Logo Sandras Homepage
Start Bilder Extras Links Kontakt Impressum
Start
Neues
Über mich
Sulcus Ulnaris Syndrom
Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8 | Seite 9 | Seite 10 | Seite 11 | Seite 12 | Seite 13| Seite 14| Seite 15
19.12. bis 25.12. O Du Fröhliche ...

Samstag: Die letzten Tage bin ich etwas versumpft. Gestern hab ich mal wieder alle Register gegen den lamentierenden Arm gezogen. Von heisse Rolle Togo, Novalgin, über heisses Bad, und letztendlich bin ich beim TENS gelandet. Das musst ich dann aber auch schon auf 10 aufdrehen.. Viel mehr war mit mir nicht anzufangen. Leider... Aber man lernt ja dazu.

Zwei lustige Begebenheiten von letzter Woche hab ich auch noch zu erzählen.

Mittwoch auf dem Weg nach Hause. Komm ich vom Bus und lauf bei uns den Berg hoch.
Vor mir läuft ein älterer Mann, ziemlich gemächlich.
Als ich ihn eingeholt hab, dreht er sich um.
Ich grüß ihn:"Grüss Gott."
Hinter mir kommen noch ein paar Schulkinder. Man hört sie auch...
Er zu mir:"Ui! Da kommen ja noch mehr. Da muss ich mich jetzt aber schicken."

Am Donnerstag war ich beim Bäcker.
Da waren Elektriker da, die irgendwas richten sollten.
Zum Test schalten die Elektriker den ganzen Strom ab.
Alle Lichter gehen aus.
An einem Tisch ruft eine Frau völlig erschrocken:"Macht Ihr jetzt zu?"

Und den folgenden Witz hab ich auch noch zu hören gekriegt.

Woran erkennst Du, dass ein Informatiker Dich mag?
Er schaut statt auf seine auf Deine Schuhe.

Wieder mal muss und möcht ich mich recht herzlich bei meinen Teststrickern bedanken. Ohne Euch hätte ich die beiden dieswöchigen Muster nicht einstellen können.
Danke!

Möchtet Ihr ein langweiliges Buchgeschenk noch aufpeppen? ;-)
Hier ist mein Santa Clause Wende-Lesezeichen und mein diesjähriges Weihnachtsmuster: die Schneeballschlacht Beanie.
Danke an Euch, dass ich immer Eure Bilder verwenden darf.
Viel Spass beim Nachstricken!

Und das muss ich Euch auch noch erzählen.. ;-)
Diesen lieben Kommentar hab ich von einer Canadierin zu meinem O Tannenbaum Lesezeichen bekommen.

"Thank you so much for the O Tannenbaum book mark pattern I lived in Germany when i was a little girl and every time i hear o christmas i sing o tannenbaum to it as i never learnt it in english thank you so much for reminding me of happy time."

Freu!!

Sonntag: Wahnsinn! Die Rosen bei uns im Garten blühen! Und das am 20.12.2015!!!

Montag: Heut war mir alles zuviel. Nachdem ich die Arbeit überstanden hatte, bin ich heim und wollt mich nur noch verkriechen. Dann war das Wetter aber zu schön und ich bin ins Städtle gedackelt und hab das Buch abgeholt, dass ich letzte Woche bestellt hab. "Dark places" von Gillian Flynn. Und dann war das Wetter auch nicht mehr so toll. Was gibt's schöneres als sich mit einem guten Buch ins Bett zu verkriechen?

Nachtrag: letzte Woche hat mir Uta diese Karte geschickt. Oktopus.

"Wäre es nicht genial, auch so viele Arme zu haben? Was könnten wir nicht alles gleichzeitig stricken und Krankenhausfluchttiere wie Du hätten noch was in Reserve ..."

Wer sich darüber nicht freut, ist selber schuld :)

Dienstag: 06:07 Uhr im Bus am Bahnhof (Die Haltestelle sollten sie auch mal umbenennen, den Bahnhof haben sie vor Jahren abgerissen). Kommt ein hyperaktives Mädel reingestürmt (um die Uhrzeit!), stürzt auf einen Jungen zu und plärrt im Bus herum:" Weisst Du wann ich heut aufgestanden bin? Weisst Du wann ich heut aufgestanden bin?"
Mein Busnachbar setzt sich in dem Moment neben mich und brummt:"Um 41."

An der Umstiegshaltestelle um 6:50 Uhr fragt mich einer, ob ich mit dem 81 er fahr. Ich schüttel den Kopf.
Er deutet auf das eingezäunte und abgesperrte Bushäuschen:"Da hängt der Plan drin."
Ich:"Dann schieb mers halt wech."
Bei mir rührt sich nix. Er zwängt sich zwischen der Absperrung und dem leicht einsturzgefährdeten Bushäuschen hinein. Dann kommt er wieder raus, rückt die Absperrung wieder grade und sagt:"Um 13."
Dann grinst er und fügt vergnügt hinzu:"Na dann isses wenigstens nimmer so lang bis zum Feierabend."

Dann kam der 30iger. Heut der "Puffbus". Den nenn ich so, weil er rote Plüschsitze hat und silberne Haltestangen..

O Tannenbaum! Das hab ich heut übrigens echt in Erlangen gesehen. Ampel von der Güterhallenstraße zu den Arcaden. Da hat ein Scherzkeks (der war schon mal unterwegs und hat mal ein Herzchen um ein rotes Ampellicht am Schlachthof gemacht) einen Tannenbaumschablone um das Grünlicht rumgelegt...
Mal sehen, ob es morgen noch dranpappt ...

Mittwoch: Pappt noch. Und am langen Johann hat der Scherzkeks ein 2.tes mal zugeschlagen.

Donnerstag: Heut war ich Wald. Mei war des schee. Ich woar fast gaanz alla! Also ich und der Wald und die Viecher.. ein paar Jogger... Da fahrn sie kilometerweit midm Auto, dass sie dann im Wald rumrenna kenna... Und dann hamse a nu die Kubfhörer auf, dass sie ja nix vo der Ruh mitgrieng...

Kann also mit Fug und Recht behaupten: Von draus vom Walde komm ich her... es weihnachtet allerdings nicht sehr..
Es war ziemlich matschig, sumpfig und rutschig.. Hab ziemlich vill Dreeg o di Fiss hänga gkapt... Mit der Wurzelbürstn is dann wechganga.
Hab i no ned gwusst, aber heut auf am Schildla glesn: Der Trim-Dich-Pfad stammt von: Vita Lebensversicherungs AG aus Frankfurt.

Im Städtla und aufm Friedhof war i a. Aufm Friedhof war mehra los wie im Städtla.
Aufm Friedhof is um zwaa no zuganga. Im Städla woar do scho zu.

Dann is mer no a glaana Hund übern wech gloffn. Der hod mer die Händ zich mol ogschleggd und wär bal mid mer mied. Ich bin dann steh gebliem, bis sei Fraala na eigfanga gkapd hod... Su a glaaaner Fregger!
O aner ogebliedn Rosn hod er Männla gmachd... Fei schee!

Mamas Häkelweihnachtsgans Auguste und ich wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest!

Freitag: Kleine Überraschung für Euch und für mich ein willkommenes Ablenkungsprojektle. Nachdem mir ja die Weihnachtsbäume als Ampelverkleidungen begegnet sind, ich ein Lesezeichen damit entworfen habe, ich aber auch gern bastle.. gibt es heute von mir kostenlos die Anleitung für meinen Papierstern "O Tannenbaum". Genannt hab ich ihn so, weil er auch Tannenbäume als Aussparungen hat. Und Sterne. Es ist eine kinderleichte bebilderte Anleitung. Etwas Text hab ich aber auch noch dazugeschrieben. Auf Englisch und Deutsch.
Viel Spass beim Nachbasteln!

Suche wieder Teststricker! Möchte jemand ein Smiley-Lesezeichen in Doppelstrick teststricken? Im Gegenzug wäre es schön, wenn ich Eure Bilder für das Muster verwenden dürfte.
Schon mal vorab vielen Dank für Eure Hilfe!

Soviel zu: Ich kann ned rumhocken und nix tun... ;-)

Santa Clause Lesezeichen
Schneeballschlacht Mütze
Die Rosen bluehen an Weihnachten!
Octopuskarte von Uta - ein paar Arme in Reserve
Krankenhausfluchttier - O Tannenbaum
Krankenhausfluchttier - Welpe
O Tannenbaum
Auguste die Weihnachtsgans wuenscht frohe Weihnachten!
Papierstern O Tannenbaum
Papierstern O Tannenbaum
Smiley-Lesezeichen
12.12. bis 18.12. O Tannenbaum, O weh...

Sonntag: Sorry, war die letzten Tage abgetaucht. Hauptsächlich in der Wanne und im Bett. Ist grad alles etwas viel. Die Schmerzen arg und die Stimmung tief... Das Regenwetter trägt sicher seinen Teil dazu bei. Und ich kämpf mal wieder mit der Bürokratie. Also mit dem Amtsschimmel.

O Tannenbaum ist online. Ihr könnt Euch die Lesezeichen-Anleitung kostenlos bei Ravelry runterladen. Ist mein Weihnachtsgeschenk an Euch.

Von Sammy gibt's noch einen Nachtrag von letzter Woche: "Auf Wiedersehen Altkleider!"

Neulich in der Apotheke.
Ich geb drei Rezepte ab.
Die Apothekerin kommt nach einer ganzen Weile mit zwei Armen voller Medikamentenschachteln zurück.
Ich:"Das ist ja ne ganze Apotheke!"
Sie:"Ja, gell..."
Ich:"Und da sind meine noch nicht mal dabei!"

Montag: Ich werde wohl nie begreifen, warum man mitten im Dezember den Fahrplan umstellen muss...
Muss doch im Winter zur gleichen Zeit auf Arbeit wie im Sommer...
Es wäre auch schön, wenn er nur einmal zum Besseren ausfallen würde. Aber, nein. Jetzt sind die Anschlüsse noch bescheidener... Sogar die Haltestellen haben sich geändert. Muss jetzt woanders umsteigen. Hab Gott sei Dank gestern im Internet den Fahrplan angeschaut. Da hätt ich sonst heut dumm aus der Wäsche geschaut.
Jetzt brauch ich 10 Minuten länger bis ich auf Arbeit bin, dafür fährt der Rückbus auch 10 Minuten später. Meine Anschlussbusse sind allerdings geblieben. Mal sehen, wie das jetzt klappt. Im schlimmsten Fall bin ich dann, wenn ich um 12:39 Uhr fahr, erst um 15:15 daheim. Ne reife Leistung.

Mein Busnachbar hat gar ned gewußt, dass jetzt Fahrplanwechsel war.
Hab ihn gebeten mich in Erlangen am Busbahnhof dran zu erinnern, sitzen zu bleiben. Und pfeilgrad am Bahnhof sagt er:"Sitzenbleiben!"
Ist doch schön, wenn wenigstens auf jemanden Verlass ist :) und man nicht ganz verlassen ist...

Dafür hat meine Ergo die Termine hingedeichselt. Es passt jetzt wieder zu den geänderten Physioterminen.
Heut hammer Schwungübungen mit Links gemacht. Also ich lerne jetzt mit Links zu schreiben, weil ich es auch satt habe, drauf zu warten, dass rechts wieder wird. Ich hab einfach mal meine Ergo gefragt: "Die in Frankfurt ham was von Linkshändertraining erzählt. Gibt's sowas bei uns auf dem Land überhaupt? Und wenn ja, wo?"
Drauf hat sie mir angeboten, dass wir einfach neben Paraffinbad, heisser Rolle und Co für rechts auch Schwungübungen für links machen können. Das gefällt mir. Ist besser als rumhocken und auf Besserung warten... Rumhocken und abwarten war noch nie was für mich.

Wohnzimmergschmarri.

Ich:"Auf Reha hat's neigregnd." (Auf Reha hat es reingeregnet)
Mama:"Drum hast's ja Reha."
Ich:"Reha! Ned renga!"

Mittwoch: Gestern war ich mit Terminen dicht und bin erst abends heimgekommen.

Was lustiges gab's gestern trotzdem:

Seit ich die Ergo gefragt hab, ob es bei uns aufm Land auch sowas wie Linkshändertraining gibt und wer des macht, macht sie mit mir Schwungübungen und Schreibübungen mit Links. Sie hat mir jetzt gezeigt, dass ich den Stift links immer nicht ganz richtig gehalten hab. Etz bassds scho eher.
Meinen Namen kann ich inzwischen mit Links leserlicher als mit Rechts schreiben.

Hab mir gestern im Buchladen dazu noch ein Übungsbuch für Kinder gekauft.
Hab die Abteilung natürlich nicht allein gefunden.
Ich frag die Verkäuferin:"Entschuldigung. Haben Sie auch so Schreibübungshefte mit Schwungübungen?"
Sie:"Wie alt ist denn das Kind?"
Ich:"Das Kind bin ich."
Die hat gschaut!
So heut is des Wetter ned so doll. Die Wanne ruft! Servus miteinander.

O Tannenbaum Lesezeichen
Krankenhausfluchttier - Auf Wiedersehen
05.12. bis 11.12. Jahres-Endspurt, Steht ein Elch im Wald...

Samstag: Also des Päckle is doch noch gestern angekommen in Frankfurt. D.h. also, dass die Post innerhalb von Bayern 2 Tage braucht und nach Hessen 3.

Iris hat sich gestern noch mit diesen Worten gemeldet.

"Ey .... habe gerade das Paket aufgemacht .... du bist völlig irre :-))))
Das war das tollste Paket was ich bekommen habe.....du musst dich aber doch nicht so in Unkosten stürzen!!!!
Nun hast du es aber getan und ich drück dich mal ganz fest in Gedanken.....vielen vielen dank!!!!!!!!!!!!!!
Die "Füllung" des Socken war der Burner (Rooooobert). Klasse !!!

Dickes Bussi Iris"

Drauf ich zurück: "Das hab ich doch schriftlich, dass ich gestört bin ;-) Schmerzstörung und Anpassungsstörung... such Dir was aus..."

Drauf sie wieder zurück: "Ich überlege mir, was ich aussuchen soll ;-)"

Elchi ist online. Dank meiner lieben Teststricker. Ich hab es entworfen und sie haben es gestrickt. So ist es mir doch noch möglich ein Weihnachtsmuster einzustellen.
Arbeitstitel: "Steht ein Elch im Wald..."
Manchmal komm ich mir allerdings auch so vor...

Morgen schau ich mir mal Fingerhood an. Bin gespannt...

Sonntag: Samstag abend die Verfilmung von "Der große Trip" angeschaut. Der ist genauso gut wie das Buch!

Gestern abend hat mei Mama noch den Vogel abgeschossen. Weil sie wieder erzählt hat, was ihr peinliches passiert ist. Erst ist sie nicht damit rausgerückt. Dann aber doch. Hier die Geschichte.

Sie hat beim Aldi die "Amigos" gesehen. CD dacht sie... Dann hat sie daheim die Scheibe in den CD-Player gesteckt. Geht ned. Die Scheibe umgedreht und wieder probiert. Geht ned.
Mei Schwester bellt von hinten:"Die is hi! Die dausch mer um!"(die ist kaputt, die tauschen wir um!)
Dann ist Mama aufgefallen, dass die Hülle ja gar nicht viereckig sondern Hochkant war. Dann ist der Groschen gefallen.
A DVD funktioniert hald ned auf am CD-Spieler.

Aha... jetzt hab ich das Fingerhood gesehen. Die Eintrittskarte haben wir abgegeben und dafür einen Stempel auf die Hand bekommen. Der lautet: Schön, dass Du da bist. Das finden wir auch.

Sind alles handgemachte Sachen. Es war viel Schmuck, Genähtes, Karten und Grafiken auch Getöpfertes dabei. Auch ein Stand mit Strickmützen. 2 Euro Eintritt sind dafür okay. Klo gibt's auch. Wir waren etwas enttäuscht. Es war eng und ein Gwerch. Das einzige, was wir wirklich cool fanden, waren Bastelbögen aus denen man sich einen Hirschkopf, Kuhkopf, Pferdekopf aus Papier für die Wand basteln konnte. Aber dafür Verwendung haben wir keine. Für 25 Euro aber sicher ein nettes Geschenk, ein netter Gag. Wer's mag. Also kurz und knapp wir waren schnell wieder draussen und auch froh drüber.

Gelohnt hat sich der Ausflug aber trotzdem. Wir sind hintenrum vom Busbahnhof am Kaufland vorbei. Und dort sind Schilder der besonderen Art zu sehen. Die Ü-Tüpfelchen haben sich wohl aufgelöst. Vielleicht hat auch jemand nachgeholfen. Jedenfalls bekommt das Verbot gleich eine andere Bedeutung. Was so ein paar Pünktchen nicht alles ausmachen können.
Jedenfalls steht da auf mehreren Schildern:Tauben nicht futtern!

Wir haben uns dann noch durch den Weihnachtsmarkt in Erlangen geschlagen... das war wirklich kein Spass! So ein Gwerch. Und das alles für einen Gewürzstand, den wir dann trotzdem nicht gefunden haben. Aber wenigstens ein paar gebrannte Mandeln.
Die hat Mama eingesteckt.
Ich zu ihr:"Ich tät etz gern a boar Mandeln essen."
Sie:"Mach doch!"
Ich:"Die hast doch Du eigsteckt!"

Im Bus war noch ein Mädel, dass eine Zeit lang ein Schokoladen-Glöckchen in der Hand hielt.
Ich zu Mama:"Wenn die aussteigt, sagst Du zu ihr Bim-bim-bim.."

Ein schöner Ausflug war es trotzdem. Mir hatten vill Spass... und hamm vill glachd.

Montag: Mein Busnachbar heut:"Endlich wieder Montag."

Dann erzählt er noch:"Am Freitag war ich im neuen Einkaufsmarkt. Die waren noch nicht mit Einräumen fertig. Chaos."
Ich:"Hat sich's rentiert?"
Er:"Die Hälfte hab ich vergessen."

Der 30iger Heimwärts ist wegen der Bauarbeiten an der Cuxhavener Strasse - da hat heut wieder die Polizei den Verkehr geregelt - 30 Minuten später gekommen. Statt 12:29 Uhr ist er dann um 12:54 Uhr gefahren.

Der Busfahrer hatte dann auch noch ein dringendes Bedürfnis. Muss ja auch mal sein.
Es hat sich auch ewig rauswärts wegen der Baustelle gezogen.
1 x Novalgin Togo bitte!

Heut war es ziemlich warm. Der Mensch neben mir im 30iger zieht erst seinen Jacke, dann noch seinen Pulli aus... ich guck.. bin gespannt, was er als nächstes auszieht...
Nee, das war's.

Anschlussbus um 13:15 Uhr hab ich dann in Nürnberg schon abhaken können. Um 13:09 Uhr sind wir in Tennenlohe. Ich hake in Gedanken den Bus um 13:30 Uhr ab. Okay, dann ist mein nächster der um 14:15 Uhr. Dann bin ich um kurz nach 15:00 Uhr daheim und kann dann kurz noch durchschnaufen bevor ich wieder zur Ergo darf. War ein bisschen Gerenne.

Die Ergo hat die Knautschviecher eifrig in Gebrauch. Ein Arzt, der Patient bei ihr ist, will die Viecher auch für seine Praxis. Sie meint, da hätt ich einen Trend gesetzt. Ja, mei.

Gestern hat's im Adventskalender auch einen Gutschein vom Baustoffhandel gegeben für 50 Euro.
Was grigstn da? A Sackl Zement?

Gott sei Dank hammer nix gwunna. Sonst müsserdi des no ohulln. Hoffentlich blebbts asu.

Dienstag: Heut war ein rechter Nebel... also links auch ...
Mein Busnachbar setzt sich neben mich und sagt:"Hab trotzdem hergefunden."

Unterhalten sich ein Busfahrer und eine Busfahrerin.
Sie:"Ist die Unterführung jetzt noch gesperrt?"
Er:"Also ich fahr durch."
Sie:"Aber da ist doch ein Schild. Umleitung Martinsbühler Straße."
Er:"Am Martin-Luther-Platz steht auch ein Schild, aber des is gedreht."
Sie:"Da blickt doch keiner mehr durch."
Er:"A Schild is falsch."

Den hier hat mir noch Heiko erzählt:
Heute mittag im Radio:
"Vorsicht Autofahrer, auf der Autobahn A... Hier liegt ein Besen auf der Fahrbahn. Die Hexe ist bestimmt auch noch irgendwo."

2 x Novalgin Togo bitte!
Ich geh ein.. kann mich bitte jemand erschießen?

Jey... im Bus hat mich einer mit seinem Rucksack am Arm erwischt. Ich geh bald hoch wie ne Rakete! Ich garantier langsam für nix mehr!

Heimwärts hab ich noch das richtige Nummernschild für meine Ergotherapeutin gesehen:
ER - GO xxx

Herrje.. Ich hab ohne viel nachzudenken, einfach eine lustige Weihnachtskarte an jemanden geschickt. Es war die einzige ohne lustigen Spruch. Also die neutralste.. Dacht ich..
Heute ist mir erst aufgefallen, was ich da evtl. geschickt hab...
Ich hoffe, er versteht das mit dem Sack nicht falsch...

Mittwoch: Heut früh hatt mer's vom neuen Landratsamt. Das wird grad gebaut.
Ich:"Des is des grosse Loch gegenüber von die Arcaden. Des wird alles verglast."
Mein Busnachbar:"Die durchsichtige Verwaltung."

Na, ob des alles so durchsichtig is.

Heimwärts hat sich unser Bus verfahren. Linie 203. Eigentlich. Nur in Dechsendorf ist er falsch abgebogen. Die 205er Linienrichtung... Alles guckt total irritiert.
Einer sagt:"Entschuldigung Herr Busfahrer! Sie wissen scho, dass Sie 203 fahren?"
Er:"Scheiße!"
Am Kreisverkehr in Dechsendorf hat er dann per Ehrenrunde souverän wenden können. Dann war mer widder richtig unterwegs. Der war halt a in Gedanken woanders... Kann ja mal passieren.

So.. Iris hat heut die Gute-Besserungs-Kartn griechd.
Und sie hat sich gfreut.
Hab mit ihr telefoniert. Ich freu mich a.

Ohne Novalgin Togo geht allerweil nix. Mist. Ich dacht des wär nur der Wetterumschwung. Etz dauert's aber scho zwei Wochen.

Mal schauen, ob es nächste Woche endlich mal besser wird oder ob's das dann war.
Heut gibt's erstmal Trostschoki und Linsensuppe.

Donnerstag: Seufz..
Jetzt hatt ich grad so schön die Termine im Januar und Februar unter einen Hut gebracht. Meine Ergo hat extra nochmal diese Woche umgeplant, weil die Physiotermine anders gelegt werden mussten.

Meine Physio ist jetzt doch im Januar da. Freu!
Und da hat die Praxis es gut mit mir gemeint und die vorigen Termine im Januar nochmal alle verworfen. Leider ohne mich vorher zu fragen.

Die Termine sind jetzt so wie ich es mir anfangs gewünscht hatte, vor der letzten Umplanungsaktion...
Ja, is denn jetzt schon Weihnachten? ;-)

Leider passen sie jetzt nicht mehr zu den Ergoterminen ...
Also drückt mir bitte mal die Daumen, dass sich die Ergo nochmal umplanen läßt. Und wenn nicht, dann kann ich es auch nicht ändern. Dann langt des Rezept länger. Sellerie.

Mein Highlight heute: eine volle 930 Gramm Ketchupflasche steht am Tisch. Ich will die mit der rechten Hand hochheben. .. nix.. sie wackelt ein bisschen ansonsten bleibt sie wie festzementiert am Tisch stehen... irgenwie lustig.. sieht aus wie bei so einem Gewichtheber...

Dafür waren die Schmerzen heut endlich mal nach 2 Wochen so im Rahmen, dass ich kein Schmerzmittel nachschiessen musste.
Uups, muss aufhören. Krieg grad n'en Krampf im Zeigefinger... Irgenwas is immer...
In diesem Sinne, einen schönen Abend!

Elchi beanie
Krankenhausfluchttier - Tauben nicht futtern
Weihnachtskarte
Gute Besserung Iris!
28.11. bis 04.12. Advent und Schneegestöber ...

Samstag: War ich unterwegs... 6:40 Uhr bis 20:20 Uhr .. Frankfurt im Postmuseum.

Freitag kam Hubert und Staller. Die beiden bayerischen Polizisten.

Eine Frau wurde ermordet.
Der Nachbar:"Der Notarzt hat sie gar nicht mitgenommen."
Drauf Hubert:"Die gute Nachricht ist, ins Krankenhaus muss sie nimmer..."

Staller ist auf Recherche im Blumenladen gewesen. Die Verkäuferin hat ihm einen Blumenstrauss aufgeschwatzt.
Hubert:"Und hast was rausgegricht?"
Staller:"3 Euro und 5 Euro..."

Sonntag: Sodala.. etz die Zusammenfassung vom Samstag. Also um 6:50 Uhr ist der Bus gefahren. Anschluss an die S1 um 7:44 Uhr hat problemlos geklappt. Auch der Zug nach Frankfurt hatte keine Verspätung.

Lediglich die Reservierungsanzeigen waren defekt. Weil der Bordcomputer ausgefallen ist. Eine weitere Szene für meine "ist aus"-Comicreihe... "Bordcomputer ist aus..." ;-)

Da hatten die, die nach Berlin wollten, mehr Probleme. 35 Minuten Verspätung wegen Notarzteinsatz am Gleis.

Es waren nicht so viele Leute im Zug. Ich hatte hin- und rückwärts zwei Sitzplätze für mich ganz alleine! Auch noch in Fahrtrichtung :) Das find ich super. Da kann man sich genüßlich ausbreiten ;-) Und zum Fenster nausgucken.

In Nürnberg am Bahnhof wurde es dann ziemlich duster und es hat angefangen zu schneien. So auf die schneebedeckte Landschaft vom Zug aus zu gucken, hat schon was... Bei der Spielwarenfabrik "Bruder" ist der Zug ziemlich langsam vorbeigefahren. Hab schon halb auf die Ansage gewartet:"Nächster Halt Bruder Spielwarenfabrik ;-)

Als der Schaffner die Fahrkarten kontrolliert hat, war er einem Mann im Weg, der wohl ziemlich dringend aufs Klo musste. Er hat aber geduldig erstmal hinter dem Schaffner gewartet. Brav. Ich hab mir eins gegrinst und er hat zurückgegrinst. Dann doch mal den Schaffner gefragt, ob er mal kurz vorbei kann ;-)

Zwischen Nürnberg und Würzburg ist ein Feldhase über das schneebedeckte Feld gehoppelt. Schee!

Der Herr vor mir guckt sich auf seinem Laptop einen Film an. Ich guck ein bisschen mit... Dann tippt einer im Film Quellcode ... aha.. Programmierer-/Hackerfilm... Das hab ich am Montag wieder live und in Farbe.

Es gibt tatsächlich Leute, die meinen, weil man programmiert, kann man alles. Also mich hat mal einer im Bus gefragt, ob ich seinen defekten USB-Stick reparieren könnte. Drauf ich: Nein. Schick ihn halt an den Support! Also glabstes...

Der Mann hinter mir, schnarcht... Kein Wunder bei dem Wetter...

In Würzburg steigen nur wenige Leute zu. Eine Dame mit viel Graffl (Gepäck.. Rollkoffer, zig Taschen) ist grad an mir vorbei und plärrt:"Sybille! Würdest Du endlich aufhören, so zu rennen..?!"

Find ich witzig und schreib's mir für meinen Reisebericht auf ;-)

Mich fröstelt's. Ich pack mich in meinen Anorak, den rechten Arm wickel ich richtig schön ein. Ne Novalgin noch. Das Wetter macht mir doch wieder zu schaffen. JauA!

Bei dem milchigen schneeverhangenem Himmel, sehnt es mich nach Trostschoki... Ich hab mir nix weiter zu Essen mitgenommen, ausser Butterkekse.. Aber ich hab als Mitbringsel Schokolebkuchenbruch dabei. Ich kann nicht widerstehen.. Auf einem Lebkuchen oder mehr oder weniger kommt es nicht an. Hmmm.... Fein..!

Lebkuchenbruch sind ja eigentlich Mängelexemplare. Da ist dann zuviel Schokolade, Guss dran. Kann eigentlich zuviel Schokolade, Guss an was dran sein?
Ich bin ja auch ein Mängelexemplar...

Ich zeichne den Hasen, der über das Feld flüchtet... Sammy ist auch mit von der Partie :)

Ab Aschaffenburg ist die weisse Pracht dahin. Da liegt kein Schnee...

Der Mann hinter mir ist endlich aufgewacht.. Gähnt ein paar mal herzzerreissend. Und steckt mich an....

In Aschaffenburg steigen mehr Leute ein. Aber mein Doppelplatz ist nicht in Gefahr ;-)

Gemein! Eine Frau ist eingestiegen, sitzt schräg gegenüber von mir und beisst in ihr Fleischkäsbrödle. Ich könnt grad sterbm... für a Fleischkäsbrödla.

In Hanau steht ein gelber Hochgeschwindigkeitsgleissanierungszug und gratuliert unseren Fussball-Weltmeistern.

Der Mann vor mir, der Filmgucker, sieht todal abgekämpft aus. Die Haare sind hinten total verlechd (verlegt) und stehen kreuz und quer.

Wir sind in Frankfurt, der Himmel ist blau und die Sonne scheint. Ich treff Martin vor dem DB-Zentrum.

Ich lass mich widerwillig von ihm drücken...
Er: "Ich mach nix kaputt."
Ich: "Ich bin schon kaputt."

Ich:"Ich brauch jetzt ein Fleischkäsbrödla."
Selig beiss ich dann in der Fresspassage rein. Hab ich einen Hunger... Er kauft sich diese Vio-Biozitronenlimo. Ich soll probieren. Brennt die! Ich verschluck mich an dem bissigen Zeuch und spül mit meiner Apfelschorle nochmal nach... Und das soll jetzt gut sein? Da schmeckt mir ein Essiggurken um Welten besser...

Ich übergeb meine Mitbringsel. Schokolebkuchen und als kleine Extra-Überraschung den Herpa Spur N Gülleanhänger für den Traktor, den er sich bei Herpa gekauft hat. Hinterher hat es ihn dann gereut, dass er das Güllefass nicht mitgenommen hat. Etz is wengs a Ruh!

Dann mit der Straßenbahn hinaus ins Gwerch... Sovill Leut! Allmächd! Wo kumma denn die alla her?

Mit der 17 in die Stressemannallee. Da war ich doch schon vorhin mit dem Zug. Am Museumsufer entlang. Die Brücken faszinieren mich. Auch die bunte Strassenbahn. Das ist ja schön hier. Da sin auch ned sovill Leut...

Wir laufen zum Museum für Kommunikation. Der Eingangsbereich ist vollgestopft mit den Sachen, die man im Museumsshop kaufen kann.

Was mir gefällt sind die Schafe aus Telefonkabeln und Telefonhörern. Die sind ja cool!

Im Keller ist die Ausstellung. Das Flaggenalphabet, Briefkästen, Postkutschen, ein alter Post-VW-Käfer. Kultig!

Die ersten Faxgeräte und eine Briefsortiermaschine. Den Spruch der Dame, die ihn vorgeführt hat, find ich klasse.

"Der konnte 10 000 Briefe in der Minute (? - Da bin ich mir nicht mehr sicher... also bitte nicht drauf festnageln) sortieren. Die heutigen Sortieranlagen schaffen 5 x soviel. Und das obwohl doch behauptet wird, dass weniger Briefe geschrieben werden."

Ich grins. Was mich betrifft. Mit dem ganzen Armtrallala hab ich die letzten zwei Jahre soviel Briefe geschrieben, wie noch nie...

Die Briefmarken und die anderen Kunstwerke, auch die alten Telefone hauen mich nicht vom Hocker. Auch die alten Radios und Fernseher. Meine Oma hatte auch so ein Riesenteil von Radioschrank. Also unten im Schrank war der Plattenspieler und obendrauf der Radiokasten. Das kenn ich noch in live und echt.
Zusammen mit Mamas alten Connie Froebess, Gus Backus, Herbert Hiasl Platten ....
Und die Nadel ist immer hängengeblieben...

Wir sind dann bei dem Computern (Atari und Co) angelangt. Die ersten Modems, wo man den Telefonhörer noch draufgelegt hat. Seekabel, alte Kupferkabel...

Briefmarken... (davon kenn ich einige: Hildegard von Bingen und auch diesen Kopf in allen Farben, die hat meine Mama auch in ihrem Briefmarkenalbum).

Von Kunst versteh ich nix. Die Ausstellungsstücke gefallen mir nicht besonders. Bis auf die Telefonschafe.

Im oberen Stockwerk ist noch eine Werbungsausstellung. Plakate und Werbefilme. Die von VW gefallen mir. Auch der Tiger im Tank... Der Comictiger ist schön.

Es gibt eine Wand , wo man ein Zettelchen mit Wünschen an die Werbeindustrie aufschreiben darf und aufhängen. Also den Zettel. Am Aufhängen bin ich gescheitert. Aber geschrieben hab ich was ;-) Wenn Ihr neugierig seid, müßt Ihr selber hin. Ihr werdet es sicher erkennen ;-)

Ich hab Martin im Museum ein paar mal verloren. Weil ihn andere Dinge interessieren, als mich. Das Museum ist nicht so gross. Auch wenn man sich verliert, findet man sich immer wieder.

Bei den optischen Kabeln bleiben wir stehen.
Er:"Weisst Du wie das funktioniert?"
Ich schüttel den Kopf.
Er:"Soll ich es Dir erklären?"
Ich:"Nö. Das interessiert mich nicht."

Ganz oben ist noch ein Amateurfunker. Amateurfunk interessiert mich eigentlich nicht. Ich hab's ned so mitm Funken. Ich funk höchstens mal dazwischen...

Bin dann aber doch noch hoch. Da stand ein kleinerer Mann und hat begeistert vom Morsealphabet erzählt. Damit hat er mich dann gepackt. Herr Morse war nämlich Maler!

Und er hat sich dann einfach einen englischen Text genommen und die Buchstabenhäufigkeiten gezählt. Das "e" kommt am häufigsten vor. Deshalb hat es das kürzeste Morse-Zeichen. Also je öfter ein Buchstabe vorkam, desto kürzer ist seine Zeichenfolge. Und damit könne man auch fast jeden Code entschlüsseln, indem man die Anzahl der Zeichen im zu decodierenden Text zählt. Das, was dort dann häufigsten vorkommt, müßte dann dem "e" entsprechen und so weiter. Sowas find ich interessant.

Das Morsealphabet ist aber hinterher noch bereinigt und verbessert worden. Er hat gesagt, dass die Morseprüfung wohl die schwerste Prüfung auf der Welt wär.

Es kommt übrigens nicht nur auf die Tonfolge kurz, lang an, sondern auch auf den Rhythmus. Dazu hat er uns diesen lustigen Film gezeigt. The rhythm of the code
Und wußtet Ihr, dass in Madonnas Liedern immer Madonna gemorst vorkommt?

Hinterher sind wir zurück zum Bahnhof und haben dort was gegessen. Achtung: organisierte Betteltruppen sind wieder unterwegs. Die lassen einen nicht mal in Ruhe essen. 3 x haben sie uns in der halben Stunde genervt, bis ein Angestellter sie vertrieben hat.

Der Zug stand dann schon da, als wir uns verabschiedet haben. Bini gar ned gwöhnd. Platz in Fahrtrichtung ergattert. 2 Plätze für mich mit Reservierung Nürnberg - Wien. Des bassd. Da bini dann ford...

Arm in den Anorak eingebaut, Novalgin geschluckt. So.. jetzt fehlt mir nur noch die Tasse Kaffee zum Aufwärmen. Und da war er schon. Der Zugbegleiter, der seinen Kaffee an den Mann/die Frau bringen will. Ich greif zu. Das gönn ich mir. Er entschuldigt sich, dass der Becher so gross ist und wünscht mir noch ne schöne Fahrt. Ich seh das als Vorteil. Man verschüttet es nicht so leicht. Er wünscht mir noch einen guten Tag. Ich ihm auch. Er zieht weiter. Und ich schau zum Fenster raus und träum vor mich hin...

In Würzburg steigt eine Familie mit drei Kindern ein. Sie üben die Regierungsbezirke.
Vater:"Und Würzburg ist die Hauptstadt von ...?"
Kind:"Niederfranken!"

Der Regierungsbezirk ist mir völlig neu... Übrigens auch wenn ich klein bin - in dem einen Gutachten steht sogar was von kleinwüchsig...
Ich bin kein Niederfranke!

Bin froh, dass ich gleich nochmal aufs Zugklo bin. Ab Würzburg war es nämlich besetzt. Da ist bis Nünrnberg keiner rausgekommen. War wohl was größeres...

Es ist finster draussen... je weiter es Richtung Nürnberg geht, desto mehr Schneereste sieht man noch. Dann seh ich den Schuh Mücke. Aha.. Fürth! Dauert nimmer lang...

In Nürnberg klappt es dann mit der R2 Richtung Sonneberg. Ich schaff den Bus um 19:19 Uhr in Erlangen. Ich hab sogar noch Zeit kurz zu Thalia zu Bummeln. Aber das lustigeste seh ich als ich aus dem Zug in Erlangen aussteig. Jemand hat einen Zettel an einen der Bahnsteigpfosten geklebt.
Drauf steht:

"Wisst ihr, was wirklich mal ein verdächtiger Gegenstand in einem Bahnhof wäre?
Ein pünktlicher Zug!"

Ich gönn mir noch was süßes am Bahnhof. Wegzehrung. Als der Bus kommt, wollen viele mit. Ich hab Glück, steh strategisch günstig und steig als zweiter in den Bus ein. Kann mir einen Sitzplatz am Fenster aussuchen. Und die KVG Offenbach (es ist wieder der ausgemusterte Bus) wünscht allen Fahrgästen eine angenehme Fahrt.

Um 20:20 Uhr bin ich dann daheim. Wilsberg gucken.

Montag: Die Nacht hat es ganz schön gestürmt. Die Satellitenschüssel vom Nachbarn hat es nicht überlebt. Der Stecken ist verbogen und die Schüssel hängt in der Dachrinne...

Mein Busnachbar setzt sich neben mich, grinst und sagt:"Die lauen Lüfte sind erwacht."

Auf Arbeit hatten wir dann ein kleines Kommunikationsproblem. Bitte rechts den Comic lesen :)

Meiner Ergo hat ja die Firmenknautschgiraffe so gut gefallen. Auch das Material. Da hab ich mal unsere Teamassistentin drauf angesprochen. Und sie hat gleich den Lieferanten kontaktiert. Die Giraffe war leider aus.. (Running Gag).
Diese 3 knuffig-knautschigen Handtrainer hat er spendiert. Kuh, Pinguin und Schwein. Bekommt die Ergo dann beim nächsten mal. Die wird sich freuen :)

Doppelfreu! Der Nummerntastenblock für meine Billig-Einhandtastaturlösung mit onehandkeys ist da! Leider so toll verschweisst, dass ich die Verpackung nicht mit der Hand aufbekomm. Mein Kollege kann nicht mehr länger zuschauen und hilft mir. ;-)

Dienstag: Heut schüttet es wie aus Kübeln. Mein Busnachbar steigt ein, grinst und sagt:"Es regnet."
Er fährt mit dem Fahrrad zur Bushaltestelle. Er fügt noch hinzu:"Draufsetzen und treiben lassen..."

Als ich mir gestern das Knautschtierpäckchen im Sekki abgeholt hab, bin ich unserem Sysadmin begegnet.
Er:"Was hastn do scho widder?"
Ich:"Ich bin die Christel von der Post.."
Dann hab ich ihn aber noch aufgeklärt.

Dann gestern noch die Weihnachtskarten und zwei Überraschungspäckchen fertig gemacht. Sorry, ich hatte nur dieses graue Isolierband zum zukleben. Das klebt aber dafür bombensicher!

Man glaubt es kaum, aber die haben auch in meinen Rucksack gepasst. Der kommt mir immer vor wie eines dieser schwarzen Löcher. Rein geht alles. Nur finden, tu ich es dann da drin nimmer ..

Heut dann zur Post gebracht. Da hatt ich Glück. War um 13:00 Uhr dort. Vor mir war nur eine Frau. Ich hab natürlich nicht mitbekommen, dass der hinterste Schalterbeamte schon rumgewedelt hat. Den hab ich gar nicht gesehen. Hat dann aber jemand gesagt:"Da hinten können Sie hin..." Also hingedackelt. Alles losworn...
Als ich fertig war, reicht die Schlange von vorne bis in die Arcaden im Gang... Und mein Bus habi ano derwischd... Bei dem Wedder isses am schönsten dahamm!
Mal schaun ob und wie's ankommt. ;-)

Iris wünsch ich an dieser Stelle eine erfolgreiche Reha! Viel Spaß kann mer da schlechd song...

Die Umleitung über Grossenseebach is wech! Dafür ist jetzt unten am Hallenbad der Fussgängerweg über den Parkplatz umgeleitet.
Dodal subber! Auf dem Rückweg von der Physio hamm mich fast zwei Autos beim Ausparken zammgfahrn..

Mittwoch: Mein Busnachbar setzt sich neben mich und sagt:"Der Winter ist vorbei."

Diesmal sind wir schon (die Baustelle in Hannberg ist jetzt endlich weg) um 6:30 Uhr am Bahnhof.
Mein Busnachbar:"Das wird ja immer zeitiger!"

Der Ergo hab ich die Knautschviecher heut mitgebracht. Die hat sich vielleicht "tierisch" gefreut :)

Jetzt hab ich versucht meine Ergotermine in Abhängigkeit von Physioterminen zu machen, die ich nicht kenne ;-)

So jetzt die Physiotermine abgeklärt. Es haut ab Januar doch irgendwie hin, nachdem ich mir gestern noch den Spruch anhören musste:"Na dann müssen Sie halt mal 4 Wochen aussetzen!"
Freu! :)

Und Last but not least ;-) hat mir Uta diese geniale Weihnachtskarte geschickt! Dankeschön!!!

Hab den Kollegen eine Mail mit Anhang an ihre private Mailadresse geschickt. Der Kollege hat am Vortag noch gesagt, er ist nicht bei web.de oder gmx wegen der Werbung.
Er:"Ich zahl lieber 1 Euro im Monat für die E-mail ohne Werbung."
Heute:
Er:"Ich hab keine Mail bekommen..."
Ich:"Hast Dein 1 Euro ned zahlt?"

Gesund ist ... wenn der Kollege im Büro das Fenster im Winter aufreisst, damit frische Luft reinkommt und dann zum Rauchen vor die Tür geht.

Donnerstag: Heut gab's leider keinen flotten Spruch von meinem Busnachbarn (dem is heut nix eingefallen ;-), aber dafür was lustiges aus dem 30iger Bus.

Der Platz vor mir ist frei. Auf zwei Plätzen vor mir sitzt ein Mädel mit einem langen dicken Pferdeschwanz, der hinter dem Sitz runterhängt.
An der ersten Haltestelle in Tennenlohe setzt sich ein Mann mit Zeitung hinter sie.
Er deutet auf ihren wallenden Zopf, der komplett in seine Zeitung hängt und sagt: "Verzeihung... Verzeihung .. Ihr..."

Heiko ist auch ein Fan der Sprüche meines Busnachbarn.
"Wie ich diese Busnachbar Sprüche mag. Jeden Tag einer, kurz und passend. Ich erinnere mich auch an einen Kollegen, der hat nie viel gesprochen, aber morgens der erste Satz von dem hatte Kultstatus. "

Zu den Knautschviechern für die Ergo meinte er:
"Die sehen ja so schon richtig knuffig aus. Antistresstierchen. Wenn du mal ins Büro kommst und es sitzt da einer mit nem Hundekauknochen zwischen den Zähnen, würde ich mir allerdings gedanken machen. "

Eine Diskussion mit meinem Schmerznikolausi-Kollegen ging in eine ähnliche Richtung. Ich hab meine Mütze mit dem Comicpferd neben mir liegen. Er meint, das könnte auch ein Esel sein. Der würd aber sehr elend und leidend aussehen. Ich mein, der hat doch den treuherzigsten Blick der Welt.
Mr. Blacky Beanie
Er fragt mich:" Wer ist denn auf die Idee gekommen der Schmerzsalbe eine Nikolausmütze zu verpassen?"
Ich:"Ich."
Er: "Wie kommt man denn auf so eine Idee?"
Ich:"Warum ned? Einfach so hald. Vielleicht liechd's a o die Schmerzmittel."
Er:"Da musst Du aber nächstes mal beim Nervenarzt vorsichtig sein... wenn der das rauskriegt..."

Wir haben manchmal schon komische Gespräche im Büro. Aber ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass das überall so ist..

Uta hat sich im vorweihnachtlichen Plätzchenback - und sonstigem Stress über ihr Überraschungspäckchen gefreut.
"huch, eine Karte, dass beim Nachbarn ein Päckchen auf mich wartet - ich hab doch gar nichts bestellt? Ach soooooo, die liebe Sandra hat wieder zugeschlagen!"
Sie verabschiedet sich mit dem Satz:"Sorry, die Kokosmakronen haben geläutet."

P.S.: Ich liebe meinen Nummerntastenblock mit onehandkeys. Das ist schön wenn man nicht gezwungen wird, mit rechts zu tippen, sondern auch mal auf nur links ausweichen kann. Die Hand ist heut wieder Bäh...

Die Physio hat mich am Dienstag gefragt, wie sich der Nervenschmerz anfühlt.
Drauf ich:"Mich hat mal ein Hund in die Hand gebissen und dann nicht losgelassen. Also er hing fest dran.. Das hat sich genauso angefühlt."
Ich hab also einen unsichtbaren Hund an der Hand hängen... Das ist vielleicht eine Viecherei!

Also von Erlangen bis Aschaffenburg mit der Post dauert es also 2 Tage. Mal sehen wie lange der Rest dauert ...

Freitag: Mei Mama hat widder a Glanzstückla abgeliefert.

Also sie is mit meiner Schwester zum Christkindlesmarkt. Und dabei auch an einem Tchibo vorbeigekommen. Dort gibt es Deko mit Musik. Einen Schneemann. Sie sucht, wo man drücken muss, damit er geht. Find nix. Will wissen, ob er kaputt ist. Drückt nochmal überall rum. Zuletzt auf seinem Bauch. Auf einmal blägt (plärrt) der Schneemann in voller Lautstärke:"JINGLE BELLS .. JINGLE BELLS ...!"
Alle Leut drehen sich um und schauen...
Mama an der Kasse:" Ich wollt doch bloss wissen, ob des Ding geht..."

Gestern war sie mit meiner Schwester im Supermarkt. Keine Weihnachtsmusik wie früher. Am Tchibo-Stand denkt sie sich:"Des wer mer gleich hamm.." Dann drückt sie einem Schneemann auf den Bauch. Als er wieder losplärrt, sagt sie zu meiner Schwester:"Hobb! Etz gema!" (Hopp! Wir gehen jetzt.)

Schaut amol, was mer mei Physio gschenkt hod! An Schneemann-Handwärmer! Dangschee! Schee! :)))

Wenn Zeit is, hol ich mir vor dem Umsteigen in Erlangen in den Anschlussbus eine Tasse Kaffee. Wärmt Hand und von innen. Auch heute reicht's wieder. Diesen Samstag haben sie aber wegen Bauarbeiten geschlossen.
Verkäuferin:"Morgen haben wir zu."
Drauf ich:"Morgn kumi ned."

Vom Bus aus, springt mir das Schild einer Zahnarztpraxis ins Auge.

Zahnarztpraxis zum Wohlfühlen

Bassd des zamm?

So Leut, mir langt's für heut. Etz nehm ich noch Novalgintropfen und dann verzieh ich mich in die Wanne, sonst geh ich ein!
Servus und ade! Bleibt schee! A scheens Wochenend!

Feldhase im Schnee
Frankfurt
Frankfurt
Frankfurt
Frankfurt
Frankfurt
Frankfurt
Frankfurt
Frankfurt Kommunikationsmuseum
Frankfurt Kommunikationsmuseum
Frankfurt Kommunikationsmuseum
Frankfurt Kommunikationsmuseum
Frankfurt Kommunikationsmuseum
Frankfurt Kommunikationsmuseum
Frankfurt Kommunikationsmuseum
Frankfurt Kommunikationsmuseum
Frankfurt
Frankfurt
Frankfurt
Frankfurt
Frankfurt
Frankfurt
Erlangen verdaechtiger Gegenstand am Bahnhof
Krankenhausfluchttier - Kommunikation
Ergoknautschtiere
Weihnachtspost
Weihnachtspost von Uta
Handwaermer von meiner Physio
Krankenhausfluchttier - Bordcomputer ist aus
© Sandra Jäger