Logo Sandras Homepage
Start Bilder Extras Links Kontakt Impressum
Start
Neues
Über mich
Sulcus Ulnaris Syndrom
Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8 | Seite 9 | Seite 10 | Seite 11 | Seite 12 | Seite 13| Seite 14| Seite 15
21.11. bis 27.11.2015 Is doch bloss Wasser ... Nervig!

Samstag: Die letzte Woche war der Supergau! Alles ist schiefgelaufen. Dauernd darfste Feuerwehr spielen. Und dann kommt dauernd noch was oben drauf, weil es ja noch nich reicht. Kann ich hexen? Heiss ich Jesus? Wächst mir Gras aus der Tasche?

Das war ja ein super Tipp von der Psychologin. Ich soll Pausen machen... rechtzeitig.. Die redet sich leicht. Es brennt an allen Ecken und Enden gleichzeitig. Alle brauchen dringend und sofort was von Dir. Und das, wo ich mit der Dreckshand sowieso länger brauch als früher. Das ist, wie wenn die Feuerwehr vor ihrem brennenden Haus steht und kurz mal Pause macht. Bis dahin ist die Hütte abgebrannt... Ob sie das dann so toll fänd?

Dem Zoobesuch in Frankfurt im Sommer mit den tollen Aquarien habt Ihr die Unter dem Meer Mütze zu verdanken. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr sie jetzt selber nachstricken. Das Muster ist online.

Wenn ich meine Teststricker nicht hätte... ;-)

Seit 3 Tagen regnet es ununterbrochen...
An der Bushaltestelle gestern. Ich guck raus und was seh ich? Mieses Wetter über dem Schirm und miese Stimmung darunter ;-)
Aber: Es is doch bloss Wasser..

Entwurfsmodus... Wieder ein kleines Wintermärchen als Lesezeichen in Doppelstrick. Suche wieder mal Teststricker.
Lesezeichen Winter II

Sonntag: Freud und Leid.

Ergobasteln. Ich kämpfe mit einem Lesezeichen und zitter dabei dermassen umeinander.. Bäh!

Von Sandra aus Queensland in Australien hab ich für meine Unter dem Meer Mütze folgenden schönen Kommentar bekommen:

"This is such a beautiful hat and you chose perfect colours. Excellent!"

Danke! Freu!

Montag: Urlaub. Viel Lauferei diesmal. Hab einige Termine in die Woche gelegt, die nur früh gehen. Mal sehen, was das wieder alles gibt.

Ein neues Lesezeichen ist auch entstanden. Meine Ergo-Zitterübung. Wenigstens geht's momentan noch. Auch ein Danke an meine Teststricker!

Dienstag: Lauferei II. Aber war trotzdem schön. Heut früh in der Bäckerei den Spruch des Tages gehört.
Bäckereifachangestellte:"Des sin ned unsere Kunden, des sin unsere Gäste!"

Heimwärts bin traurig.. es tut wieder mehr weh... Wenn ich im Bus sitz, sieht mich wenigstens keiner heulen...

Gestriges Wohnzimmergschmarri...
Am Fernseher kommt grad die Rewe - Werbung mit den Star Wars Sammelbildern .. shells.
Ich:"Wos isn des? Ich kenn bloss a bash shell."
Mama:"Ich kenn bloss a Bettgstell..."

Von Doreen hab ich eine Babykarte bekommen aus Schweden. Da ist ihr kleiner Keks "Ben" drauf.
Da freut man sich doch :)

Mittwoch: Unten seht Ihr noch die beiden Comics des Tages. Bzw. der letzten Wochen...
Weil's wahr is!

So servus miteinander. Ich verzieh mich heut ins Bett. Anders ist es nicht auszuhalten.

Donnerstag: Wohnzimmergschmarri von gestern.
Die Kindle (Kindel)-Werbung läuft im Fernsehen. Mama hat auch einen.
Ich:"Du hast a an Kindel."
Sie schaut mich und meine Schwester an und sagt:"Ich hab zwei Kindel..."

Es geht mir dreckig. Die Nacht war die Hölle. Und es läßt einfach nicht nach. Ich kann nicht mehr... Ich mag nicht mehr. Was mich dann noch endgültig zur Verzweiflung bringt, ist die Kindersicherung am Schmerzmittel. Bringt die mal mit einer Hand auf. Mit der linken, wenn Ihr Rechtshänder seid... Obwohl.. das bin ich ja auch nicht mehr. Rechtshänder. Das war ich mal. Linkshänder bin ich allerdings auch keiner...

Das traurige.. als Comic ist das schon wieder lustig...

Und dass die "tollen" Tipps von der Psychologin aus Frankfurt in der Realität absolut nicht umsetzbar sind, macht es auch nicht besser. Ich hab es ihr jetzt geschrieben, weil ich mir nicht mehr zu helfen weiss... Das darf sie ruhig wissen. Ich glaub ja nicht, dass ich ne Antwort bekomme. Die konnt mir in Frankfurt nicht helfen. Wie will die mir daheim helfen? Ausserdem ist sie ja nicht zuständig, weil sie ja der Meinung sind, dass ich selber schuld bin, dass ich die Schmerzen nicht losbekomm. Die sind keine Unfallfolge heisst es. Seh ich zwar immer noch nicht ein. Denn vorher hatte ich keine. Meine behinderte Schwester ist übrigens auch schuld. Weil die häusliche Belastung ja soo gross wär. Hey, ich kenn meine Schwester nicht anders. Ich war ein Jahr alt, als es passiert ist. Das ist für mich normal. Und sie ist ein echter Schatz, der liebenswürdigste, ehrlichste und treueste Mensch, den ich kenne und den ich nicht missen möchte. Wie kann jemand, der sie nicht mal kennt, sowas unverschämtes sagen bzw. schreiben?
Die könnten ne Menge von meiner Schwester lernen!
Aber der Gipfel der Unverschämtheit: all diese Dinge sagt Dir keiner. Die stehen dann in irgendwelchen Berichten drin. Aber dann von meinem Misstrauen schreiben.
Ihr wisst aber schon: Vertrauen bekommt man nicht geschenkt. Das muss man sich verdienen!
So, jetzt geht's mir schon etwas besser... Wut von der Seele schreiben tut gut...

Ich soll mich auf das konzentrieren, was ich noch kann, nicht auf das was ich nicht mehr kann. Ganz grosses Kino! Wenn die Dinge, die nicht mehr gehen, genau die sind, die einem Freude gemacht haben. Ihren letzten Satz werd ich auch nicht vergessen: ich soll Dinge tun, die mir Freude machen...
Da beisst sich die Katze dann in den Schwanz... Oder anders gesagt, wir haben da ein Henne-Ei-Problem...
So genug ausgekotzt...

Dumme Ideen und Schmerzen... ihr denkt, das passt nicht zusammen? Oh doch! Mein Kollege hat mir ja n'en Nikolausi auf den Schreibtisch gestellt gehabt. Er hat zwar gesagt: Du musst mir nicht immer was schenken, wenn ich Dir was schenke.. aber ich kann nicht anders.
Er hat Arthrose und leidet sehr unter den Schmerzen. Jetzt gibt es doch angeblich ne neue Schmerzsalbe. Dafür ..? Äh.. dagegen!
Da Mom grad wieder Nikolausis häkelt.. und da war auch ne Mütze im Kleinformat dabei, hab ich sie gefragt, ob sie mir nicht für die Schmerzsalbe ein Weihnachts-Mützchen macht. Had sie. Und so sieht der Schmerz-Nikolausi aus... ;-)
Dreimal dürft ihr raten, was nächste Woche auf dem Schreibtisch vom Kollegen stehen wird. :)

Ich hab den Sammy Comic fertig. Das hat ich im Urlaub vor. Und es hat geklappt. Es gibt also die wahre Geschichte von Sammy, dem Krankenhausfluchttier als 45-seitiges Comic-pdf. Bei Interesse könnt Ihr gerne an mich mailen. Ich würde das ganze gerne via Selfpublishing vertreiben. Muss mich mal aufraffen und schlau machen. Aber nicht heut... Muss mir auch überlegen, was ich für das Kerlchen verlangen möchte...

Meinen Mit-Schmerzis, Ex-Rehas und ein paar Freunden und Bekannten, meiner Ergo und Physio hab ich ihn gemailt.

Utas Feedback: "ich find's genial. Weißt Du eigentlich, wie toll Du bist, dass Du den ganzen Frust und Stress in Kreativität verpacken kannst."

Danke! Tut gut... Auch wenn ich mich im Moment alles andere als toll finde...

Gestern mit der Ergo rumgeblödelt... Hat mir den Tag gerettet. Da hab ich ihr die folgende Geschichte erzählt.

Auf Reha in Bad Dingsbums war auch CRPS-Viola dabei. Es gab nachmittags das Ergo-Korbflechten. Die letzte Woche hatten wir eine sehr junge blonde Ergotherapeutin. So Richtung widerlich lieb. Also so zuckersüß, dass einem fast schlecht wird. Sie hat alle 5 Minuten (ich übertreibe nicht!!) Viola gefragt:"Frau E. alles gut?"
Mir ist das dermassen auf den Keks gegangen. Da hab ich dann Viola gefragt:"Die fragt Dich alle paar Minuten: Alles gut? Geht Dir das nicht auf den Keks?"
Drauf Viola:"Das hör ich schon gar nicht mehr..."

Nachtrag: Vielleicht sollte man auf diese dämliche Frage mal die folgende Antwort geben:"Nein, sonst wär ich ja nicht hier!"
Aber das wär wahrscheinlich auch wieder verkehrt. Dann wär man wieder unterschwellig aggressiv und man landet wieder beim Psychologen...

Apropos aggressiv...
Gestern stand ein Artikel über eine Frau in der Zeitung, die einen Fahrkartenautomaten in Nürnberg Langwasser auf dem Kieker hatte. Sie hat immer wieder Wasser in den Geldschlitz gespritzt. Bis er immer wieder kaputt war. Er wurde ausgetauscht und sie hat es wieder gemacht. Derzeit rätseln sie noch, warum sie das gemacht hat...

Habt Ihr jemals total verzweifelt versucht eine Fahrkarte an einem solchen Ding zu lösen?
Ich hab bis heute das Tagesticket nicht im Automaten gefunden. Also entweder findet man das Ticket gar nicht, oder er spuckt einem das Geld zig mal wieder vor die Füsse, weil er es einfach nicht annehmen mag...

Galeria Kaufhof Gewinnspiel. Wir erfüllen Ihren Weihnachtswunsch... Da hätt ich nur einen...
Und der wird leider nicht erfüllt werden.

Fische
Unter dem Meer Mütze
Seepferdchen
Unter dem Meer Mütze
Schneekristall Lesezeichen
Schmerznikolausi
Krankenhausfluchttier - Weihnachtswunsch
Krankenhausfluchttier - Das beste Pferd im Stall
Krankenhausfluchttier - Mieses Wetter miese Stimmung
Krankenhausfluchttier - Theorie und Praxis
Krankenhausfluchttier - Trauma
14.11. bis 20.11.2015 Su a Zeuch!

Samstag: Gestern hat mir Uta von Fahrgästen eines früheren Zuges erzählt, die wegen Lokschaden in Dettingen aussteigen mussten. Die haben sich so darüber geärgert, daß der Zug ohne sie weitergefahren ist, dass sie die Strecke blockiert haben.

Und hier seht Ihr das Feuerwehrmützle.

Kennt Ihr die neue Vox-Serie "Club der roten Bänder"?
Ich fand die ersten beiden Folgen am Montag klasse! Kostprobe gefällig..?
"Das Bein wird morgen amputiert."
"Welches denn?"
"Das hier."
"Oh.."
Bereits einbeiniger Zimmerkollege:"Das andere wär genauso scheiße."

Die Woche meinte ein guter Bekannter zu mir: "Auch wenn es vorbei ist. Die Narben aber bleiben für immer."
Er hat recht. Manches vergeht zwar und es heißt auch die Zeit heilt alle Wunden, aber manchmal eben auch nicht...
Als es mir nicht so gut ging hab ich dieses Lied gemacht: Wunden verheiln, Narben die bleim..

Darf man sich eigentlich in einer Welt, in der soviel schlimmes passiert, überhaupt noch freuen?

Grad die Schäfermütze von Eva aus Dänemark entdeckt. Besonders schön fand ich ihren lieben Kommentar.

"I had test knit this beautiful hat for Sandra. On the same day it was finished, I was the lamb festival in the marsh. Here I met a real shepherd, he became very fond of the hat."

Freu!!! Strahl!!

Sonntag: Gestern waren wir in Ansbach und in Dietenhofen. Ihr fragt Euch sicher: Dietenhofen? Was is'n da? Na, das Herpa-Miniaturmuseum!
Eintritt: 3 Euro pro Erwachsener, Kinder frei.

Herpa stellt Modellautos aber auch Miniaturflugzeuge her. Die meisten im H0-Maßstab. Die sind der Hammer! Und noch hand-made in Germany! Herpa bekommt von den Automobilherstellern die Originalpläne, läßt die für Modellautos "unwichtigen" Teile (wie z.B. Motor) weg und arbeitet aber andere Details etwas stärker heraus, sonst würde man sie in dem kleinen Maßstab gar nicht sehen.

Auf dem Weg nach Ansbach sind wir zufällig an dem Schild "Herpa Museum" vorbeigekommen. Und dann gleich abgebogen. Zwei Modellbauer waren selig.

Ihr seht dort viele Jubiläumsmodelle wie die Haribo- Hengleintrucks oder das Hariboflugzeug. Auch Schöller und Trill sind vertreten. Baufahrzeuge, ganze Baudioramen (Baustellenszenen) mit Richtbäumchen am Dach, Handwerkern, Kränen, Fertigteilen, die gerade eingesetzt werden, Bauwagen... sind aufgebaut.

Aber auch der Ferienflieger von der Lufthansa, das Spaceshuttle die Antonov...

Bei den Dioramen (das sind Modellbauszenen) ist auch das Firmengebäude dabei. Ein Aldi, auf dessen Parkplatz einiges los ist (Polizei und Rettungsdienst). Eine Laubenkolonie brennt, Löschfahrzeuge sind im Einsatz. Alles detailgetreu mit viel Liebe nachgebaut.

Im Keller ist ein Flughafen aufgebaut, darüber das Treppenhaus in dessen "Luftraum" Miniaturflieger kreisen. Einfach genial!

Im Museumsshop gibt es 1,50 Euro Rabatt mit der Eintrittskarte. Und wir konnten natürlich nicht widerstehen und mußten was mitnehmen. Was dem einen sein Traktor mit Güllefass ist dem anderen das Feuerwehrauto(mit ausziehbarer Leiter und ausfahrbaren Standfüßen! Der Rettungskorb ist auch enthalten!), der Rettungswagen und der Notarzt. Das musste einfach sein ;-)
Hab die Leiter gleich ausgefahren und mit der Feuerwehrmütze fotografiert ;-)

Eigentlich war ich danach bereits selig und hätte Ansbach gar nicht mehr unbedingt gebraucht. Aber wir sind trotzdem hin.

Erstmal eingekehrt, Kaffee und Bienenstich oder Donauwelle in "Brot und Zeit". Zeit hatten wir ja ;-)

Dann haben wir uns die schöne Altstadt und die Kirchen angeschaut. Es gibt ähnlich wie in Bad Neustadt an der Saale auch so moderne Brücken, über die man zum Einkaufszentrum kommt. Da wollten wir aber nicht hin.

Auf den Bildern seht Ihr die Altstadt, die Residenz, die kath. und die evang. Kirche, den Schlossgarten und die Orangerie.

Lustig fand ich den unterbrochenen Pfeil auf dem Pflaster und die Gartenpiraten. Besonders das Logo des Hasen mit der Augenklappe. ;-)

Martin wollte unbedingt die Ansbacher Bratwürste probieren. Die haben weniger Gewürze. Thymian und Majoran sind drin... Wer's mag. Also Geschmackssache.
Ansbach
Ansbach
Ansbach
Ansbach
Ansbach
Ansbach
Ansbach
Ansbach
Ansbach
Ansbach
Ansbach
Ansbach
Ansbach
Ansbach

Montag: Als ich heimgekommen bin, hatten die Nachbarn wieder "beflaggt".
Oder wie ein Mann mal in einem Tatort sagte: "Lappen draussen, Lumpen drin..."

Hier ist was witziges und nützliches, wenn Ihr Probleme mit einem Finger habt. Und ihn warm halten möchtet.
Das Muster heißt "Missing Fingers" und ist kostenlos auf Englisch bei Ravelry zu haben.

Eine subber Unterhaltung heut...
Mama erzählt, dass die Tante heut angerufen hat und sie gefragt hat, wann ihre Grossmutter gestorben ist. Dazu muss ich noch sagen, dass die Tante schlecht hört und mit ihrem Hörgerät auf Kriegsfuss steht.
Mama:"Das muss doch sie besser wissen wie ich..."
Dann war die Tante recht kurz angebunden. Mamas Kommentar drauf: Warum ruft sie denn dann an, wenn sie keine Zeit hat?
Tante:"Ich muss jetzt noch was kochen."
Mama:"Was kochst'n?"
Tante:"Ade!"
Aufgelegt.
Drauf ich:"Kochst morgn a amol an Ade?" ;-)

Und ne liebe Bekannte war heut total gestresst, weil sie soviel um die Ohren hatte.
Verabschiedet sich mit den Worten: "Schönen Abend noch, ich häng mich jetzt auf."

Dienstag: Heut früh an der Bushalte in Erlangen. Eine Frau stellt sich bei dem Sauwetter bei uns im Bushäusla am Bahnhof unter und ruft sich per Handy ein Taxi. Die Frau neben mir:"Die Taxi stenn doch do drüben!"
Ich schau nüber zum Taxistand. Da steht nix!

Na sauber! Etz hab ich mir bei Herpa noch was im Shop bestellt. 5 von 7 Posten haben sie storniert. Na subber!

Dafür liegt heut eine Postkarte von Uta aus der Röhn auf dem Küchentisch und daneben zwaa(zwei) Butterplätzli.
Schee! Die Mama hat mir a neue Händ gebacken! ;-)
Des ander is a Skifahrer... falls mas ned erkennt...

Dunnerkeiler! Schau ner no! Beim Nachbarn blüha die Forsithien heuer zum 2.ten mal! Im November!!! Ich baggs ned!

Mittwoch: Heut früh fährt die Woche das erste mal mein Busnachbar wieder mit. Es ist auch ruhiger, weil heut Buß- und Bettag ist. Das Licht brennt auch schön hell im Bus. Er setzt sich neben mich und sagt:"Endlich wieder normal..."

Gestern komm ich von der Physio heim, grad zur Tür rein.
Mei Schwester:"Bist a do?" (Bist Du auch schon da?)

Bei der Physio war auch ein Bub mit seiner Mudder. Sie wollte wissen, wie das Mädchen hieß das heut was zu ihrem Geburtstag spendiert hat. Dem Bub fällt es nicht ein.
Sie:"Also glabstes!"

Es ging noch weiter...
Bub:"Die hamm Schaschlik ghabt. Da war Käse drauf."
Mama:"Aufn Schaschlik is doch ka Käs drauf!"
Bub:"Doch. Wie hasstn der Käs? Könn mer ned an hamm do?"
Sie:"Emmentaler. Aber wenn ich ihn hamm du, dann isst na aa!"

Der Bus war heut leer, wegen dem Buß - und Bettag.
Ich:"Der Bus war heut leer, wegen Aschermittwoch..."

Und dahamm hamm a boar Spitzbum auf mi gward...

Donnerstag: Eine Rennerei heut! Bus verpasst, dann fuhr der nächste nicht bis zur Endhaltestelle. Also durft ich ein gutes Stück weiterlaufen. Dann kurz heim, Kaffee gekocht und dank meiner Superkralle den Deckel nicht richtig draufgeschraubt auf die Kaffeekanne. Beim Einschenken hab ich mir den Kaffee dann über die Hose gekippt. Keine Zeit zum Umziehen. Das muss so gehen. Zur Ergo. Aber das war schön bei dem Nieselregen. Heisse Rolle und Paraffinbad. Yeaha. Dann kurz wieder heim und in die andere Richtung zur Physio marschiert. Jetzt langt's! Werd Zeit, dass die Woch rum is...

Feuerwehrmützle
Feuerwehrmützle
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Herpa-Museum
Krankenhausfluchttier - Ich tu Dir nix
Krankenhausfluchttier - Beflaggt
Do hod mir aaner a neue Haend gebaggen! :)
Die Forsithien bluehen jetzt zum 2.ten mal!
Spitzbuben
Krankenhausfluchttier - Fluch der Technik
07.11. bis 13.11.2015 Brrr... Gschichtli und andere Viechereien

Samstag: Brrr..! Nass und kalt. Heut nacht bin ich vor Schmerzen aufgewacht. Das Wetter, den Regen mag er ned.

Jesses! Etz hab ich meine Piranha-Mütze irgendwo verbummelt. Nicht, dass ich nicht noch genug andere Mützen hätte. ;-) Vielleicht find ich sie ja doch noch wieder. Mein Markenzeichen. Falls sie Euch über den Weg läuft... bitte meldet Euch! Möglich, dass ich sie bei der Ergo oder im Bus verloren habe... Vielleicht hab ich sie auch in geistiger Umnachtung irgendwohin gesteckt, wo ich sie normalerweise nicht hintun würde.

Davon lassen wir uns aber nicht unterkriegen. Wär doch gelacht.

Dafür freu ich mich zu sehr, über dieses Mützenmuster. Der Rettungshubschrauber. Die Geschichte dahinter... Wie? Was Geschichte? Aber klar gibt es ne Geschichte! ;-)

Ich war ja 3 Wochen auf Schmerztherapie. Und hatte 2 Wochen davon Heike als liebe und nette Zimmergenossin. Sie und ihr Mann haben mich immer mit Bauernbrot und Erdbeeren versorgt, sonst hätt ich die Zeit nicht überstanden. Hab jetzt etwas übertrieben. Das Essen war schon okay. Aber das Brot...

Jedenfalls ist ihr Sohn ein riesiger Christopher I/II Fan. Und schon schwirrte mir eine Hubschraubermütze im Kopf herum... Im wahrsten Sinne des Wortes ;-)

Mit Freude hab ich mich dann daheim drangemacht und das ist dann dabei rausgekommen. Inzwischen hat er sie und liebt sie heiss und innig. Hab damit eine ganze Familie glücklich gemacht. Und das macht wiederum mich glücklich. ;-)

Die Rettungshubschrauber Beanie. Vielen Dank wieder mal an meine fleissigen Teststrickerinnen.

Für die Allerkleinsten gibt es schon länger eine niedlichere Variante: Mini-Hubschrauber oder Hubschrauber für Minis. ;-)

Kennt Ihr Charles Bukowski? Bin neulich über einige seiner Zitate gestolpert. Die find ich gut!

"Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind."

"Ein Intellektueller drückt etwas Einfaches kompliziert aus. Ein Künstler drückt etwas Kompliziertes einfach aus."

"The free soul is rare. But you know it when you see it."

"Drink from the well of your self and begin again."

"She's mad but she's magic. There's no lie in her fire."

"Manche Menschen werden nie verrückt. Welch wahrhaftig grauenvolle Leben müssen sie doch führen!"

"I don't hate people, I just feel better when they aren't around."

Hat jemand Bock (Achtung: ich heisse Jäger! ;-), da darf ich viele Böcke schiessen...
Aber mal Bock... äh ... Spass beiseite...
Hat jemand Lust ein Doppelstrick Fischlesezeichen testzustricken?
Einfach mail an mich. Dann schick ich Euch das Muster zu.
Teststricker für Fischlesezeichen gesucht
Und von Sammy gibt es auch ein vorweihnachtliches Update ;-)

Sonntag: Der Nebel lichtet sich und es scheint die Sonne. Heut muss ich raus!

Grad im Fundbüro Nürnberg mal online nach meiner Mütze gesucht. Ja das geht! Aber bei Mützen war meine nicht dabei. Wobei.. wenn ich die wirklich im Bus verloren hab, ob die dann jemand überhaupt abgibt? Ich hab jetzt mal angefragt, über das VAG - Kontaktformular, wo ich noch fragen könnte. 30iger.. vielleicht muss ich ja in Erlangen nachfragen. Mal sehen... Beim Fahrscheinupload, hab ich einfach ein Bild von der Mütze hochgeladen. Vielleicht hat sie ja jemand gesehen.

Von Alison aus Colorado Springs hab ich diesen lieben Kommentar zu meiner Rettungshubschraubermütze bekommen:

"Can't wait to knit this! Looks like I found Christmas gifts for the rest of my Flight For Life crew!"

Das macht mich selig! :)

Selig macht mich auch das neue Lesezeichen. Es weihnachtet schon.. bzw. schneit. Zumindest auf dem Lesezeichen. Ihr seht, ich sprühe vor Ideen.. so dass die Funken stoben... Stoben? Ist das richtig? stieben, stuben..? Ach, egal... Jedenfalls suche ich wieder mal Tester. Mag jemand?
Hab jemand gefunden! :)

So heut war ich mal unterwegs...
Auf der Aischwiese sind Schafe und Ziegen. Ich bin hin, die kommen alle auf mich zu gelaufen. Dachten wohl es gibt Futter. Nee, nur Foto. :)

Als mir ein junges Paar mit zwei kleinen Kindern begegnet ist, hab ich gesagt: "Dort drüben gibt's Schafe und Ziegen." Da hammse sich bedankt und sin gleich hin.

Eine Kugel Vanilleeis mit Sahne musste dann sein. Leider hat der Carlo schon zu. Und beim anderen haben sie sich fast eingewördelt. Die warn a weng überfordert und er hätt mir fast 5 Euro zu wenig rausgegeben. Des wär a teuers Eis gwesn! ;-)
Ich wüßt fei ned, wann ich mal im November a Eis gessn hätt! Draussen und überhaupt! :)

Und am Engelgarten unten gibt's Pferde. Und ansonsten schöne Herbstbilder.

Bin dann noch zum Trimm-Dich-Pfad gelatscht. Mir sind am Trimm-Dich-Pfad mehr Leute begegnet als im Städtle. ;-) Sogar der Pfarrer. (der hat mir grad noch gefehlt ;-)

Von hinten überholt mich ein älteres Pärchen auf dem Fahrrad. Da höre ich meinen Satz des Tages!
Sie sagt:"Da laaf mer aber dann zu Fuss hi." (Da laufen wir dann zu Fuss hin)
Wie läuft man denn sonst, wenn ned mit die Füß? ;-)

Aber am schönsten war dann, wie die Sonne langsam unterging und alles in ein rotes Licht getaucht hat. Sah aus als würden die Blätter im Dunkeln leuchten. Hammer!

Und der Himmel beim Sonnentuntergang. Das Windrad seht Ihr auch noch! So schön!

Montag: Bürogschmarri..

Kollege schimpft über die Suchfunktion auf einer Website:
"Die Suchmaschine verdient den Namen nicht. Die findet nix."
Ich:"Es heißt ja auch Suchmaschine und nicht Findmaschine."

Die Ergo fällt wegen Krankheit heut aus.

Ist mir recht. Nach den letzten beiden schlimmen Nächten und dem heutigen Tag (doppelte Novalginportion), möcht ich eh nur noch in die heisse Wanne. Und sonst nix!

Lieb: meine eine Kollegin wollte wissen wie es geht. Hab's ihr halt gemailt. Drauf sie:" Wenn Dich mal bei jemandem auskotzen willst, ich bin für Dich da."

Heut telefonier ich mal mit Iris. Mal hören wie es ihr so geht. Wie die OP gelaufen ist und ob es was gebracht hat, falls man das schon sagen kann.

Die VAG hat mir auch geantwortet.

"Schönen Dank für die Übermittlung unseres Serviceformulars. Die VAG hat kein eigenes Fundbüro, weshalb in unseren Verkehrsmitteln gefundene Sachen im Fundbüro der Stadt Nürnberg abgegeben werden, von wo sie auch abgeholt werden können. Dies kann aber ein paar Tage dauern. Wir drücken Ihnen die Daumen, dass sich die Mütze wieder einfindet."

Sie drücken mir die Daumen, aber bitte ned so fest! Besonders den rechten ;-)

Mittwoch: VdK - Termin liegt hinter mir. Das passt schon so. GdB-Formular hab ich mitgenommen. Hat sie nochmal drüber geschaut. Sie war nett.
Heut hab ich die ganzen Kopien und das Formular fortgeschickt. Mal sehen wie lange es dauert.

Gestern abend auf dem Weg zur Physio bin ich auch noch auf den nassen Blättern am Kellerberg ausgerutscht und es hat mich auf den Hintern gehauen. Hab reflexartig den rechten Arm zum Abstützen genommen. Ne Scheiss-Idee!

Aber es war eh schon egal, da es seit 3 Tagen wieder recht heftig ist, von den Schmerzen her. Ich hab zur Physio gesagt:"Wenn jetzt wieder was wäre, ich wüßt gar nicht von den Schmerzen her, ob das jetzt davon kommt, weil es immer weh tut, oder weil es micht hingehauen hat..."

Heut hat der Neurologe ein EMG gemacht. Mit der langen Nadel... Ugh... Das hat so weh getan. Erst hab ich mich in die Liege mit links gekrallt und dann hat er die Nadel auch noch gedreht. Ich wär ihm fast ins Gesicht gesprungen. Er hat dann abgebrochen, weil es so schmerzhaft für mich war. Danke.

Die Arzthelferin war auch lustig. "Strecken Sie mal die Finger." "Strecken Sie mal die Finger!"
Ich nehm die linke Hand und streck damit die Finger rechts. Sie so: "Ach so. Das geht gar nicht?!"
Man muss sie einfach lieb haben ;-)

Auf dem Heimweg hat ein Brummifahrer für mich angehalten und wollt mich rüberlassen. War total in Gedanken versunken, und hab es erst nicht gecheckt. Dann freundlich zu ihm rübergewunken. Er hat zurückgewinkt, gewunken? Egal, er hat gelacht...

Dann im Städtle eine Stracciatella - Sahnrolle mitgenommen. Also drei Stückchen. Kaffee dazu. Fein!

Die Ergo ist noch krank, daher hat ich Zeit. Hab dann halt wieder mal allein mit meiner Knete gespielt. :)

Donnerstag: Nachmittags mal wieder bei der Bahn verzweifelt. Wollt nur ne Hin- und Rückfahrkarte für den 28.11. nach Frankfurt buchen. Und ein Cityticket und nach Möglichkeit einen e-coupon (Tofiffee) einlösen. Jau! Der günstigste Preis war 50 Euro. Allerdings wurde mir hier das City-Mobil-Ticket nicht angeboten. Den Gutschein kann ich erst ab 59 Euro einlösen. Jetzt hab ich es mit dem Preis für 60 Euro gemacht, da erschien dann auch das City-Mobil-Ticket in der Auswahl und ich konnt den Gutschein einlösen. Für nicht mal 52 Euro hin und zurück inklusive Tagesticket.

Dann wollt ich noch 2 persönliche Fahrpläne beim VGN. Erst von Erlangen nach Nürnberg und retour. Das hat noch funktioniert. Dann nach Höchstadt. Jedesmal hat mir der Fregger doch immer noch Nürnberg statt Höchstadt rausgesucht. Wäh! Und dann kam auch noch ein Systemfehler!

Jetzt hab ich mir einfach den Samstag 205er Plan ausgedruckt. Das hat wenigstens funktioniert.

Freitag (der 13.te!): Gschafft! Bini aa! Heut is so ziemlich alles auf Arbeit schiefgegangen, was schiefgehen konnte.
Aber versöhnlicherweise hatte heut ein lieber Kollege einen Nikolausi auf meinen Schreibtisch gestellt. Mei. Schee! So schlimm kann es dann heut gar nicht mehr kommen...

Bürogschmarri.

Kollegin ruft an:"Du... wart mal... oh.. das hat sich jetzt erledigt. Die ganze Zeit ging's ned. Aber jetzt wo ich Dich angerufen hab geht's auf einmal."
Ich:"Des is mei Aura."

Mein Kollege fragt uns:"Bringen schwarze Katzen Unglück?"
Dann löst er auf:"Kommt drauf an, ob man eine Maus oder ein Mensch ist..."

Meine Ergo kann sich vielleicht bald freuen. Unsere Teamassistentin hat freundlicherweise wegen der Softknautschgiraffe mal angefragt. Die Giraffe ist leider aus... (Fortsetzung für Sammy ;-), aber sie hätten auch noch Bälle und andere Tiere aus demselben Material. Die Ergo würd sich freuen. Und ich mich natürlich auch :)

onehandkeys funktioniert super als Entlastung. Allerdings hat es auch einen Haken. Remotarbeiten. Also auf einem Server remote einloggen, dann funktioniert es nicht, weil da ja auch das Programm laufen müßte. Blöd.

Heut ging alles drunter und drüber. Zu dem, was ich eigentlich heute machen wollte, bin ich überhaupt nicht gekommen.
Kurz bevor ich geh.
Ich:"Des woar heid widder a Freitag!"

Dann verabschiede ich mich mit:"Ade! Beibt schee!"
In diesem Sinne ein schönes Wochenende!
Nikolausi

Christopher II Rettungshubschrauber Mütze
Christopher II Rettungshubschrauber Mütze
Christopher II Rettungshubschrauber Kleinkind-Mütze
Christopher II Rettungshubschrauber Kleinkind-Mütze
Winter Lesezeichen
Aischgrund
Aischgrund
Aischgrund
Aischgrund
Aischgrund
Aischgrund
Aischgrund
Aischgrund
Aischgrund
Aischgrund
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Krankenhausfluchttier - Alles ist aus!
31.10. bis 06.11.2015 Zauberhafter Herbst

Samstag: Ein goldener Oktobertag! Die Sonne scheint, der Herbst strahlt in seinen schönsten Farben. Eigentlich wollt ich mir das Muster noch aufheben. Aber heut kann ich einfach nicht anders! Ich muss es jetzt veröffentlichen! Weil genau heute der richtige Tag dafür ist!

Die Schäfer Beanie. Vielen Dank wieder mal an meine fleissigen Teststrickerinnen. Besonders an Claudia, die mir mal wieder erlaubt hat ihre Bilder zu verwenden. Sie ist wunderschön geworden!
Vielen Dank!

Natürlich gibt es zu der Mütze auch eine Geschichte ;-)
Ich mußte das Muster einfach machen, als ich eines Morgens vom Bus aus im Frühnebel auf den Aischauen einen Schäfer mit seinen Schafen gesehen habe. Im Hintergrund die Bäume, die die Aisch, unser kleines Flüsschen säumen.Dahinter sieht man noch mehr Laub und den Kirchturm und ein paar Häuser. Die Sonne geht grad auf und taucht den Himmel in ein herrliches Farbenspiel in blau, orange, rot und gelb. Die Sonne ist orange. Das Farbenspiel und dieser schöne Moment hat mir so gut gefallen, das mußte einfach auf eine Mütze! :)

Grad kam von Heiko der folgende Kommentar zu dem Herrchen/Frauchen Comic.
"Mein ehemaliger Kollege sieht mit seinem grauen Vollbart nun genauso aus wie sein Schnauzer." ;-)

Mit fröhlichen und gruseligen T-shirts und Co von Spreadshirt, meiner Spinnen Beanie, dem fröhlichen Kürbis und der Baby/Kleinkind-Gespenstermütze wünsch ich Euch ein fröhliches Halloween! Bitte übertreibt es nicht... ;-)

Sonntag: Nachtrag zu letzter Woche. Unterhalt mich mit einem meiner Kollegen.
Ich:"Die hamm gschrieben, ich reagier nicht so, wie man es erwarten würde."
Kollege:"Und wie sollst reagieren?"
Ich:"Das weiss ich nicht. Des hamms ned gsachd."
Er:"Ich find nicht, dass Du Dich seit dem Unfall verändert hast."
Ich:"Nicht seit dem Unfall. Die meinen, ich hab das schon immer..."

Wir waren gestern im Schlossgarten in Erlangen und im botanischen Garten. Hier ein paar Bilder ;-)
Macht doch mal ne Blätterschlacht ;-)
Aber auch einfach dort in der Sonne auf einer Bank sitzen, ist schön.

Da es von dort nicht weit zu den Kliniken ist, sieht man auch viele kranke Leute mit ihren Familien, die sie besuchen und zu einem kleinen Ausflug in den Park mitnehmen oder im Rollstuhl schieben.

Auch ein jüngerer Mann mit einer älteren Frau im Rollstuhl sass dort. Er war wohl von ihr schon ziemlich genervt und mit seinem Latein am Ende. Mit Trostspenden.
Jedenfalls hören wir ihn dann zu ihr sagen:"Wenn das alles nimmer geht, dann musst halt früher sterbn."

Vom Schlossgarten aus, kann man direkt in den botanischen Garten rüber, wenn er offen ist. Es gibt dort eine Höhle. Die ist aber nur bis Sept. offen. Man sieht dort viele Gewächshäuser mit Hibiskus, Kakteen, Lilien, Chillipflanzen, Orchideen, Vanille...

Besonders gefallen hat mir die Nilpferdbank, der Holzbrunnen.
Aber auch die sehr zutrauliche Fische in einem Außenbecken. Man muss nur den Finger hinhalten und schon kommen sie angeschwommen und schnappen danach. Seht Ihr auf dem einen Bild ;-)

Im tropischen Gewächshaus gibt es auch ein Becken mit einem Krokodil. Das ist aber nicht echt. Bereits eingewachsen ;-)

Berggeröll sieht man auch. Sieht aus als wär man in den Alpen. ;-)

Es gibt auch einen kleinen japanischen Garten, mit Tor und Buddha...

Und am Ausgang haben wir den Guerilla-bestrickten Baum entdeckt. :)

Dann Kaffee und Käsekuchen in einem Cafe und dann noch in die Kornblume. Einem Beast im Schaufenster konnt ich nicht widerstehen. ;-) Und ein paar Frankenpostkarten hab ich auch noch erstanden.

Als wir an einer Apotheke vorbeilaufen, steht dort ein älteres Pärchen. Er deutet mit dem Finger in die geschlossene Apotheke und sie ruft von hinten:"Was brauchstn etz scho widder?"

Dann noch Abendessen Cannelloni mit Spinatfüllung. Fein. Dann noch etwas rumgebummelt und dann wieder heim. Woar fei schee..!

Freu! Hatte einen Fehler in der Wellensittichmütze (Budgie beanie). Den hab ich korriegiert und ein Update des Musters an alle Downloader geschickt. Daraufhin habe ich diese liebe Mail von Lee aus Australien bekommen:

"Thanks for the update. I have knitted this pattern twice now- both times with green budgies as this is how they are in the wild. I often see them when travelling around for work. I have attached a photo of a flock drinking at a dam in the early morning."

Mit Lee's Erlaubnis darf ich ihr wunderschöndes Foto von den Wellensittichen zeigen ;-)
Scrollt ans Ende des dieswöchigen Beitrags. Sooo schön!
Wellensittichmütze

Und dann war da noch... Binle, die meinen Doppelstrick-Untersetzer "Hütte im Schnne" testgestrickt hat. Wunderschön! Dankeschön!
Doppelstrickuntersetzer Hütte im Schnee

Montag: Mein Busnachbar kommt rein und sagt:"Winter."

Nach einer Weile nickt er in Richtung einer Frau und brummt:"Halloween."
Im Bus ist nur eine spärliche Beleuchtung an. Die Frau hat ihr Handy in der Hand und die Handybeleuchtung taucht ihr Gesicht in ein blau-weisses Licht ... Sieht schon etwas gruselig aus .... ;-)

Dienstag: Es ist ein scheiss-Tag. Deshalb was zum Lachen..

Heut im Büro.

Kaffeemaschine ist kaputt.
Kollege(Softwareentwickler):"Da kommt der Fehler 6. Der ist renitent. Wenn man die Kaffeemaschine aus- und wieder einschaltet, ist er immer noch da."

Kollege geht eine Etage höher, um sich einen Kaffee dort zu holen :"Ich bin dann mal in Feindesland."

Jemand, der mich nicht kennt, hat mich heut gefragt, ob er sich Sorgen um mich machen muss. Ich muss sagen, allein die Tatsache, dass er gefragt hat, hat mir gut getan. Danke!
Aber braucht er ned. Der Durchhänger ist jetzt wieder überwunden. Und wenn ich es recht betrachte, dann meint man es derzeit sehr gut mit mir. Man versucht mir zu helfen, von Ecken, von denen ich es nie erwartet hätte. Manchmal muss man einfach mal um Hilfe bitten. Das fällt mir aber sehr schwer. Ich hab es jetzt getan und nicht bereut.

Mittwoch: Es ist wieder recht dunkel im Bus. Nur Notbeleuchtung.
Mein Busnachbar:"Fehlt bloss noch, dass wir Kerzen mitbringen müssen."

Am Busbahnhof will unser Bus links rein abbiegen. Wir warten schon ewig drauf, dass er endlich reinfahren kann.
Endlich ist es soweit. Da kommt von rechts ein anderer Bus und biegt vor uns ein.
Unser Busfahrer flucht:"Du Arsch!"

Und dann hat mich die Ergo auch noch flachgelegt ;-)

Donnerstag: Im Bus. Heut hat er mal mehr Licht im Bus angemacht. Mein Busnachbar setzt sich neben mich.
Ich deut auf's Licht:"Festbeleuchtung."
Er:"Jetzt, wo ich mir grad Kerzen gekauft hab."

Dann stupst er mich an, nickt in Richtung einer Frau, die mit ihm eingestiegen ist und ununterbrochen auf ihr Handy stiert.
Er grinst und sagt:"Die fährt schon jahrelang mit. Früher hat sie jeden Tag auf den Fahrplan geschaut. Jetzt hat sie immer das Handy in der Hand. Wahrscheinlich hat sie jetzt ne App."

Heut auf Arbeit. Die Softwareentwicklung steht wie immer unter Druck und hat kaum Zeit für uns. Mein Kollege:"Die stehen so unter Druck, die haben nicht mal Zeit zum dokumentieren."
Drauf ich:"Damit tun sie sich aber keinen Gefallen. Das wird sich später rächen und die Zeit, die sie eingespart haben, wieder um ein vielfaches aufressen."
Drauf er total baff:"Du bist aber direkt!"

Ich seh das jetzt einfach mal als Kompliment ;-)

Ich weiss auch, dass Überstunden und Mehrarbeit bei mir meistens nicht besonders viel bringen. Meistens programmiert man dann abends was, was man dann am nächsten Tag wieder wegwirft, weil es Mist war. Oder man ist den nächsten Tag damit beschäftigt Fehler zu suchen, die man am Vortag versehentlich eingebaut hat. Mir geht das jedenfalls so. Wenn ich ausgeruht bin, dann kommt bei mir auch ne bessere Qualität raus.

Die Welt ist schön!

Ich hab grad diesen tollen Kommentar bei Ravelry bekommen. :)

"Just discovered your designs. They are what I had always wanted to find. So brilliant and fun. Thank you except I must now work out which ones I like best - it's going to be very hard!"

Das ist doch ein tolles Kompliment. Meine Antwort ;-) : "You made my day!!"

Und.... Mumpitz hat ein Bild von ihrem Keks - also ihrem Baby Ben - online gestellt.
Und auf dem hat er die Mütze auf, die ich gestrickt hab! Mit den Fischlein. Ich war ja skeptisch, ob sie nicht zu klein ist. Und sie passt!!!! Doppel-Freu!!!
Hier seht ihr ein Bild von meinem Babygeschenkanteil. Jetzt kann ich es ja zeigen. :)
Bens Fischli

Freitag: Ui. Hier ist Mom's neue Giraffe. Gehäkelt.
Sie:"Do hängst fei ganz schö dro. (Da hängt man ganz schön lange dran.)"
Ich stell die Giraffe mitten auf den Tisch und sag:"Die steht doch vo ganz allaa."(Die steht doch von ganz alleine.)
Haekelgiraffe
Und es gibt auch in Höchstadt einen Adventskalender für den guten Zweck. Für fünf Euro in vielen Höchstadter Geschäften. Das Motiv, das Schloss und die alte Aischbrücke. Man kann auch was gewinnen. Insofern, macht doch einfach mit! Ich wünsch Euch viel Glück! :)
Adventskalender fuer den guten Zweck

Claudias Schaefermuetze
Spinnen Beanie
Fröhliche Kürbismütze
Gespenstermütze
Herbstfarben im Schlossgarten
Botanischer Garten in Erlangen
Botanischer Garten in Erlangen
Botanischer Garten in Erlangen
Botanischer Garten in Erlangen
Botanischer Garten in Erlangen
Botanischer Garten in Erlangen
Botanischer Garten in Erlangen
Botanischer Garten in Erlangen
Botanischer Garten in Erlangen
Botanischer Garten in Erlangen
Botanischer Garten in Erlangen
Botanischer Garten in Erlangen
Guerillastricken im botansichen Garten in Erlangen
Freie Wellensittiche in Australien am Wasser
© Sandra Jäger