütze kommt trotz Sommer richtig gut an. Hätt ich nicht gedacht. Hat jetzt schon 29 Favoriten. Vielleicht werden es ja noch ein paar mehr.

Heut früh bin ich um fünf aufgewacht und aus dem Bett gesprungen, weil ich gedacht hab, es ist Montag... Ich hab ein bissla brauchd bis ich gecheggd hob, dass erschd Sundach is...

Heiko dazu:"Mein Vater hatte das auch mal durch, ist sogar den Sonntag in die Firma und stand vor dem großen Eisentor und das war zu. Der nächste Schock: Mist, die haben zu und mir nix gesagt."

Ich hab gestern ein Muster entworfen. Hab mich mal aufgerafft. Eigentlich hatte ich vor einen stolzen Araberhengst auf eine Mütze zu bannen. Der Zufall wollte es anders und es ist dieses Comic-Pferd dabei entstanden. Ich nenn ihn mal "Mr Blacky". Ich hab gestern noch angeschlagen. Dafür hab ich heut Nacht und heut die Quittung bekommen. Scheiß Nerv! Tut saumäßig weh. Wäh! Aber das is mir jetzt auch egal. Ich will wissen, wie er fertig gestrickt aussieht.

Als Nachfolgeprojekt möcht ich noch ne American Football beanie machen. Mit Spielfeld, Ball und Silhouetten von den Spielern drauf... Evtl. auch ne Tribüne mit Zuschauern. Das wär ne Mütze für meinen Chef. Kann ich mir gut in grün, weiss und hellbraun und evtl. schwarz vorstellen. Muss mal gucken. Ich hab vor mich wieder von Projekt zu Projekt zu hangeln. Dann denk ich hoffentlich nicht so viel an den Arm. Das war der Plan. Momentan funktioniert es so aber noch nicht wirklich...

Und Schmerzi-Reha-Nadja hab ich die Wolfsrudelmütze versprochen. Aber es is ja noch Zeit bis man ne Mütze braucht. Rechts könnt Ihr die Mütze mit den Wölfen von 2012 sehen. Das issi!

SUSi Christina hat auf der Hochzeit ihres Sohnes fotografiert. Das sind vielleicht klasse Fotos! Sie arbeitet als Krankenschwester hat aber eine Ausbildung zur Fotografin gemacht. Wahnsinn, was sie alles drauf hat!

Hab ne Mail-Anfrage für ein Interview auf der Website: CrookedNeedles.net bekommen. Jo Doran, die Betreiberin möchte gern ein Interview zum Thema Fair Isle Stricken. Und wie man das mit der Fadenspannung hinbekommt, möchte sie von mir wissen. :)
Mal schauen, ob es was mit dem Interview wird. Mach ich gern.
Die Antwortmail hab ich heut verschickt: "Yes, I would be thrilled..." :)

Also wenn das mit den Verlagen und mit dem Krankenhausfluchttier nix werden sollte, dann brauch ich nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Dann werd ich draus ne epub.Datei machen und das ganze als ebook mal mit Selfpublishing probieren. Da muss ich mich dann aber auch erstmal reinfuchsen. So hat man dann die Möglichkeit das ebook auf diversen ebook-Plattformen zu verkaufen. Probieren kann ich es ja dann mal.

Grad is widder was bassierd. Mei Schwester hat a volle Mineralwasserglasflaschen auf die Treppe gstellt. Musst ja jemand drüber stolpern. Schon x-mal hammer ihr gsachd: mach des ned. Etz hammer die Brüh und Scherben. Scherben zammkehrt und dann den Rest zammgwischd. Des had si widder rendierd. Hätt aber schlimmer kommen können. Es ist keinem was passiert. Und es war auch nur Wasser. Apfelschorle wär schlimmer gewesen. Des babbd. Wasser babbd wenigstens ned.

Mei Kollege hat so a Männla im Büro, da drückt man drauf und dann kommt der Satz:"Aufregen bringt nix. Die Entspannung kommt."
Neulich hat er a widder so an Spruch losglassn:"Alles andere ist primär." ;-)

Und im Garten gibt's Mini-Tomaten und Brombeeren! Die Brombeersträucher sind inzwischen größer als ich. Da brauch ich ne Leiter!

Zum Rausgefallenen Herdknopf kam folgender Kommentar von Martin:"Hoffentlich ist das Mittagessen nicht ausgfallen."
Drauf ich:"Mir hamm nu a boar Gnöpf." (Wir haben noch ein paar Knöpfe.)

Super! Hab Antwort von einer Teststrickerin. Claudia teststrickt den Rettungshubschrauber nochmal für mich. Und das Pferdle auch. Eins nach dem anderen. Das ist schön! Die Rettungshubschraubermütze gefiel ihr gleich so gut. Na dann. :)

Montag: Geht gut weiter. :) Der Bus ist heut früh 10 Minuten gefahren. Dann hat es einen Schlag getan und wir sind mitten auf der Aischbrücke liegengeblieben. Also der Bus is gfreggd!
Busfahrer:"So eine Scheiße!"
Hat einen Ersatzbus angefordert. Bis er kam, sind wir im Bus hocken geblieben. Ein junges Pärchen hat die Zeit zum Schmusen und Knutschen genutzt.
Muss Liebe schön sein. Wenn ich groß bin, lieb ich auch mal.

Dann kam der Ersatzbus, wir sind alle umgestiegen. Inklusive Fahrer. Am Bahnhof steigt eine Frau ein und ruft:"Ah, der Bus war kaputt, deshalb isser ned kumma." Sie will nach Gremsdorf und setzt sich ganz vorne auf den ersten Platz. Mein Busnachbar setzt sich neben mich, nickt in ihre Richtung und sagt:"Setzt sich ganz vorne hin, damit sie schneller in Gremsdorf ist."

Inzwischen ist der nächste fahrplanmäßige Bus an uns vorbeigefahren. In Niederlindach hat er ihn dann aber überholt, als er an der Haltestelle gehalten hat. Vorteil: wegen den Leuten, die mit dem anderen fahren, müssen wir nicht mehr anhalten. Auch den Parkplatz in Hannberg hat er dann ausgelassen und ist einfach rechts abgebogen. War dann 20 Minuten später als sonst auf Arbeit. Mal sehen, was morgen passiert und welchen Bus er morgen fährt.

Der Neue Markt ist jetzt komplett gesperrt. Lustig, alla Dooch fährt er andersch... Unser Bus fährt jetzt am Bahnhof ab. Und am Busbahnhof ist reinwärts Endstation. Aber weider wollmer ja sowieso ned.

Hab mein Kollegen heut die Packung Raffaelo, die mog er, auf den Schreibtisch gstellt.
Er überrascht:"Was isn des?"
Ich:"Die Revanche."
Drauf er:"Das wär doch ned nötig gwesen."
Ich:"Doch!"

Die Ergo hat Zettel mit einem Arm mit Hand von vorne und hinten gemalt. Ich soll jetzt immer mit unterschiedlichen Farben reinmalen, wo es belzig ist, wo es brennt, wo es sticht und wo es zieht oder spannt und zwickt. Schön bunt isses geworden. Damit will sie sehen wie und ob es sich ändert. So ne Art Verlauf... Verloffen hab ich mich scho oft.

Neulich sag ich zu ihr:"Mei Arm is so belzich wie a überreifs Radiesla. Und er brennt auch so!"
Da had sie glachd.

Dienstag: Heut früh kam wieder unser alter Bus.
Einer steigt ein und fragt:"Geht er widder?" (Hätt er auch drauf antworten können: Der geht ned, der fährt.)
Mein Busnachbar als er sich neben mich setzt:"So zeitig heute?!"

Der 30iger Bus war cool. Der war schon älter. Und immer wenn er "richtig" (okay.. bis der mal gezogen hat), Gas gegeben hat, dann hat hinten der ganze Bus vibriert und mir mit ... Das hat vielleicht gut getan... Dem Arm... Besser als TENS.
Busschaukeln :)

Sehr witzig. Etz is die Hitz rum. Etz hammer Bus mit Klimaanlage. Da kannsti in deiner Jacken neimümmeln, weil's so kalt is.
Wie es heiss war, hammer kanna ghabt... Stattdessen hamse dann sogar noch die Heizung o ghabt... Glabstes...

Habe fertig! Ich mein zwar grad der Arm fällt bald ab, aber sie is ferdich! Darf ich vorstellen? Mr. Blacky :)
Und da meint doch grad jemand:"Der schaut genauso treuherzig wie du!"

Des ARZ aus Nürnberg had grad angrufn. Da hab ich ja im Juni die EAP gemacht. Ich denk mir, was woll'n denn die? Des is doch scho lang rum. Die müssen den Bericht von der EAP auch an den D-Arzt schicken. Jetzt haben sie es schon 3 x ins Krankenhaus nach Höchstadt geschickt und es ist immer wieder als unzustellbar zurückgekommen. An den Dr. XXX. Den gibt's aber schon lang dort nimmer.. Der war noch im Januar 2014 da, wo das Unheil seinen Lauf genommen hat. Also unter dem wurd's noch eigipst. Dann isser ganga. Dann kam der nächste. Und mit ihm ein neuer Oberarzt und ein neuer Assistenzarzt. Der Oberarzt war bis August da. Dann war er auch wieder wech... Der Assistenzarzt inzwischen auch.. Jetzt haben sie wieder neue. Ich glaub ich had fast jedesmal an anderen... Schee... Jedesmal darfst Dei Gschichdle von vorn erzähln..
Ka Wunder, dass die BG und des ARZ da den Überblick verloren hat. ;-) Jetzt hab ich ihr den Namen vom aktuellen D-Arzt genannt. Da war sie happy. Etz wird's dann a hoffentlich ookumma! :)

Freu mich grad riesig. Hab ne Nachricht bekommen von einer Häklerin.
"Hi!
First of all, your patterns are amazing!!!
I was just wondering if you were able to translate/have someone translate any into a crochet pattern? I was specifically interested in your tractor hat, but after having seen your other patterns, I want them all!!!"
Also mit dem Häkeln hab ich es nicht so. Aber ich weiss, dass eine Ravelrerin mal eine Chart von mir in eine Häkelmütze umgesetzt hat. Jetzt hab ich ihr mal den Link von ihrem Projekt geschickt. Sie kann ihr sicher weiterhelfen, wenn es um die Maschenprobe geht.

Und unser Knopf vom Herd is widder ganz. Mei Onkel, der is Elektriker, war do und had's grichd. Der geht etz a widder. Schee!

Bei der Physio hab ich einen Doppeltermin ghabt, weil einer kurzfristig abgesagt hat. A schee! Durft 2 x unterschreibm. Mei hab ich mich angstellt. Des Schreibn wird immer schwieriger. Kanni ned a Kreuzla machen?

Mittwoch: Heut früh im Bus. Mein Busnachbar steigt ein, setzt sich hin und sagt:"Brr... Frostig... 7 Grad."
An der Verkehrsinsel Richtung Hannberger Parkplatz ist er mit dem linken Reifen hängengeblieben und drübergeholpert. Da wacht mein Busnachbar auf. Schaut etwas unwirsch... brummt kurz und schläft dann wieder weiter.

Warte auf diverse Dinge. In der Post war nix. Muss ich doch mal wieder nachfragen. Kann nicht mal was von allein gehen? Ich soll ne Einladung zu nem Gutachten kriegen... die Ankündigung kam vor 2,5 Wochen. Bisher hab ich nix bekommen. Bei meinem Glück ist das sicher auch wieder verschütt gegangen. Beim D-Arzt hab ich ein Formular von der Versicherung zum Ausfüllen abgegeben. Meinte, dazu braucht er eine Woche. Ich hab gesagt, ich zahl's auch. In der BGU würde es ja auch was kosten. Man würde mich anrufen, wann ich es abholen kann. Jetzt sind 1,5 Wochen rum und ich hab noch nix gehört. Naja, so lang isses ja no ned her. Vielleicht ruft ja noch heut oder morgen jemand an... Ich was ja a ned..

Cool jetzt ist der rechte Nacken auch noch pelzig geworden.
Bei dem Gschiss wird ma a immer belzicher.. ;-)
Muss ma wohl.
Bin gspannt, was als nächstes passiert.

Bei der Ergotherapie hat sie mich von der Schulter abwärts durchgewalkt. Aber es hat wenigstens eine 1 Stunden gehalten.
Der Zipfelhund war heut wieder draussen und hat mich angebellt und angejault.
Da Stricken auch Ergo ist...: Nadjas Wolfsmütze nimmt Form an. Die Pfoten von den Wölfen sieht man schon. Aber heut komm ich nicht mehr viel weiter. Der Daumen und der Zeigefinger lamentieren heut ganz schön. Die Schulter hat sich auch grad mit ihnen verbündet. Und der Ellbogen auch noch dazu. Meldet ab und zu mit einem Stechen: Hey! Ich bin ich noch da. Wie könnt ich das nur vergessen?

Michaela möchte die Elephant kids beanie. Die gibt es bisher nur auf Englisch. Hat mich nach einer deutschen Übersetzung gefragt. Hab ihr gemailt, dass ich es übersetzen kann, es aber ein paar Tage dauern kann. Da weiss ich also, was ich die nächsten Tage mache. Auch wieder abgelenkt. Mal zur Abwechslung was ganz anderes :)

Donnerstag: Heut früh war der Himmel wunderschön. Rosa und hellblau mit einem tollen Wolkenmuster.
Drauf mein Busnachbar:"Das hat einer so arrangiert..."

Zwischen Dechsendorf und Erlangen hat's am Bus wieder so einen Schlag getan wie beim letzten mal als er liegengeblieben ist. Mein Busnachbar wacht auf. Schaut und horcht.... Als dann nix weiter passiert, schläft er wieder weiter.
Als wir ausgestiegen sind, hör ich einen anderen Mitfahrer sagen:"Bei dem Schlag hab ich schon gedacht, er bleibt gleich wieder liegen wie das letzte mal auf der Aischbrücke."

Heut hab ich sogar den früheren Anschlussbus erwischt. Dafür hab ich den Bäcker ausfallen lassen.

Der Kollege von der anderen Abteilung wollte von meinem Kollegen was. "Kann man das zählen?"
Antwort:"Man kann.Aber es ist ein größerer Aufwand."
Drauf er:"Was kostet es denn?"
Kollege:"1 Flasche Landbier."
Heut hat er 2 Flaschen Krug-Bier vorbeigebracht :)
Kollege meinte zum mir: "Eins davon is Deins, weil Du mir dabei geholfen hast."

Heut lamentiert er widder... Ich hab heut alles durchgemacht. Erst Hand massiert. Wußt im 30iger schon gar nicht, wo ich den Arm hinlegen sollte. Die Schulter bringt mich heut um. Muss ich der Physio sagen. Dann macht sie was dagegen. Dann eine Novalgintablette.
Dann: "Heiße Rolle ToGo" Das geht so. Einen Kaffee zum Mitnehmen gekauft und dann immer mit dem Becher den Arm entlang den Becher dagegengedrückt. Funktioniert wunderbar. Das war der dritte Versuch. Bis mein Anschlussbus kam. Im Anschlussbus dann geTENSt. Aufgedreht auf 14. Bis Endstation war's dann halbwegs erträglich. Nur gleich danach ging es wieder los. Jetzt probier ich es erstmal mit Bewegung.

Bei Versicherung und D-Arzt hab ich auch angerufen und nachgefragt. Kann beides noch dauern.

Mei Physio had sich um mei Schulter kümmert. Mei hod des gud do!
A Daschn hob i a dort gschenkt grichd. :) Werbegeschenk. Blau.
Ich:"Is viel schönner wie mei Blasdigdidn." (Ist viel schöner als meine Plastiktüte.)
Drauf sie:"Das wollt ich damit nicht sagen..."

Dafür macht mich jetzt widder die Hand und der Ellbogen fertig... Grrr. Is etz endlich a Ruh?!
Ich geb auf. Ich hisse für heute die weisse Flagge... Ned amol des glabbd...
Weisse Fahne - Krankenhausfluchttier

Freitag: Heut früh kam ein anderer Bus. Dann isser doch wieder kaputt. Hat ja ned lang ghaldn. Mei Busnachbar setzt sich neben mich und sagt:"War scho Glück, dass wir gestern soweit gekommen sind."

Auf Arbeit hat mir mein Kollege auch mal von einer lustigen Begebenheit erzählt. Er war da noch selbständig. Hat Software für Handwerker entwickelt. War damals noch unter DOS. Der Frau vom Handwerker hat er es dann gezeigt:"Sie müssen nur Start eingeben, dann startet das Programm." Ein paar Tage später ruft sie an:"Das Programm geht nicht mehr."
Er:"Haben Sie Start eingegeben?"
Sie:"Ja, aber es geht trotzdem nicht mehr."
Drauf ist er hingefahren. Und hat die Return-Taste gedrückt.

Neulich hab ich das Buch von O'Reilly "Weniger schlecht programmieren" gesehen. :) Da steht unter anderem drin. Warum besser programmieren? Den Code sieht doch ausser mir niemand. Grund: Das man sich den Code dann immer wieder ansehen muss, ist ja schon schlimm genug ;-)

Ich geb auf. Der Schmerz hat die Woche gewonnen. Jede Bewegung tut weh. Mich grausts vor dem Tippen, Schreiben, vor der Maus. Heul und verzieh mich in die Wanne... Heut bin ich ganz unten. Am liebsten möcht ich morgen gar nicht mehr aufwachen. Mit Schmerzmittel zudröhnen, wär auch schön... aber das scheint auch nix zu helfen... ich könnt die Wände hochgehen. Jetzt hab ich schon extra Novalgin und den Extraschuss Palexia intus und merk immer noch nix. Ausser dass ich müd werd.. Dem Schmerz isses wurschd. Sogar progressive Muskelentspannung hab ich in meiner Verzweiflung im Bus gemacht. Obwohl ich davon nicht viel halt. Von Niederlindach über Grossenseebach, bis Dechsendorf. Hat auch nix gebracht.

Obendrein ist das Formular aus der BGU für die Versicherung gekommen. Da ist angekreuzt, dass es nicht mehr wird. Das blau auf weiss hat mir dann für heut den Rest gegeben.

Martin wird sich morgen Mühe geben müssen mich aufzumuntern... Er wird's nicht leicht haben... Oh..! Jetzt knallt's! Böllerschiessen! Altstadtfest wird eröffnet...

Ochsenschwanzsuppe... Essen für die Seele... war genau richtig heut.
Hab mit Martin telefoniert: Er schlägt sich auch grad mit seiner Unfallversicherung herum und amüsiert sich drüber. Heilige Bürokratie.

Spasskarten No 2
Maisfeld und Bulldog (Traktor) Mütze
Der Herd fällt zamm... (oder vonander...)
Comicpferd: Mr Blacky
Wolfsrudelmütze
Brombeeren
Tomaten
Krankenhausfluchttier - Mei Arm is belzich wie a überreifs Radiesla. Und er brennt auch so!
Mr Blacky Beanie
Mr Blacky Beanie
Nadjas Überraschungsmütze... Wolfsrudel...
Elefanten Baby- und Kleinkindmütze
Krankenhausfluchttier - Brombeerernte.
Steht zwar draussen dran: vorübergehend geschlossen. Aber mir sin trotzdem do.
Krankenhausfluchttier - Das Theraband und ich.
22.08. bis 28.08.2015

Samstag: Ab in den Frankfurter Zoo. Mit Reha-Mike und Reha-Martin. Reha-Nadja konnte leider nicht mitkommen. Vielleicht klappt es ein andermal. Aufstehen um 5:30 Uhr. Das ist immerhin eine halbe Stunde länger schlafen als unter der Woche ;-)

6:50 Uhr fährt der Bus. Bin gespannt, ob er kommt. Denn heut ist ein Feiertag. Zumindest in den katholischen Gemeinden in Bayern. Maria Himmelfahrt. Also in Höchstadt ist Feiertag. In Erlangen und Nürnberg nicht. Hab auch Mike und Martin gefragt:"Ist heut in Frankfurt auch Feiertag?" Drauf schauen die mich an.. "Was für ein Feiertag soll das denn sein?" Alles klar. 10 Minuten vorher bin ich mit meinem Rucksack (in dem sich jede Menge Sauferei... Apfelschorle, ein Leberwurstbrot mit Gurken, eine Regenjacke, ein Schirm und mein TENS, Novalgintabletten (Novalgintropfen sind auf Reisen nur bedingt zu empfehlen. Rumpelt mal mit Zug und Bus durch die Botanik!), Fahrkarte, Zug- und Busverbindungen befinden, an der Bushaltestelle. Bin für alle Schandtaten bereit.

Da ich zwei Anschlüsse in Erlangen erreichen kann (theoretisch... mal sehen wie es praktisch ist), sollte es auch klappen, wenn der Bus kommt. Im Bushäuschen schläft einer seinen Rausch aus. Dann kommt der Bus. 10 Minuten vor Abfahrt. Luxus! Schön. Kommt zügig (oder sollt ich bussig sagen) durch, weil an kaum einer Haltestelle Leute einsteigen. Ist Samstag und teilweise Feiertag. Wen wundert's. Teilweise muss er sogar an den Haltestellen noch warten, bis die Abfahrtszeit erreicht ist. Rechtzeitig kommen wir am Busbahnhof in Erlangen an. Ich lauf gemütlich zur S-Bahn. Keine Eile. Steig ein. Hock drin. Los geht's Richtung Nürnberg mit der S1. Sie hält zwar an jeder Giesskanne, aber mein Zug nach Frankfurt geht auch erst um 9:00 Uhr. Den früher hätt ich nicht erwischen können. Die übrige Zeit vertreib ich mir damit mir noch was zum Essen zu besorgen. Eigentlich wollt ich was vom Bäcker, aber da schreckt mich die Auswahl und die Preise ab. Geh in den Lidl einen Stock tiefer im Nürnberger Bahnhof und schau, ob ich da Kekse oder was finden kann. Die Packung Leibnitz-Kekse ist im Angebot. Na dann... Die kommt mit. Den Rest der Zeit vertreib ich mir, indem ich im Buchladen die Uli-Stein-Comics Er und Sie durchlese. Die kannt ich noch nicht. Jetzt schon ;-) Dann kann ich in aller Ruhe zum Gleis dackeln.

Ganz schön viel los. Der Zug ist ziemlich voll und ich muss etwas suchen, bis ich gegenüber einem japanischen Ehepaar einen freien und nicht reservierten Sitzplatz finde. Sogar Fensterplatz. Was will ich mehr? Im Gang steht keiner, vor dem Klo seh ich aber später schon ein paar Leute kampieren .... Im Abteil hat aber anscheinend jeder, der gesucht hat, einen Platz gefunden. Sieht man mal davon ab, dass einige Leute mit ihren Koffern zunächst die Durchgänge blockiert haben. Da sind fast schon Streitereien ausgebrochen, weil einige nicht in die Pötte kamen. Es dauert schon noch 20 Minuten (nach der Abfahrt) bis alles und alle verräumt sind und Ruhe eingekehrt ist. Ich kann dem Spektakel in aller seelenruhe zusehen und dabei in mein Leberwurstbrot beissen, weil ich inzwischen Hunger habe.. Kein Wunder, hab ja schon um 6:00, also vor 3 Stunden gefrühstückt. In Aschaffenburg steigt noch ein Trupp Jungesellinnen-Abschiedsfeier Mädels samt Braut ein, die etwas für Remidemmi sorgen. Ansonsten passiert nix spannendes. Schön ist dass das Wetter Richtung Frankfurt zunehmend schöner wird. Die Japanerin hat eine Leica-Kamera, an der sie dauernd rumfummelt und mit der sie zum Fenster rausschaut. Ständig justiert ihr Mann sie nach. Also die Kamera. Nicht seine Frau. Anscheinend hat sie sie dauernd wieder verstellt. Irgendwann ist sie dann eingeschlafen. Die Frau, nicht die Kamera.

In Frankfurt hatten wir das DB-Center als Treffpunkt ausgemacht. Dackel hin, seh weit und breit keinen von den Kollegen. Nach ein paar Minuten taucht dann doch Martin auf und drückt mich. Ich sag:"Vorsicht! Nicht kapputt machen!" Wir blödeln rum und machen uns zum Gleis, wo Mike ankommen soll.

Vorn hinstellen am Kopf. Da musser irgendwann vorbei. "Durch diese hohle Gasse muss er kommen..." Er sieht uns dann nicht... wir ihn schon. Winken. Jetzt hat er uns auch gesehen. Eigentlich hatte er was an der linken Schulter. Jetzt ist die rechte Hand auch noch eingebunden. Er hat sich den kleinen Finger nach der EAP in der Autotür eingeklemmt. Jetzt trägt er Schiene. Muss evtl. operiert werden. Wird man nach dem MRT sehen. Er hat anscheinend von Krankenhäusern noch nicht genug ;-) Wir ziehen ihn damit etwas auf ...

In Frankfurt fahren die S-Bahnen heut nicht. Da wird auch gebaut und deshalb fahren die U-Bahnlinien auch irgendwie anders. Wir fahren mit der U4 erst zur Konstabler Wache. Martin lotst uns. Allerdings erst aufs falsche U-Bahn-Gleis. Ich frag vorsichtig:"Da drüben steht U4 Richtung Enkheim. Müssen wir nicht eher da nüber?" Hab recht. Und wir dackeln nochmal zurück. Dann kommt schon die U4. Ziemlich voll. Wenn Mike noch einen Schritt vormacht, komm ich auch noch rein. Nix zum Anhalten. Martin hält mich fest... An der Konstabler Wache (die kenn ich inzwischen gut), steigen wir um in die U7. Nicht ohne vorher noch etwas wirr auf dem Weg zu den Gleisen rumzurennen. Ich:"Mir hamm's ja ned an die Füß."

Dann eine Haltestelle und wir sind am Zoo.
Ich sag noch:"Wenn Du mich jetzt hier aussetzt, find ich nimmer heim."
Mike ginge es wohl ähnlich. Dann simmer scho do.
Mike an der Kasse:"Einmal Kind, bitte!"
Am Eingang gibt es den Brillenbär. Der läßt von den vielen Ecken, wo man ins Gehege gucken kann, aber nur von hinten betrachten... Schad. Die Löwen sind erst gar nicht zu sehen. Dann kommen sie aber hinter der Höhle raus. Der Tiger ist verschwunden. Auch an der Affeninsel sehen wir zunächst nix. Ich:"Ein Zoo, in dem man keine Tiere sieht. Wahrscheinlich ist der Eintritt deshalb billiger als in Nürnberg. Da gab's wenigstens Tiere."
Drauf lacht eine Frau hinter mir und sagt:"Stimmt. Der Stuttgarter Zoo ist noch viel besser. Da müßt Ihr mal hin!" Ist ne Idee für zukünftige Ausflüge. Obwohl ich derzeit keine Ahnung hätte von wo und wie man da fahren müßte. Es ist alles enger zusammen. Es gibt kaum Steigungen im Zoo. Aber die Leut verteilen sich auch nicht so gut. Nürnberg ist weitläufiger und da ist man dann auch öfter mal allein auf weiter Flur. Das kann einem in Frankfurt nicht passieren. Elefanten gibt es allerdings wie auch in Nürnberg leider keine. Gut, überall waren wir auch nicht.

Dafür bin ich begeistert vom Terrarium besonders von den Echsen. Die 2 grossen Warane. Das ist das Viech aus der Augsburger Puppenkiste aus Urmel mit dem Lispelsprachfehler. Das Nachttierhaus ist genial. Vor allem die Fledermaushöhle. Sowas hab ich noch nicht gesehen. Aber ich bin froh, dass zwischen uns und den Fledermäusen eine Glaswand ist. Schon beeindruckend wie die da erst durch den Spalt rein und dann durch das kleine Loch wieder nach draußen sausen. Cool! Und das alles blind und nur mit Echolot. Die Zebramäuse find ich niedlich. Die Faultiere hängen einfach so rum ;-)

Giraffen gibt es nur 2. Da hat Nürnberg mehr. Die gestreifte Antilope find ich hübsch. Aber auch die Aquarien, vor allem das Amazonas-Becken sind superschön. Ich versuch ein paar vernünftige Fotos hinzukriegen. Es gibt auch zwei Krokodile. Die giftigen Schlangen sind auch super... Die Chamäleons kann ich im Gehege nicht entdecken. Das ist oft ein Suchspiel. 5 Stück sollen drin sein. Ich seh kein einziges. Gut getarnt. Aber Mike und Martin sehen sie auch nicht. Dafür hatt ich mir den Erdbeerfrosch größer vorgestellt. Der ist ja Mini! Ob der noch wächst?

Der Rotaugenfrosch daneben läßt sich nicht sehen. Schad. Als ich klein war, hatt ich neben meinem Schrankklappbett ein Medi- und Zini Poster mit den giftigen Fröschen drauf. Erdbeerfrosch und Rotaugenfrosch waren meine Favoriten. Die Seehunde, Seelöwen kann man auch von unten betrachten. Da ist aber die Lagune in Nürnberg schöner.

Das Gürteltier und die Erdmännchen waren niedlich. Das Gürteltier ist in seinem Gehege rumgesaust. Lustig. Die Erdmännchen sind, als ein Hubschrauber über uns hinweggeflogen ist, in ihre Hab-Acht-Stellung gegangen. Das sieht einfach putzig aus. Das Gehege ist aber ähnlich dem in Nürnberg. Mit Glaswänden, dass die Kinder auch reinschauen können. Und Leute in meiner Größe ;-) Echt schön. Das Kiwi-Centrum fanden wir etwas komisch. Da gab es zwar ein Ei und Infos zum Kiwi (dem Vogel), aber den Vogel selbst hammer ned gesehen. Da haben wir uns etwas gewundert. Zum Abschluss waren wir noch im Vogelbusch und Vogelhaus. Dort laufen auch zwei Frauen mit einem kleinen Kind umeinander. Die dazugehörigen Herren sitzen fix und fertig auf einer Bank. Dann geht die eine von den zwei Frauen auf die beiden zu und sagt zu Ihnen:"Und was ist jetzt mit den zwei Zusammengebrochenen?"

Essen waren wir bei dem Mexikaner im Zoo. Hab mich für einen Chicken - Enchillada entschieden. Denn kenn ich aus Erlangen von dem Mexikostand. War aber sehr enttäuscht. Das Hähnchen war zammgebruzelt, liess sich kaum schneiden. Mir hat die ganze Hand wehgetan und die Zähne auch. Und eine ganze Tüte Nachos haben sie auf den Teller gekippt. Die hätt ich gar nicht gebraucht. Davon haben dann Martin und Mike noch einen Großteil verputzt. Ich war pappsatt. Der Enchilada hat dann heimwärts "gerbert" (gearbeitet). Der wollt auf dem schnellsten Wege auch wieder raus.. aber in die andere Richtung. Die Apfelsaftschorle war aber dafür gut. Hausgemacht stand ja da. Das hat man geschmeckt. Nach dem Essen frag ich:"So... Und wo geht's etz weiter?" Das bringt Martin aus der Fassung und zum Lachen.

Auf dem Klo im Terrarium musst ich schmunzeln. Ratet mal, was auf dem Wasserhahn drauf steht?
"FRANKE"

Nachdem ich im Vogelhaus schon hibbelig wurde, weil ich meinen Zug nicht verpassen wollte.. sind wir dann so um 17:00 Uhr aufgebrochen. Ich hätt auch nicht mehr gekonnt. Die Füße brennen jetzt wie mein Arm... ;-)
Auf dem Rausweg haben wir den Tiger dann doch noch gesehen. Ich:",Den gibt's also wirklich ..."

Mike hatte sein Online - Ticket quer ausgedruckt. Er meinte, er hat nix eingestellt, das kam schon so raus. Mit dem Ergebnis, dass als er geschaut hat, wo und wann sein Rückzug fährt, das leider gefehlt hat. Das hat er einfach abgeschnitten. Der Drucker oder das Programm.. oder beide.. Da stand nur die Überschrift:Ihre Reiseverbindung und Reservierung Rückfahrt am 15.08.2015. Die Zeiten stehen oben auf dem Ticket nicht drauf. Sauber! Er hat dann gemeint, er nimmt halt jetzt den nächsten. Was soller denn machen? Mit der S8 ist er dann abgedampft.

Mein Zug fuhr erst um 18:18 Uhr. Also da sollte er fahren. War ja klar, dass das nicht komplikationsfrei laufen kann... Der Zug hatte dann 35 Minuten Verspätung. Das war ein IC. Das hab ich gar nicht mitgekriegt, weil er von der Fahrzeit genauso lang war wie der ICE mit dem ich hingefahren bin. Dann hab ich schon geschaut, wann denn der nächste fährt, falls er dann ganz ausfallen sollte. Martin hat mich mit zum DB-Info-Schalter geschleppt. Ich:"Die haben mir noch nie ne Info geben können." Drauf er:"Du musst an das Gute glauben!"
Ich protestier:"Aber doch ned bei der Bahn!"

Er hatte aber recht. Also Auskunftsmäßig waren wir dann auch nicht besser dran, aber er hat die Zugbindung meiner Fahrkarte wegen der Verspätung aufgehoben. Ich wußt gar nicht, dass sowas geht. Also haben wir halt dann geschaut, welcher Zug zuerst kommt. Der IC kamm dann doch noch. Zuerst. Verabschiedet. Drückt. Nei. Wenigstens war er ziemlich leer. Also Platztechnisch musst ich mir keine Gedanken machen. Mir sitzen und warten. Bestimmt noch 5 bis 10 Minuten. Nix passiert. Dann eine Durchsage:"Wegen eines technischen Defekts am Triebfahrzeug wird sich die Abfahrt noch verzögern." Weiter vor mir bricht daraufhin eine Frau in schallendes Gelächter aus. Dann lacht sie und ruft mit einem Hauch der Verzweiflung aber auch mit jede Menge Galgenhumor:"Mir sin heut Nacht um 12 Uhr daheim!"
Nach weiteren 5 - 10 Minuten ertönt ein "Tatüta". Diese Pfeifreihenfolge.
Dieselbe Frau entsetzt:"Müssen wir jetzt wieder aussteigen?!"
Ich grins... Das ist alles saukomisch... Gut, dass ich den Zug genommen hab. Wieder was lustiges erlebt.

Als wir endlich fahren, ruf ich daheim an. Was sich als gar nicht so einfach erwiesen hat. Mich hat's 2 x aus der Leitung geschmissen. Super Netz! Ich:"Der Zug hat Verspätung. Ich komm erst später. Ich weiss no ned wann."
Drauf mei Mama:"Was?! Du kommst erst morgen?!"

Dann hat einer Gegenüber seinen ganzen Rucksackinhalt auf dem Sitz neben ihm verstreut. Ich hab ihm fasziniert zugeschaut. Was treibt der denn da? Entrümpelung?
Er hat dann mitgekriegt, dass ich ihm zuschau. Dann hab ich einen bösen Blick von ihm bekommen. Dann hat er aber den ganzen Krempel wieder eingesackt und ist dann an der nächsten Haltestelle in Hanau ausgestiegen.

Den Rest der Zeit im Zug hab ich dann mit Zeichnen und mit dem Anschauen meiner Fotos und mit Essen, Trinken und pinkeln verbracht. Der Sonnenuntergang war dann so schön, dass ich probiert hab, vom Zug aus zu fotografieren. Hat nicht immer funktioniert, aber ein paar schöne Bilder hab ich doch hinbekommen. Versehentlich hab ich auch einen ICE erwischt, der an uns vorübergefahren ist. Schaut irgendwie interessant aus. Ich dacht auch die Schaffnerin taucht gar nicht mehr auf. Aber sie kam dann doch noch. Etz hast scho a Fahrkartn, dann sollerd si a abgstembeld wern.

So schlimm war es dann doch nicht. Bin dann um 5 nach 9 in Nürnberg angekommen. Wollt Ihr mal einen Frankfurter zum Grübeln bringen? Dann sagt, Ihr seid um 10 vor Viertel zehn in Nürnberg angekommen ;-)
Des baggd er ned.... und Ihr könnt's rattern seng.. (rattern sehen). Mei Schmerztherapeut in Frankfurt hat mich damals angschaut, als käm ich vom Mond ;-) Hab dann die S-Bahn um 10 nach 9 erwischt (oder 5 vor Viertel 10 ;-). Dann war ich so um 5 vor Dreiviertel 10 in Erlangen. Da hätt ich dann noch fast ne Stunde auf den nächsten Bus warten müssen. Ich war fix und alle und hab mir dann ein Taxi gegönnt. Der Taxler war lustig. Der wohnt hier und war noch nie im Nürnberger Tiergarten. ;-) Der meinte auch er ist jetzt 2 Stunden gestanden. Alle Leut hamm Urlaub. Nur er muss arbeiten. Dahamm dann noch was gessn und dann ins Bett gfalln. Woar fei schee!

Ach so. Die beiden Gummienten hab ich Mike und Martin als Mitbringsel mitgebracht. Mike, weil er vielleicht jetzt nochmal operiert werden muss, hat den Chirurgen bekommen, und Martin die Krankenschwester. Bassd scho!

Sonntag: Wetterumschwung. Es regnet fast den ganzen Tag. Willi nervt. Na subber! Zwei schöne blaue Flecken hab ich am Ellbogen. Weiss gar ned woher. Heut mag Willi Wärme und ich auch. Werd dann noch tensen. Hab wieder mit dem Gummiband die Tür geärgert oder sie mich. Dauernd ist sie aufgschnappt. Mal sehen, was die neue Woche bringt. Hoffentlich das Spreadshirt T-shirt, dass ich bestellt hab. Auf das freu ich mich jetzt schon.

Montag: Heut früh kam ein super duper Reisebus. Mein Busnachbar steigt ein und staunt Bauklötze.
"Respekt."
Dann fügt er noch dazu:"Bin gespannt, wann die mit den Getränken vorbeikommen..."

Auf Arbeit ein paar SQLs erweitert. Muss noch einige anpassen. Dann bin ich noch über ne Unsauberheit gestolpert. Wird bereinigt.

D-Arzt war wieder spannend. Die haben mir versehentlich 100 mg Tabletten Palexia verschrieben. Das is a weng vill! Vielleicht wollten sie mich auch endgültig loswerden. Dabei hab ich extra die Schachtel mitgenommen und gezeigt. Hat nix gnutzt. Ich brauch max. 50 mg am Tag (normalerweise eher 40). Die gibt's in Tropfenform. Erst in der Apotheke gemerkt. Hab mich schon zurückfahren sehen... nee... Aber dann war die Apothekerin so nett und hat alles geregelt. Das Rezept wird getauscht. Sie kümmern sich und ich kann es morgen dann abholen. Yeha! Hab mich für das Durcheinander entschuldigt und Ihnen für die Mühe gedankt. Sie hat bestimmt 20 Minuten rumtelefoniert. Das hätt bestimmt nicht jeder gemacht. Meine Rezepte für Ergo und Physio hab ich auch bekommen. Ab 18.08. Er hat 16 draufgeschrieben. Bisher hab ich maximal 10 bekommen. Ich:"Was 16?! Das geht?!"
Er:"Sie werden noch mehr brauchen. Das wird was langwieriges - bis es wird. Kann auch sein, dass es nicht mehr wird."
Oh wie schön.
Er hat mich auch gefragt, was die in Frankfurt gesagt haben. Ob's nochmal operiert werden soll. Ich:"Nö. Das kommt drauf an, wen man fragt. Die Schmerztherapeutin hat gesagt, dass ich mich langsam damit abfinden muss dass es nimmer wird und mir ne Linkshändertastatur angeboten. Der Neurologe hat gesagt: Daran stirbt man nicht."
Ich hab ihn auch gefragt, ob die Gutachten von der BGU inzwischen da sind. Hat er verneint. Und dann hat er gesagt:"Wenn ich ein Gutachten mache, fragen sie schon in 2 Wochen nach. Aber die BG-Klinik läßt sich Zeit." Bin also auch noch nicht schlauer... Termin hab ich keinen neuen bekommen. Er meinte, wenn ich was brauche, soll ich anrufen. Na denn.. dann halt so. Passd scho.

Kaum daheim ruft die Physiopraxis an. Ich hab mir extra vor ein paar Wochen schon die Nachfolgetermine geben lassen. Das Rezept heut geholt. Jetzt haben sie die Termine für diese Woche gecancelt. Ich hätte Bescheid geben sollen. Ich weiss von nix. Mir hat kanner was gsachd. Ich hätt auch erst heut Bescheid geben können, dass ich das Rezept jetzt hab. Aber jetzt hab ich doch noch für morgen einen Termin bekommen. Passt ja dann noch. Ein Zeuch... Der eine Termin von dieser Woche wird hinten drangehängt. Gut, dann wärn mer bei 10. Da fehlen noch 6. Davon wissen sie noch nix. ;-) Den Termin morgen hab ich dafür bei der Chefin ne halbe Stunde früher. Die wird ihre Freude an mir haben...

Dienstag: Heut intuitiv einen Fehler gefunden. Mein immer ich kann das riechen.. wo die stecken... Meistens hab ich mit meiner ersten Vermutung recht.

Heike braucht Kluftinger-Buchnachschub für ihren Urlaub. Ich bring ihr morgen "Herzblut" mit. Der wird ihr auch gefallen.
Die Karte mit dem "Männer brauchen etwas grünes auf der Fensterbank..." mit den Bierflaschen schick ich heut fort. Jemanden aufmuntern. Der kann es brauchen.
Meine Palexia - Tropfen hab ich heut in der Apotheke abholen können. Sie hat zwar wegen dem alten Rezeptdurchschlag erst nochmal schräg geguckt, und das Zeuch erst holen müssen, aber dann ist alles glatt gegangen.

Das Buch "Eigentlich wollt ich Dir Blumen schenken.." war so niedlich gezeichnet, dass ich es mitgenommen hab.

Und die Karte mit den Erdmännchen: "Jetzt machen wir erstmal nix. Und dann warten wir erstmal ab...." passt zu Willi.
Das T-shirt ist gekommen! Zieh ich morgen an! Na, wie findet Ihr den schrägen Vogel?

Mittwoch: Der schräge Vogel ist ganz gut angekommen. Ein Kollege hat Tränen gelacht.
Ein zweiter Kommentar war:"Das ist ja mal zur Abwechslung was lustiges. Mir hamm ja sonst nix zu lachen."

Freu mich auf den Bus um 12:29 Uhr Richtung Erlangen. Und dann das! Der fährt jetzt auch noch eine neue zusätzliche Umleitung! Stadtrundfahrt in Tennenlohe. Das ist aber schön. Macht aber nix, weil ich den Anschlussbus trotzdem erwischt hab. Und ab 24.08. ist wohl Vollsperrung am neuen Markt... Da muss ich nochmal schauen... Müssen die jetzt wirklich alles auf einmal machen?
Im Anschlussbus sind zwei ältere auswärtige Damen (die hatten eine Landkarte - analog - dabei... und haben dauernd die Haltestellen nachgesprochen..) mitgefahren. Mit Koffer. Als wir in Klebheim an einem Haus vorbeigefahren sind, an dem sie mal vor Jahren (oder Jahrzehnten?) den Putz abgeklopft haben und das so schon ewig dasteht, sagt die eine:"Das Haus wird noch verputzt."
Bestimmt ned!

Mal ein Grund zum Freuen. Mein Steuerbescheid ist gekommen. Bekomm ne Steuerrückerstattung. Da hat sich die Arbeit doch gelohnt. Auch wenn es noch nie so weh getan hat, die Steuer zu machen.

Hinwärts zur Ergo bin ich an dem einen Garten vorbeigekommen mit diesen Zipfelbüschen. Dazwischen saß ein Zipfel, der da nicht reinpasste... Der hat mich dann auch noch angebellt.
So. Etz hat mer die Ergo den morgigen Termin auch noch gstrichn. Is zur Zeit Streichzeit oder was?
Sie:"Den Termin hab ich gar nicht mehr drinstehn. Ich hab auch noch andere Patienten."
Am liebsten hätt ich mein Rezept genommen und wär damit wieder gegangen. Glabstes. Wenigstens Bescheid geben hätt sie ja können, das sie ihn streicht. Wenn ich mal zammrechn wie oft sie mir kurzfristig abgesagt hat... und wie gut dass damals geklappt hat, als sie versprochen hat sich wegen Terminen zu melden und sie sich zwei Wochen lang nicht gemeldet hat... Und ich mind. 3 x nachfragen musste. Grrr...
Ich war heut eh nicht gut drauf. Der Ellbogen und die Hand tut weh. Blöder Wetterumschwung. Novalgin und Palexia helfen heut auch nix. Hab dann auch ned viel zu ihr gsachd. Schweigen mag sie gar nicht. Mir doch egal. Ich schweig gern. Mir is des wurschd.
Heimwärts bin ich an einer Gartenmauer vorbeigekommen, die von diesen orange-roten Käfern bevölkert wird. So viele von denen. Alle aufeinander.... Ein Gekrabbel und Gewusel.

So, etz habi mer an Kaffee gekocht, mir den Frust weg-ge-Krankenhausfluchttiert und freu mich drauf heut abend mit Martin rumzublödeln.

Donnerstag: Martin haben sie auch einige Termine abgesagt. Er ist auch begeistert. Ist wohl überall dasselbe. Tröstet irgendwie, dass es bei den anderen genauso bescheiden läuft. Ihm geht's auch alles zu langsam voran.
Hey, Mann! Ich geh rückwärts ;-)
Die Ergo hat gestern noch angerufen. Um 17:15 Uhr hat sie jetzt doch noch einen Termin, weil jemand abgesagt hat. Viertel 6 halt.
Ich möcht gern mal wieder ne Nacht durchschlafen. Die letzten 3 Nächte bin ich wieder vor Schmerzen aufgewacht und dann in die Küche zum Novalgin gedackelt... Danach bin ich zwar wieder eingepennt, aber ich bin fertig... und einen Krampf hab ich geträumt!
Hab heut noch ein kleines Progrämmle geschrieben, nachdem ich endlich mit den SQL-Scripten mit der einen Erweiterung fertig war. Und auch schon produktiv geschalten. Als Task auf unserem Server. Morgen schau ich nochmal ob's läuft.

Auf Arbeit hat sich der kranke Kollege telefonisch für das Aufmunterungspäckchen bedankt, dass ich ihm geschickt hab. Er hat einen tollen Humor. Den muss er unbedingt behalten. Egal was kommt. Deshalb hab ich ihm Comics vom Krankenhausfluchttier und das Buch "Gesundheit!" von Uli Stein geschickt. Hat sich riesig gefreut. Hat mir auch schräges aus Erlangen aus dem Krankenhaus erzählt.
Er geht zur Anmeldung.
Ärztin:"Sie wollen Strahlentherapie?"
Er: ?!!! (Beherrsch Dich..)
Sie: "Sie wollen Strahlentherapie?"
Er: "Ich will net. Die Ärzte haben mich hergeschickt.."
Er erzählt ihr seine Krankengeschichte.
Drauf sie:"Fassen wir nochmal zusammen: Sie wollen Strahlentherapie...?"
Er:(Bleib ruhig ...) "JA!"

Ärztin:"Ich hab den Termin gar nicht in meinen Unterlagen stehen. Der war wohl sehr kurzfristig?"
Er:"Kurzfristig?! Den hab ich am 15. Juni bekommen!!"

Von Ingrid ist ein Brief gekommen. Sie ist nochmal operiert worden und erst wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Es geht ihr nicht gut. Das tut mir so leid. Wenn ich ihr nur helfen könnte. Wenigstens hat sie sich über das Buch, die Comics und die Gummibärchen-Tablettenbox gefreut, die ich ihr geschickt hab.

Ich hab die Mütze für Heikes Bub fertig. Sie ist total schön geworden. Ich bin ewig drangesessen. Das macht mit der Hand immer noch keinen Spass. Das muss weh tun beim Stricken... Wie Toblerone essen... Die Schokolade ist ja gut. Aber die Form! Was für Masochisten... Das muss weh tun beim Knacken... Derzeit ist das eh nix für mich. Wie soll ich die denn auseinander kriegen? Ich scheiter ja schon an Ritter Sport.
Und das Vernähen erst! Kann mich bitte jemand erschiessen?! Die Mühe hat sich gelohnt. Ich hoffe, sie gefällt dem Christoph 1(2) Fan. Passen müßte sie. Sie ist schön gross geworden. Heike hatte mich ja vorgewarnt. Er hat n'en grossen Kopf. ;-)
Dann kann ich die drei damit überraschen, wenn sie aus dem Urlaub vom Reiterhof aus der Rhön zurückkommen. So.. Martin hat mich korrigiert. Das ist der Christoph 2. Der Christoph 1 ist rot weiss meint er. Da kenni mi ned aus. Ich denk das ist jetzt auch ned soo wichtig.. ;-) Er wird sich auch so drüber freuen .. :) Hoff ich doch!

So.. und was machen wir als nächstes?! Diese dämliche Wireritis... Jetzt fang ich auch schon an. Scheint was ansteckendes zu sein. D-Arzt geht entschieden zu lang.. (wollen wir es mal mit Ergotherapie versuchen? Wollen wir es mal mit Vitamin B-Komplex probieren? Wollen wir es mal mit Reha versuchen? ...)

Ergo hat sich heut richtig Mühe gegeben. Hat dann für gestern entschädigt. Im Oktober ist sie voll, aber dann komm ich bei der Kollegin unter. Kann ja schlecht mitten im Rezept woanders hin wechseln...
Zum Abschied sagt sie:"Den Kopf ned hängen lassen."
Drauf ich:"Sie meinen : den Arm..." (mit dem Kopf hab ich ja nix)

Der Hund hat mich auch wieder angebellt. Für mich ist das jetzt der Zipfelhund. Wuff!

Freitag: Heut früh im Bus hat einer gezahlt. Hat ewig gedauert. Mein Busnachbar (fährt sonst immer mit der S1):"Dann nehm ich halt den Regionalexpress.."

Bis Dechsendorf war es schön ruhig im Bus. Dann ist eine Frau eingestiegen. Mit schriller Stimme plärrt sie durch den ganzen Bus:"Ja, Werner! Mei war des heiß. Da sin ja immer die Wolken am Himmel gstandn, aber gregnd had's kann Dropfen..."
Ich hab noch ka Wolken mit Füß gsegn. Bis wir ausgestiegen sind, ging das Mundwerk pausenlos. Der arme Werner hatte gar keine Chance. Mit ihrer schrillen Stimme kann sie Tote aufwecken. Wenn sie mal stirbt, muss man das Mundwerk bestimmt noch separat erschlagen...

Beim Aussteigen nickt mein Busnachbar in ihre Richtung und brummt:"Um Gotteswillen!" Ja, das hab ich mir auch gedacht. Da waren wir bestimmt ned die einzigen.

Erinnert mich an die Zeit, als die Haltestellen plötzlich im Bus angesagt wurden. Bei uns war das nicht so auf dem Land. Da musste man entweder selber wissen, wo man aussteigt oder den Busfahrer fragen. Ansagen gab's keine. War ganz erstaunt, als ich dann nach Erlangen und Nürnberg kam und dort in den Bussen die Haltestellen angezeigt und angesagt wurden. Inzwischen ist das auch bei uns so. Und geht "elektrisch". Aber ich werd nie den Tag vergessen, als wir in Dechsendorf im Pendlerbus alle geschlafen haben und der Busfahrer ab Dechsendorf auf einmal die Haltestellen mit dem Mikrofon angesagt hat. Mir hamm ganz schö gschaut!
Und dann weitergschlafen...

Ich hab heut sogar noch den früheren Anschlussbus gesehen. Er mich aber nicht. Dann hab ich mir beim Bäcker einen Zwetschgendadschi kaffd. Hab an Kern ghabt. Wie soll's denn anders sei?! Stopf den letzten Rest noch hamstermäßig in meine Backen als der 30iger kommt. Muss mich ganz schön anstrengen, damit beim:"Morgn." an den Busfahrer, der Dadschi drin bleibt.. ;-)

Mei Kollege hat mir heut Blümchen mitgebracht. Gestern hat er mal wieder einen Spruch abgelassen:"Die Woche vergeht gar net. Wie isses denn mit 5 Stunden?" Als wenn ich mir des ausgsucht hätt! Er tritt gern in jedes Fettnäpfchen, meint's aber ned bös. Ich hat es auch schon vergessen. Und dann stehen die Blümchen auf meinem Schreibtisch. :) Der Preis babbd a no dro! ;-) Su isser hald. Aber a ganz a Lieber. :)

Zu meinem letzten Geburtstag hat ich ja eine Schale mit Blumen von ein paar Kollegen bekommen. Die hab ich im Büro gelassen. Der andere Kollege hat sie inzwischen ersoffen... Jetzt hatte er zwei Wochen Urlaub, es war heiss und ich hab nicht gegossen und sie ist immer noch total nass...
Kollege:"Neulich had einer gsachd: Was habd Ihr denn do für a Grabschale stehen?" ;-)

Heike und Uta brechen jetzt in Urlaub auf. Ich wünsch Euch allen einen schönen Urlaub!

Löwe Zoo Frankfurt
Zoo Frankfurt
Zoo Frankfurt
Zoo Frankfurt
Zoo Frankfurt
Zoo Frankfurt
Zoo Frankfurt
Zoo Frankfurt
Zoo Frankfurt
Zoo Frankfurt
Zoo Frankfurt
Franke
Heimfahrt
Heimfahrt
Zugbindung aufgehoben
Zugentrümpelung
Was?! Du kommst erst morgen!?
Mitbringsel
Gefunden
T-Shirt Schräger Vogel
Rettungshubschrauber Mütze
Rettungshubschrauber Mütze
Blümchen
Ein Busch, der bellt...
Käfer ein Gewusel..
08.08. bis 14.08.2015 Spaß und lustige Sach- und Lachgeschichten von Bussen und Krankenhausfluchttieren...

Samstag: Sodala die Spaß-Staumütze hab ich heut veröffentlicht. Hab ich schon vor einer Weile gestrickt. Momentan hab ich die Rettungshubschraubermütze für Heike's Bub angeschlagen. Weit bin ich in der letzten Woche nicht gekommen. Bund und ein paar Runden. Seufz. Willi will immer no ned!

Von Reha-Martin hab ich ein Aufmunterungspäckchen bekommen. Mit den Milkakleeblättern und der Spaßkarte "Preise für Auskünfte". Die Karte ist genial. Hab mich riesig gefreut. Die Schoki kam allerdings als Schokofondu an...
Falls Ihr es nicht lesen könnt, das hier steht drauf:
Antworten: 5 Euro
Richtige Antworten: 10 Euro
Antworten mit vorherigem Nachdenken: 20 Euro
Nichtssagende Blicke: gratis
Beantwortung dämlicher Fragen: 250 Euro


Zwei Leute ein Gedanke: Hab ihm nämlich zeitgleich ein Pillenböxli mit Gummibärchenfüllung und einer Spasskarte geschickt. Ein Hase, der den Mund aufreißt und Attacke! brüllt.
Als ich am Donnerstag bei der Physio war, hab ich dann noch ne Karte für meine Kollegin gesehen. Die passt einfach wie die Faust auf's Auge. Sie kommt derzeit auf dem Zahnfleisch daher und fiebert ihrem Urlaub entgegen. Die Kamelkarte geb ich Ihr dann am Montag. Da freut sie sich bestimmt. Die pinnt sie sich dann bei sich an die Wand. :) Da hängt schon allerlei Blödsinn... diverse Karten von mir und Bilder vom Krankenhausfluchttier...

Und die Pudelkarte sagt genau das, was ich denke. Individualist hald. Passd scho. :)

Am Wochenende gibt es Hähnchen. Die kleinen Freuden des Lebens :)

Cool! Am Samstag geht es in den Frankfurter Zoo. Mit Reha-Mike und Reha-Martin. Das wird bestimmt lustig! Freu mich schon wahnsinnig drauf. Und diesmal ist der Foto-Akku aufgeladen. Das passiert mir nicht nochmal :)

Montag: Heut war der Bus früh schon recht warm.
Mei Busnachbar:"Der is wohl nachts draussen gstandn..."

Der 30iger heut früh hat sich wegen der Baustelle hinten bei der technischen Fakultät wieder verfahren. Da ist er dann recht ratlos mal stehengeblieben, hat gemurmelt:"Und jetzt? Wo geht's weiter?" Dann etwas planlos auf gut Glück weitergefahren. Irgendwann waren wir wieder auf der richtigen Spur.

Im Erlanger Bahnhofskiosk hab ich zwei Teile erstanden. Der Kioskbetreiber zieht das erste Teil über den Scanner. "Piep." Dann das 2.te. Das will jedoch nicht. Er versucht es noch einmal. Geht immer noch nicht.
Er:"Des mog ned." (Das mag nicht)
Ich strahl ihn and und sag:"Mir möng ja a ned immer..." (Wir mögen ja auch nicht immer)

Heimwärts im 30iger Bus ist Fahrerwechsel.
Der eine verabschiedet sich von seinem Kollegen mit den Worten:"Also ade. Verfahr di ned!" (Verfahr Dich nicht)
Drauf der andere:"Wenn ich a Schild seh 5 km bis Augsburg, dann bin i falsch..."

Dann steigt noch eine Frau ein und fragt den neuen Fahrer:"Halten Sie am Marktkauf?"
Drauf er:"Moment. Ich muss erst schaun was ich bin..."

Mei Steuerunterlagen, die ich Ende Mai eingereicht hab, sin endlich zurückgekommen. Ich hab scho gedacht, die wären dem Poststreik zum Opfer gefallen.

Tammy von Ravelry hat mir folgendes gemailt, als ich Ihr geschrieben hab, dass mir die Schmerzen wahrscheinlich bleiben und jetzt chronisch sind.
"Welcome to the chronic pain club ... LOL "
Na wenigstens den Humor haben wir alle noch! Humor und Lachen, sich selber auf die Schippe nehmen, sollte auf alle Fälle auch noch auf die SUSi-Tipp-Seite kommen! So noch ein Überraschungspäckchen für einen kranken Arbeitskollegen gschnürt. Ich komm aber erst Freitag zur Post. Die anderen Tage sind mit Physio und Ergo schon verplant.

Dienstag: Früh im Bus. Fast alle Reihen leer, nur die die sich immer nebeneinander setzen, setzen sich zusammen wie die beiden Mädels vor uns. Setzt mein Busnachbar sich auch neben mich hin und brummt:"Schön kuschelig..."

Zu früh gefreut. Jetzt war am Montag die eine Baustelle weg, da fuhr der Bus mal normal. Seit heut issi widder do!

Hab's doch heut noch zur Post geschafft. Wech is wech.
Auf Arbeit mit den Kollegen solang rumgeblödelt bis mir einer davon "Du Doofie" mit meinem Marker auf meinen Block gepinselt hat. ;-)

Mich nervt langsam die Frage:"Wie geht's dem Arm?"
Ich antworte jetzt mit den Worten aus einer Fernsehserie (Wie geht's dem Bein?):"Tut weh. Und es wird auch noch weiter weh tun..."

Momentan behelf ich mir, indem ich einen nassen, kalten Lappen um den Arm wickel. Schöön!

Da hilft auch kein Biergarten wie bei Uta.
"Dann haben wir uns verfahren und dabei einen ganz tollen Biergarten entdeckt. Die Wespen kannten den allerdings schon."

Ist das mit der Verfahrerei allerweil die Hitz?!

Gestern hatten wir einen 30iger Bus mit Klimaanlage. Ich wußt gar nicht, dass es sowas gibt! War aber ne Ausnahme. Heute hatten wir wieder Backofen und im Eilbus von Erlangen heim sogar Sauna. Das beste war dann noch der andere Busfahrer, der unseren angefunkt hat, kaum dass er aus Niederlindach beim Parkplatz draussen war. "Stehn da Leut?"
"Na, da steht kanner.."
Had er si wahrscheinlich den Weg dann gspart.
Getoppt wurde das alles durch einen weiblichen Fahrgast Richtung Dechsendorf (also gar net weit), die beim Einsteigen in unsere Sauna meinte:"Sie haben es aber schön warm hier drin. Aber Sie sind es wahrscheinlich gewöhnt...." Da drauf hadder dann nix gsachd... Da wär mir a nix mehr drauf eigfalln... Da kannsd bloss midm Kubf schüddeln...

In der Fußgängerzone hat eine Frau erzählt:"Erst sind wir zu zweit einkaufen gegangen. Dann wollt ich kurz einen Frisörtermin ausmachen. Er wollte nicht mit und hier auf mich warten. Jetzt lauf ich schon 3 x die Fußgängerzone auf und ab. Und er ist nicht da. Jetzt mag ich nimmer." Er hat sich dann aber wieder angefunden. Ente gut, alles gut..

Die Küchenstudiostory ist mir heimwärts auf dem Weg von der Physio über den Weg gelaufen... Das musst jetzt gleich aufs Papier und ins Netz.

Mittwoch: Heut früh war ich allein an unserer Haltestelle gestanden. Auch sonst war es im Bus heut sehr leer und auch sehr still. Gut, das ist ein Pendlerbus, da schlafen sonst auch alle. Mein Busnachbar setzt sich neben mich und flüstert: "Psst! Net aufwecken. Überhaupt den Busfahrer." An der letzten Haltestelle in Höchstadt steigt noch eine Frau ein und sagt:"Der ist ja heut noch leererer.."

Irgendwie sind sie auf Arbeit auf das Thema: Pfeiffersches Drüsenfieber gekommen. Das hatt ich schon mal.
Die eine Kollegin will wissen, was das ist.
Mein Kollege:"Frag halt die Sandra, die hat's schon ghabt."
Drauf ich:"Man hat Fieber und Schüttelfrost und einem geht's total beschissen."
Drauf er:"Bis auf des Fieber und den Schüttelfrost hab ich das alla Dooch."

Neulich meinte ich zu einem Kollegen:"Ich muss im alten Programm was ändern."
Er:"C?"
Drauf ich:"Nein, so alt nun auch wieder nicht..."

Martin hat mir folgendes erzählt:
"Heute im Radio bei einer Verkehrsdurchsage : Vorsicht auf der A ... ich weiß nicht mehr , Mann mit Krücken auf der Autobahn..."

Für die einen ist es ein Abfalleimer. Für die anderen der kleinste Büropool der Welt. Das Foto hat eine Kollegin für mich gemacht. Danke! Auch dass ich es verwenden darf. :)

Uta hat mir auch noch was lustiges gemailt.
"Heute hab ich was lustiges gesehen. Ein T-Shirt mit der Aufschrift: "Mit dir würde ich bis ans Ende der Welt gehen. Und dann schubsen.""

Und folgendes hat mir eine Dame auf Ravelry geschrieben.
"Ich finde es unglaublich, wie Du auf dem begrenzten Platz einer Mütze immer wieder neue Motive so toll umsetzt und unterbringst!
Haben Dir vermutlich schon viele gesagt, aber auch aus mir musste das mal raus!
Ich hab außerdem ein bisschen auf Deiner Homepage geschaut und auch Deine echt reiche Erfahrung zum Thema "Willi" gelesen. Dabei fiel mir was Merkwürdiges, aber Ernstgemeintes ein, wenn Dir Tiere streicheln und vibrierende Boxen gut tun: Hast Du schon mal einen klassischen Vibrator in der Hand probiert? Der macht auf jeden Fall keinen Lärm und rennt auch nicht weg. Bitte nicht falsch verstehen, ich könnte mir wirklich vorstellen, dass der Willi das mag. "
Auch keine schlechte Idee. ;-)
Ich denke, aber meine elektrische Zahnbürste tut's auch ;-)

Donnerstag: Also glabstes! Man könnt manchmal echt meinen die Leut fahrn zum allerersten mal in ihrem Leben mit dem Bus. Heut wieder an der hintersten Tür im Ziehharmonikabus. Die hinterste Tür bei einem Ziehharmonikabus geht nicht von allein auf. Da muss man drücken. Das steht auch dran. Und der Knopf ist wirklich gross genug! 3 Leute drängen sich vor mir an der Tür. Ich lass mir Zeit. So eilig hab ich es nun auch wieder nicht... Ja meinst einer davon ist in der Lage auf den Knopf an der Tür zu drücken?! Stehen bloss rum wie die Ölgötzen. Mir versperren sie den Weg. Die rufen nur: "Hey!" Ich greif umständlich - weil sie mich ja auch nicht hinlassen - mit links an ihnen vorbei , verdreh die Augen, seufz und drück auf den Knopf. Und schon öffnet sich die Tür. Ein Wunder! Ob sie das begriffen haben, wag ich aber zu bezweifeln. Warscheinlich denken sie noch, Ihr Hey hat geholfen...

In der U-Bahn sind die Messebesucher auch nicht viel besser. Besonders die internationalen. Es gibt in Nürnberg teils noch die alten Waggons, wo man die Griffe runterdrücken muss. Und die, bei denen man auf den Knopf drückt. Die moderneren. Trotzdem kriegen es die Messies hin und stellen sich mit ihrem gesamten Graffl (Koffer, Taschen und was weiss denn ich) direkt vor die Tür. Wenn es dann ans Aussteigen geht, warten sie drauf, dass die Tür sich von Geisterhand öffnet. Da können sie warten bis sie schwarz werden. Meistens drängt sich dann ein entnervter Pendler nach vorne und drückt oder entriegelt die Türen. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann warten sie noch heute... Das sind übrigens dieselben, die die Rolltreppe zum Zug dann rechts und links blockieren. Das soll man ja nicht. Damit Leute, die nur noch wenig Zeit zum Zug haben, auch ne Chance haben... Wenn Du dann hintendranstehst und rufst:"Entschuldigung, kann ich bitte vorbei?" schauen sie einen mit großen Augen an... Noch nie einen Pendler gesehen?!
Das wär auch schon wieder ein Spruch für ein T-shirt. "Ich bin nicht auf der Flucht. Ich bin Pendler!"

Freitag: Im Bus mein Busnachbar grinst, setzt sich hin und sagt:"Heut noch den letzten Sommertag genießen."
Im 30iger Bus hat sie heut früh eigschürt (geheizt). War ja sooo kalt... ;-)
Mein Kollege war im Urlaub immer an einem See. Da isser dann hingeradelt zur Naherholung. Erzählt aber auch, dass streitende Pärchen es ihm nicht leicht gemacht haben.
Er:"Da fahren sie wer weiß wie weit mit dem Fahrrad naus, bloss um sich dann dort zu streiten. Das hätten sie auch daheim machen können."

Heut hab ich 2 x Novalgin gebraucht. Auch in den letzten Tagen. Tippen wird immer schmerzhafter. Die Ärztin in Frankfurt hat mir ja den Vorschlag mit der Linkshändertastatur gemacht. Ich wär aber eher für Einhandtastatur (halt mit links). Werd mal den D-Arzt fragen.
Wenn jeder Handgriff schmerzt, warum soll ich mir das noch länger antun? Oder wie Reha-Josefine immer gesagt hat:"Steigt's mer doch am Frack!" Auch wenn ich keinen hab.

Staumütze
Spaßkarten
Mütze mit Rettungshubschrauber Fortschritt
Kühlschrankmagnet: Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück.
Hähnchen
Küchenstudio - Krankenhausfluchttier - bin beim Kunden. Ausmessen.
Für die einen ist es ein Abfalleimer, für die anderen der kleinste Büropool der Welt.
Ich bin nicht klein. Ich bin nur komprimiert.
© Sandra Jäger